Wahl Logistik-ManagerIn 2016 | Wahl Logistik-Start-up 2016

Mit der heurigen Logistik-Wahl möchten wir sowohl herausragende Persönlichkeiten als auch innovative junge Unternehmen einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen und deren Leistungen würdigen. 

Ablauf der Nominierung und Wahl

Im Rahmen der heuer zum fünften Mal stattfindenden Preisverleihung wollen wir neue Wege einschlagen und neben der bewährten Wahl „Logistik-ManagerIn 2016“ nun auch das „Logistik-Start-up 2016“ prämieren.

Die beiden Sieger werden aus einem Gesamtvoting ermittelt, das sich zu gleichen Teilen aus der Entscheidung unseres Fachbeirates und der Online-Abstimmung der Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr ergibt.

Bei der Preisverleihung am 23. November 2016 werden nur die jeweils erstgereihten als Sieger in den Zuordnungen „Logistik-ManagerIn 2016“ bzw. „Logistik Start-up 2016“ prämiert. Die weitere Reihenfolge der Nominierten wird nicht bekanntgegeben. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wilhelm Leithner
Mit Hartnäckigkeit und Bauchgefühl vom Konzernmitarbeiter zum Firmeneigentümer

WEITERLESEN

Johannes Matzhold
Mit Logik, Humor und Gelassenheit vom Kfz-Mechaniker zum Unternehmer

WEITERLESEN

Heike Sommer
Mit klaren Zielen und kritischem Geist vom Lehrling zum Managing Director

WEITERLESEN

CARGOMETER GmbH

3D-Vermessung von Ladegütern am fahrenden Gabelstapler

WEITERLESEN

GLEAM TECHNOLOGIES GmbH
Hybrid-Lastenfahrrad für die Citylogistik

WEITERLESEN

STOREME GmbH

Lagerplatzbörse - Online-Plattform für die Lagerplatzvermittlung 

WEITERLESEN

Logistik-Wahl 2016

Die Logistik-Wahl 2016 ist nun abgeschlossen.

Die Sieger werden in unserer Ausgabe am 25. November präsentiert.

Mit 1 € pro Voting unterstützt die Internationale Wochenzeitung VERKEHR, in Kooperation mit Care, Hilfsprojekte in Griechenland, am Balkan und in Österreich.

Machen Sie sich ein Bild davon. Infos dazu unter care.at/verkehr/

Details zu den Nominierungen

Der Fachbeirat der Internationalen Wochenzeitung Verkehr nominierte drei Persönlichkeiten für die Wahl „Logistik-ManagerIn 2016“. Von den Nominierten musste dabei in zumindest einer der folgenden Kategorien eine überdurchschnittliche Leistung erbracht worden sein: Ökologie (Schonung der Umwelt), Innovation (technologische und/oder organisatorische Verbesserungen), Ökonomie (wirtschaftlicher Umgang mit Ressourcen) und Repräsentation der Logistik (Aus- und Weiterbildung, Qualität, Vorbildwirkung).

Parallel dazu nominierte die Redaktion der Internationalen Wochenzeitung Verkehr drei junge Unternehmen für die Wahl „Logistik-Start-up 2016“. Als „Start-up“ werden junge, noch nicht etablierte Unternehmen, die sich noch in der ersten Phase des Lebenszyklus eines Unternehmens befinden, bezeichnet. Das Gründungsdatum muss nach dem 31. August 2011 liegen. Im Mittelpunkt eines Start-ups steht in der Regel die Umsetzung einer innovativen Geschäftsidee. Start-ups haben im besten Fall ein überdurchschnittlich großes Wachstumspotenzial zu wachsen.

Bilder: TKL Supply Chain, DHL Freight, Johannes Matzold GmbH/Wünscher, Cargometer GmbH, Gleam Technologies,  Storeme GmbH