News

Verkaufsstart in Österreich für Volvo FE und FL Electric

Foto: Volvo Trucks Österreich
Volvo Trucks verkauft in Europa ab 2021 eine komplette Modellpalette an vollelektrischen Lkw im Gewichtssegment von 16 bis 44 Tonnen
Foto: Volvo Trucks Österreich
Volvo Trucks Österreich
Volvo Trucks Österreich bietet zwei vollelektrische Modelle, den Volvo FE und FL Electric - hier im Einsatz für den Verteilerverkehr in der Stadt
Volvo Trucks Österreich
Foto: Volvo Trucks Österreich
Diese Elektro-Lkw-Baureihe eignet sich besonders für den städtischen Bereich - hier im Einsatz für die Abfallentsorgung
Foto: Volvo Trucks Österreich

Das Jahr 2021 steht bei Volvo Trucks ganz im Zeichen der Elektromobilität. In Österreich wird der Verkaufsstart der Baureihen Volvo FE und FL Electric einge-läutet, gefolgt von der kompletten Modellreihe elektrisch angetriebener Lkw.

Die Bekämpfung des Klimawandels erfordert die Verfügbarkeit verschiedener Antriebstechnologien, weswegen die Nachfrage nach nachhaltigen Transportlösungen im städtischen Umfeld ständig wächst. Auch Volvo Trucks hat darauf reagiert und die Baureihe Volvo FE und FL Electric entwickelt.

Das Unternehmen verkündete nun vor kurzem, dass der Verkauf dieser Elektro-Baureihe in Österreich noch in diesem Jahr startet, die Serienproduktion wird 2022 anlaufen.

Der Volvo FL und Volvo FE wurden für den Einsatz im städtischen Verteilerverkehr, in der Abfallentsorgung und für andere Anwendungen in der Stadt entwickelt, um dort vor allem die Lärmbelästigung zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern.
Der Volvo FL Electric hat eine Kapazität für ein zulässiges Gesamtgewicht von 16,7 Tonnen, das zulässige Gesamtgewicht des Volvo FE Electric liegt bei 27 Tonnen. Je nach Modell, Einsatzgebiet und Aufbau lassen sich die Fahrzeuge mit verschiedenen Akkugrößen ausstatten. Die Akkuaufladung kann sowohl nach Ladestandard Type 2-AC als auch nach Type CCS2-DC erfolgen.

„Wir sehen, dass der österreichische Markt bereit ist, Elektromobilität in der Transportbranche konkret voranzutreiben. Das derzeitige Potenzial liegt in Kurzstrecken, vor allem im Verteilerverkehr und in der Abfallentsorgung in den Städten, wo die dafür notwendige Ladeinfrastruktur bereits vorhanden und gewährleistet ist“, hebt Patrick Dornig, Geschäftsführer der Volvo Group Austria GmbH, hervor.  

Das Engagement in Sachen Elektromobilität umfasst die gesamte Modellreihe von Volvo Trucks im Gewichtssegment von 16 bis 44 Tonnen. Zustellfahrten im urbanen Raum, überregionale Transporte und die Baustellenlogistik bei Bauvorhaben unterschiedlichster Größe lassen sich zukünftig mit der kompletten Elektro-Palette von Volvo Trucks mit Reichweiten von bis zu 300 km bedienen. „Elektromobilität ist bei schweren Nutzfahrzeugen keine Zukunftsvision mehr, sondern eindeutig in Kürze Realität“, so Patrick Dornig.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.