News

Wiener Linien: Zusammenarbeit mit RemiHub zur Optimierung der City-Logistik

Foto: Wiener Linien / Manfred Helmer
Foto: Wiener Linien / Manfred Helmer

Ab November testet das Forschungsprojekt RemiHub, wie zentrale Öffi-Flächen künftig als urbane Logistik-Hubs für die städtische Paketzustellung genutzt werden könnten.

Die Wiener Linien gehen beim Thema City-Logistik neue Wege. Noch im Herbst 2019 starten sie mit den Projektpartnern tbw research, TU Wien und dem Transportrad-Unternehmen Heavy Pedals in Kooperation mit einem namhaften Paketdienstleister einen Testlauf zu urbanen Logistik-Hubs für die städtische Güterzustellung. Dabei wird beispielsweise die Busgarage Spetterbrücke in Wien Ottakring, wenn die Busse im Linienverkehr unterwegs sind und die Garage freie Flächen bietet, als zentral gelegener, temporärer Logistik-Hub genutzt. Von hier aus wird Heavy Pedals die Pakete abholen und entsprechend ausliefern. Die Testphasen starten im November 2019.

Motorisierten Stadtverkehr reduzieren
Aktuell liegt aufgrund fehlender innerstädtischer Flächen der Großteil der Logistikzentren außerhalb Wiens. Dies führt zu erhöhtem Güterverkehr in der Stadt, meist durch Kleintransporter. Durch zentrale Cityl-Lgistik-Standorte, kann vor allem die sogenannte last mile – also der Transport von Gütern bis zur Haustür der Kunden – in der Logistikkette verkürzt werden. „Die letzte Meile gilt oft als die schwierigste. Die Initiative RemiHub mit der modularen Nutzung von Öffi-Flächen in Wien bietet dafür einen guten Lösungsansatz,“ so Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien. Logistik-Hubs in die Stadt zu verlagern ermöglicht geringere Distanzen und damit emissionsfreie Transporte, zum Beispiel durch Transporträder. Die temporäre Mitnutzung von Öffi-Flächen als städtische Hubs zeigt auf, wie die weitere Versiegelung von Flächen vermieden werden kann. Damit trägt nachhaltige City-Logistik dazu bei, die hohe Lebensqualität in Wien weiter zu steigern. „Im Sinne unseres Leitspruchs ‚Öffis nützen, Klima schützen‘ freuen wir uns sehr als Partner bei diesem Projekt mitwirken zu können, um hier einen weiteren Beitrag für einen umweltschonenden Stadtverkehr leisten zu können", so Steinbauer.

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ vom BMVIT gefördert.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.