News

Wichtige Auszeichnung für Salzburger Samson Druck

Freuen sich über die Auszeichnung als zertifizierter "Lettershop" für die jährlich mehr als 2,5 Millionen Sendungen von Samson Druck: Eigentümer und Geschäftsführer Gerhard Aichhorn und Gesellschafterin Lisa Frost. Foto: Kathrin Buschmann

Das Lungauer Unternehmen ist zertifizierter „Lettershop”-Partner der Österreichischen Post und verschickt jährlich mehr als 2,5 Millionen Sendungen in alle Welt.

Das Salzburger Unternehmen Samson Druck hat von der Österreichischen Post eine wichtige Auszeichnung erhalten: Der Familienbetrieb mit Sitz in St. Margarethen darf nun seine Druckerzeugnisse als zertifizierter „Lettershop” an seine Kunden in der ganzen Welt verschicken. Die Zertifizierung gilt in der Branche als wichtiges Qualitätsmerkmal. Für Samson Druck ist es von großer Bedeutung, verlassen doch im Schnitt jährlich mehr als 2,5 Millionen Sendungen mit einem Gesamtgewicht von über 155 Tonnen das Expedit der Zentrale im Lungau. 

„Für uns ist die gute Partnerschaft mit der Post sehr wichtig, da wir für unsere Kunden oft Druckerzeugnisse in hoher Stückzahl versenden”, erklärt Gerhard Aichhorn, Eigentümer und Geschäftsführer von Samson Druck. „Um die reibungslose Weiterverarbeitung für die Post zu ermöglichen, werden unsere adressierten Sendungen postkonform weiterverarbeitet und eingeliefert. Dies geschieht über einen Hänger bei uns vor Ort, der im Haus beladen wird und täglich direkt ins Verteilerzentrum der Post gebracht wird. Somit haben wir sozusagen unser eigenes Postamt im Haus.” Mit einem Jahresumsatz von mehr als 18 Millionen Euro und 120 Mitarbeitern ist das Unternehmen eine der größten Druckereien in Österreich und einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region Lungau. Zu den Kunden von Samson Druck zählen viele international renommierte Konzerne.

Optimiertes Adressmanagement spart Kosten
„Wir bieten unseren Kunden Adressverwaltung inklusive Retourenservice, Dublettencheck, Datenaufbereitung sowie eine postkonforme Adressaufbereitung”, erklärt Lisa Frost, Gesellschafterin bei Samson Druck. “Daneben profitieren Kunden auch von unserer Porto-Optimierung, denn dadurch kann kosteneffizienter gearbeitet werden. Jede Sendung, die nicht ankommt, kostet natürlich auch Geld. Daher optimieren wir das Adressmanagement schon vorab, sortieren unbrauchbare Adressen aus und produzieren dann nur die benötigte Menge an Sendungen, die schlussendlich auch sicher bei Endkunden ankommt. Auch der Umweltaspekt spielt eine wichtige Rolle. So konnten im Vorjahr durch die klimaneutrale Zustellung der Post mehr als 11 Tonnen CO2 eingespart werden.” 

 

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Garbe Industrial Real Estate

Die Fertigstellung der insgesamt 82.000 Quadratmeter großen Logistikimmobilie ist für das kommende Jahr vorgesehen.

Weiterlesen
Foto: Swissport

Swissport baut ihr Luftfrachtgeschäft weiter aus, um an der starken globalen Nachfrage nach Luftfrachtlogistik zu partizipieren und zusätzliche…

Weiterlesen
Foto: Luka Koper / Kristjan Stojakovic

Der vorige Monatsrekord wurde um 2,5 Prozent übertroffen.

Weiterlesen

Als Pionierin in der Logistikbranche stellt die Österreichische Post schon seit 2011 alle Sendungen CO2-neutral zu. Die Berechnung und Kompensation…

Weiterlesen

Im neuen Terminal kommen innovative Technologien sowie eine moderne Lagerverwaltungssoftware zum Einsatz, durch die die Logistikkapazitäten für alle…

Weiterlesen

Der Paketdienstleister erweitert seine Last-Mile-Zustellung und eröffnet einen neuen Standort in Guangzhou/China mit dem Ziel für 2022, bis zu 25…

Weiterlesen
Foto: ASFINAG

Mit Tietoevry wechselt das ASFINAG Kundenmanagement auf die Überholspur

Weiterlesen
Foto: MAN Truck & Bus

MAN und ABB E-mobility zünden die nächste Stufe für Elektromobilität im Lkw-Fernverkehr.

Weiterlesen
Foto: David Bohmann

40 Millionen Euro werden investiert, um die CO2-Neutralität bis 2040 zu erreichen.

Weiterlesen

Flagship Founders verkündet die Ausgründung seines dritten Start-ups: Das Unternehmen mit dem Namen zero44 wird Reedereien, Schiffsmanager und…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

LogiMAT 2022

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Stuttgart

28. Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf)

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Münster

eCommerce Day 2022

Datum: 22. Juni 2022
Ort: Nordlicht in Wien

37. Logistik Dialog 2022 „Supply Chain Fitness Now“

Datum: 23. Juni 2022 bis 24. Juni 2022
Ort: Vienna International Airport City Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.