News Neue Bahn News

Von Linz nach Antwerpen

Foto: Linz AG / fotokerschi
Die neue Verbindung ermöglicht direkte Fahrten zwischen dem Hafen Linz und dem zweitgrößten Hafen der EU in Antwerpen.
Foto: Linz AG / fotokerschi

Einmal pro Woche verbindet eine Anfang des Jahres eingeführte Shuttle-Verbindung den oberösterreichischen Binnenhafen mit dem zweitgrößten Hafen in Europa.

Das Containerterminal im Linzer Hafen ist ein starker Motor für den Wirtschaftsstandort Linz und das ­Industrieland Oberösterreich. Von 2019 bis Jahresende 2022 wurde das trimodale (Wasser, Straße, Schiene) Logistik-Dienstleistungszentrum umfangreich erweitert und komplett elektrifiziert. Nun erfolgte der nächste Schritt in Richtung Kundenorientierung und Effizienzsteigerung. Anfang dieses Jahres wurde ein fixer Bahn-Shuttleverkehr eingerichtet, der seitdem einmal pro Woche von Linz nach Antwerpen und vice versa fährt. Mit der neuen Zugverbindung besteht erstmalig eine direkte Shuttle-Anbindung zwischen dem Binnenhafen Linz an der Donau und Antwerpen, dem größten Hafen in Belgien und zweitgrößten in der EU.

Nachhaltigkeit im Vordergrund
Der Linzer Hafen fungiert dabei als neutrale und nachhaltige ­Logistikdrehscheibe für Gewerbe und Industrie im oberösterreichischen Zentralraum. Die Nachhaltigkeit ergibt sich aufgrund der kompletten Elek­trifizierung des Linzer Terminals. Die Koordination des Shuttleverkehrs erfolgt durch den Operator Medlog Austria GmbH. Das Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) auf österreichischer Strecke ist die LTE Austria. Das Unternehmen ist das erste EVU, das seine Züge vollelektrisch im Linzer Containerterminal abwickelt. Aber nicht nur im Containerterminal wird CO2 eingespart. Durch den neuen Shuttle-Dienst erfolgt eine Umschichtung der Container-Transporte von der Straße auf die Schiene, die somit klimaschonend erfolgen.

Noch effizienter
Nach der Erweiterung des Terminals stehen den Kunden seit Jahresende 2022 insgesamt sechs elektrifizierte Ganzzuggleise mit einer Länge von bis zu 740 Metern zur Verfügung. Durch den Abbruch alter Lagerhallen erhöhte sich die Anzahl der Container-Stellplätze von 4.500 auf rund 6.500 TEU. Um Energie zu sparen, erfolgte die Umrüstung der gesamten Terminalbeleuchtung auf LED. Zudem erhielten sämtliche Gleiskörper eine neue energieeffiziente Beleuchtung, um den Arbeitnehmerschutz in den Nachtstunden zu erhöhen. „Vor allem mit der kompletten Elektrifizierung des Container­terminals bietet das trimodale ­Logistik-Dienstleistungszentrum nun optimale Voraussetzungen zur Abwicklung von Transporten auf der Schiene, Straße und Donau“, sagt Hafendirektor Harald Kronsteiner.


Das könnte Sie auch noch interessieren
HHLA: HHLA / Thies Raetzke

Die Bahntochter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) Metrans hat erneut in die Erweiterung ihres europäischen Netzwerks investiert und 100…

Weiterlesen
Foto: Duvenbeck

Das Logistikunternehmen Duvenbeck erweitert sein Netz in Richtung Benelux-Länder: Am 19. Februar 2024 wurde der Vertrag zur Übernahme des…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs