News

Wöchentliche Linienverkehre zwischen Finnland und Deutschland

Foto: Nagel-Group / Andre Zeck
Mit der Kooperation zwischen der Nagel-Group und DB Schenker erweitern die Unternehmen ihr Netzwerk für temperaturgeführte Transporte
Foto: Nagel-Group / Andre Zeck

Künftig kooperiert die Nagel-Group mit DB Schenker im Bereich temperaturgeführte Transporte und kann damit auf ein breiteres Terminalnetzwerk in Europa zurückgreifen.

Dank der neuen Partnerschaft können Kunden beider Unternehmen ihre Empfänger in allen Destinationen schnellstmöglich durch getaktete Verkehre erreichen. Die Transporttemperaturen für temperaturgeführte Sendungen liegen bei +2 bis +6°C für gekühlte Ware, bei -18° C für gefrorene Ware und bei +15 bis +25° C für bei Raumtemperatur gelagerte Ware.

Gewinner auf beiden Seiten
Die Partnerschaft erweitert das Terminalnetz für temperaturgeführte Güter in Deutschland und Finnland, Hauptumschlagplätze sind Hamburg in Deutschland und Vantaa in Finnland. DB Schenker wird wöchentlich temperaturgeführte Linienverkehre zwischen den Hubs durchführen und Direkt- und Stückgutverkehre für die Nagel-Group in Finnland verteilen. Im Gegenzug wird die Nagel-Group Stückgutsendungen für DB Schenker in Deutschland und anderen vertretenen Ländern distribuieren.

Erweiterung des skandinavischen Netzwerks
„In unseren Kernmärkten garantieren wir mit unserem eigenen Netzwerk höchste Servicequalität, aber um Waren europaweit zu distribuieren, setzen wir auf starke Partner mit dem gleichen Qualitätsanspruch. Durch die Kooperation stärken wir unser Partnernetzwerk für den europäischen Markt im skandinavischen Raum. Vom nördlichsten Punkt in Finnland bis zu den südlichsten Punkten in Europa können wir die Waren innerhalb von 72 Stunden verteilen“, sagt Marcel Vogler, Executive Director Transport der Nagel-Group.

Breiteres Leistungsspektrum
„Die gestartete Kooperation bietet neue Möglichkeiten für den temperaturgeführten Import und Export im Straßentransport durch Komplett- und Teilladungsverkehre, Stückgut und Distribution. Wir sehen eine steigende Kundennachfrage nach internationalen Transporten von Lebensmitteln bei gleichzeitig kleiner werdenden Losgrößen. Mit unserem neuen Angebot können wir diese Nachfrage perfekt bedienen. Jetzt können wir unseren Kunden sowohl in Europa als auch in Skandinavien ein breiteres Spektrum an Dienstleistungen anbieten”, sagt Petteri Nurmi, CEO von DB Schenker in Finnland.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Ökologisierung im Straßengüterverkehr nur durch Förderung alternativer Antriebstechnologien und Schaffung von Tank und Ladeinfrastruktur möglich.

Weiterlesen
Foto: Log Adria d.o.o.

Durch die vollständige Übernahme des kroatischen Logistikunternehmens Log Adria Ende Juni baut Rhenus ihre Aktivitäten auf dem Gebiet des ehemaligen…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Wie die Firma Alfred Kärcher GmbH vom Kundenportal des Logistikers Gebrüder Weiss profitiert.

Weiterlesen
Foto: Philippe Turpin / CargoBeamer

Vor kurzem hat das erste Terminal des Leipziger Logistikdienstleisters in Frankreich seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen setzt damit erstmals…

Weiterlesen
Foto: Fraport AG

Beim Cargo-Aufkommen konnte erneut ein deutliches Plus erzielt werden. Damit stärkt Fraport seine Rolle als führendes Fracht-Drehkreuz in Europa.

Weiterlesen
Foto: DRONAMICS / Hellmann

DRONAMICS und Hellmann planen europaweite Transporte mit Frachtdrohnen ab 2022.

Weiterlesen
Foto: Hapag-Llyod

Die Transaktion wurde von den weltweiten Kartellbehörden genehmigt und inzwischen abgeschlossen. Die Akquisition des Afrika-Spezialisten unterstützt…

Weiterlesen
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

Weiterlesen
Foto: foto sisa Reitmaier Silvia

Andreas Sundl übernimmt die Vorstands-Agenden vom langjährigen COO (Chief Operating Officer) Martin Wilflingseder.

Weiterlesen
Foto: Flughafen Linz GesmbH

Linz Airport Cargo konnte seine Führungsposition an der Spitze der regionalen Frachtflughäfen Österreichs erneut unterstreichen.

Weiterlesen

Termine

Digital Reality – Was bleibt?

Datum: 23. September 2021 bis 24. September 2021
Ort: Kunsthalle Museumscenter Leoben

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.