News

Yamato kauft 500 StreetScooter

Foto: DPDHL Group
Das japanische Unternehmen Yamato will einen umweltfreundlicheren Service bereitstellen und die Arbeitsbedingungen für seine Beschäftigten verbessern - deshalb kaufte es 500 StreetScooter.
Foto: DPDHL Group

Die strategische Partnerschaft zwischen Yamato und StreetScooter ist ein wichtiger Schritt zur Erschließung des japanischen Marktes für elektrische Nutzfahrzeuge.

Um mit dem starken Wachstum des E-Commerce-Marktes und den sich verändernden Kundenbedürfnissen Schritt zu halten, richtet der japanische Logistikdienstleister Yamato sein Serviceangebot und Zustellnetz neu aus. In diesem Zusammenhang hat Yamato 500 Elektrotransporter der Firma StreetScooter, Tochterunternehmen von Deutsche Post DHL Group, geordert. Damit will das japanische Unternehmen einen umweltfreundlicheren Service bereitstellen und die Arbeitsbedingungen für seine Beschäftigten verbessern. Im Rahmen einer engen Entwicklungspartnerschaft zwischen beiden Unternehmen sind die E-Nutzfahrzeuge an die besonderen Erfordernisse von Yamato und die japanischen Standards angepasst worden. Die als Rechtslenker ausgelegten E-Fahrzeuge sollen noch im Geschäftsjahr 2019 ausgeliefert und in Betrieb genommen werden. Yutaka Nagao, Representative Director, President und Executive Officer von Yamato Transport, erklärt: "Im Rahmen der nachhaltigen Neuausrichtung der Letzte-Meile-Zustellung bestand eine große Herausforderung für uns darin, neue Zustellfahrzeuge zu entwickeln, die auch die Anliegen unserer Mitarbeiter berücksichtigen. Mit StreetScooter haben wir dafür einen hervorragenden Partner gefunden und freuen uns auf unsere ersten gemeinsamen Entwicklungsschritte."

Strategische Kooperation
Achim Kampker, CEO von StreetScooter, freut sich über den neuen Kunden: "Wir sind sehr froh, dass Yamato sich für unsere Elektrofahrzeuge entschieden hat. Das bestätigt einmal mehr, dass unser Konzept, maßgeschneiderte und branchenspezifische Fahrzeuge zu bauen, aufgeht - und dies auch im internationalen Maßstab. Die strategische Kooperation mit Yamato ist dabei ein wichtiger Schritt, den japanischen Markt für elektrische Nutzfahrzeuge zu erschließen." Bei den 500 bestellten Fahrzeugen handelt es sich um den StreetScooter Work Pure, also die Basisversion ohne Aufbau. Der Fahrzeugkoffer, der auch für Kühl- und Tiefkühlwaren geeignet ist, wird durch den japanischen Zulieferer Topre auf die Transporter montiert. Wartungen und Reparaturen erfolgen durch die konzerneigene Firma Yamato Autoworks, die für die Zustellflotte des Konzerns zuständig ist, aber auch als Fuhrparkdienstleister für Dritte fungiert.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.