Wahl des Logistik-Managers 2015

Interner und externer Innovationstreiber im Paketdienstservice in Österreich

Lebensmotto

„Genieße das Leben.“

Berufliche Laufbahn

  • 1986: Siems & Klein Großhandel (kfm. Angestellter)
  • 1987: Wr. Städtische Versicherung (Berater)
  • seit 1991 bei Gebrüder Weiss 

Berufliche Meilensteine

  • 1991: Beginn bei Gebrüder Weiss als Sachbearbeiter
  • 1994: Abteilungsleiter Paketbereich
  • 1996: Depotleitung Leobendorf
  • 1997: Assistent der Geschäftsleitung; Depotleitung Pöchlarn; Entwicklung von speziellen Kartons für die Weinlogistik (sind heute noch im Einsatz) - dadurch Vermeidung von Glasbruch
  • 2001: Leitung Verrechnungsabteilung Gebrüder Weiss Paketdienst - Ost; Entwicklung der Shuttle Box als Umlaufgebinde für Reparaturlogistik und generell den Transport von Produkten für das Baugewerbe bzw. Apotheken – dadurch Kosteneinsparung und Qualitätssicherung
  • 2002: Geschäftsführung Haus Versand System bzw. Weiss Logistik Systeme und Verkaufsleitung Gebrüder Weiss Paketdienst - Ost
  • 2007: zusätzlich Leitung Hermes Verteilzentrum Leopoldsdorf und Rankweil
  • seit 2010: Geschäftsführung Gebrüder Weiss Paketdienst und Mitglied und Sprecher des KEP-Vorstandes

Geheimnis meines Erfolges

„Ich habe einen, für mich, gesunden Ehrgeiz und Ausdauer, ohne dass meine Familie oder meine Gesundheit darunter leidet. Mir macht mein Beruf Spaß. Ich habe als Sachbearbeiter begonnen, aber ich wollte schon seit je her Führungsverantwortung übernehmen und im Unternehmen gestalten. Mit Zielorientierung, Disziplin, ein wenig Glück und Weitblick funktioniert es meistens.“

Tipps an junge Menschen, die vor der Berufswahl stehen?

„Neben einer fundierten Ausbildung sind vor allem Fremdsprachenkenntnisse essentiell. Ganz wichtig ist, dass man Freude an der Arbeit hat, dann kommt der Erfolg schon fast von allein. Die Anforderungen an junge Menschen steigen. Sich mit den neuen Medien laufend auseinander zu setzen ist ebenso ein ­Erfolgsfaktor, um dann auch noch in den weiteren Jahren bestehen zu können.“

Was zeichnet gute Führungskräfte aus?

„Ein gewisses Maß an Gelassenheit, um einen vernünftigen Blickwinkel auf die Dinge zu bekommen, und nicht sofort vielleicht eine falsche Entscheidung zu treffen, zeichnet für mich eine gute Führungskraft aus. Parallel dazu ist auch das Zulassen von verschiedenen Meinungen ein Erfolgsfaktor, schließlich kann man nicht alles wissen. Darüber hinaus sollte immer ein direkter kollegialer Umgang mit seinen Mitarbeitern gepflegt werden. Mitarbeiter brauchen klare Aussagen von ihrem Vorgesetzten und Orientierung. Dann können sie auch mit negativen Aussagen besser umgehen.“

Zukunftsthemen in der Logistik?

„Citylogistik generell und die Feinverteilung von Paketen werden mit Sicherheit an Bedeutung gewinnen, sei es mit herkömmlich oder alternativ betriebenen Fahrzeugen. Die Ökologie wird dabei zunehmend in den Vordergrund treten. Hier werden die einzelnen Paketdienstleister zusammenrücken müssen, weil die vielen gesonderten Fahrten in die Ballungszentren zukünftig immer weniger toleriert werden. Ähnliches wird mit den Paketboxen passieren. Auch sie werden über kurz oder lang von mehreren Unternehmen befüllt bzw. entleert werden. Der Privatversandanteil wird weiter stark ansteigen. Zukünftig wird es noch mehr um die Bündelung der Paketmengen gehen.“

Begründung des Leserbeirats für die Nominierung (Auszug):

„Andreas Winkelmayer leitet seit Jahren sehr erfolgreich einen der innovativen Marktführer auf dem Gebiet des Paketdienstservices in Österreich. Er fördert ein Klima für Innovationen und Kundenorientierung innerhalb und außerhalb seines Unternehmens.“

Johannes Hödlmayr

Norbert Joichl

Fritz Müller

Davor Sertic

Andreas Winkelmayer