Wahl Logistik-ManagerIn 2022 | Wahl Logistik-Start-up 2022
Wahl Logistik-Marke 2022

Mit den Preisverleihungen zur/m Logistik-ManagerIn 2022, Logistik-Start-up 2022 bzw. Logistik-Marke 2022 möchten wir, die Internationale Wochenzeitung Verkehr, sowohl herausragende Persönlichkeiten der Logistik als auch innovative junge Unternehmer und zusätzlich Logistikunternehmen mit dem besten Markenimage einer brei­teren Öffentlichkeit ­vor­stellen und deren Leistungen würdigen.

Ablauf der Nominierung und Wahl

Heuer findet bereits zum elften Mal die Wahl zur/m Logistik-ManagerIn des Jahres und zum siebten Mal die Wahl zum Logistik-Start-up des Jahres statt. Aufgrund des großen Erfolgs und enormen Echos erfolgt heuer darüber hinaus bereits zum fünften Mal die Wahl zur Logistik-Marke des Jahres.

Die jeweiligen Sieger werden aus einem Gesamtvoting ermittelt, das sich zu gleichen Teilen aus der Entscheidung unseres Fach- bzw. Markenbeirats und der Online-­Abstimmung der Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr ergibt. Bis zum 23. Oktober können Sie noch Ihre Stimme abgeben!

Am 9. November werden die Sieger in den Zuordnungen Logistik-Manager 2022, Logistik-Start-up 2022 bzw. Logistik-Marke 2022 in der Ausgabe 46-47 der Internationalen Wochenzeitung Verkehr präsentiert. Die weitere Reihenfolge der Nominierten wird nicht bekanntgegeben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nominierungen zur Logistik-ManagerIn 2022

Johannes Braith
Johannes Braith hat sich vom Lehrling zum internationalen Manager und Serial Entrepreneur hochgearbeitet. Er hat viele Facetten der Logistik kennengelernt und so einen ganzheitlichen Blick auf die Themenlandschaft entwickelt. Mit Storebox möchte er die Logistik auf der letzten Meile fundamental verändern.

WEITERLESEN

Beate Färber-Venz
Ein unvergleichbarer Gestaltungswillen, die Offenheit für neue Ideen und die ständige Suche nach der perfekten Lösung für ihre Kunden zeichnen Beate ­Färber-Venz aus. Ihr Wille, Erfolg zu haben und zu zeigen, dass auch Frauen ­Unternehmen hervorragend führen können, treibt sie zu Höchstleistungen an.

WEITERLESEN

Marianne Ramser
Immense Leistungen als Geschäftsführerin von LogPOINT und als hoch versierte Projektmanagerin im Bereich Grü­ner Logistik zeichnen Marianne Ramser in der Welt der Logistik und des Supply Chain Managements im Besonderen aus. Sie ist mit mehr als vollem Herzen als Profi bei der Sache!

WEITERLESEN

Nominierungen zum Logistik-Start-up 2022

BigMile

SaaS-Plattform für die ­Kalkulation und Analyse der CO2-Emissionen.

WEITERLESEN

TradeLink

Eine einfache und effektive Form der Lieferabstimmung rund um das Lager.

WEITERLESEN

Waves

Eine Sustainability Management Plattform zur Erreichung der Klimaneutralität.

WEITERLESEN

Nominierung zur Logistik-Marke 2022 (Kategorie Kombi-Operator)

Roland Spedition

WEITERLESEN

Details zu den Nominierungen

Der Fachbeirat der Internationalen Wochenzeitung Verkehr nominierte aus mehreren Kandidaten auch heuer wieder die besten drei Persönlichkeiten für die Wahl zur/m Logistik-ManagerIn 2022. Von den Nominierten musste dabei in zumindest einer der folgenden Kategorien eine überdurchschnittliche Leistung erbracht worden sein: Ökologie, Innovation, Ökonomie und Vorbildwirkung (Aus- und Weiterbildung, Qualität, Reputation).

Parallel dazu konnten sich auch heuer wieder mittels Einreichverfahren Logistik-Start-ups für die Wahl zum „Logistik-Start-up 2022“ bewerben. Als „Start-up“ werden junge, noch nicht etablierte Unternehmen, die sich noch in der ersten Phase des Lebenszyklus eines Unternehmens befinden, bezeichnet. Das Gründungsdatum muss nach dem 31. Mai 2017 ­liegen. Der Fachbeirat der Internationalen Wochenzeitung Verkehr bewertete alle eingetroffenen Einreichungen in den Kategorien Ökologie, Innovation, Ökonomie und „Spirit“ (was treibt das Start-up an). Die besten drei Start-ups wurden im ­Anschluss für die heurige Wahl nominiert.

Für die Wahl zur Logistik-Marke 2022 in der Kategorie Kombi-Operator, konnten sich die entsprechenden Unternehmen ebenfalls mittels Einreichverfahren, basierend auf einer von dem Marktforschungs- und Marketingberatungsunternehmen Marketmind entwickelten Methode, bewerben. Die Bewerbungsunterlagen enthielten jeweils zwei Fragen in den für die Messung der Reputation einer Marke relevanten sechs Kategorien: "Management und Führung", "Vertrauenswürdigkeit", "Verantwortung für das Gemeinwohl", "Produkte und Dienstleistungen", "Wirtschaftliche Situation" sowie "Das Unternehmen als Arbeitgeber". Der Markenbeirat der Internationalen Wochenzeitung Verkehr bewertete alle eingetroffenen Einreichungen. Der Markenbeirat wählte die zwei Besten aus. Sie sind für die Wahl zur Logistik-Marke 2022 nominiert. 

Achtung! Für die Stimmabgabe müssen Cookies in Ihrem Browser zugelassen sei.