News

trans-o-flex vereinfacht Expressversand und startet Dokumentenservice tof.cover

Foto: trans-o-flex
"Mit tof.cover bieten wir einen Komplettservice an, bei dem sich unsere Kunden Einkauf und Bevorratung von Verpackungsmaterial sparen können und der so einfach wie möglich konzipiert wurde", erklärt Wolfgang P. Albeck, CEO trans-o-flex
Foto: trans-o-flex

Zukünftig ist keine eigene Verpackung mehr notwendig: Die 12-Uhr-Zustellung erfolgt inklusive klimaneutraler Versandtasche.

Zum Jahresbeginn hat trans-o-flex Express den neuen Service tof.cover gestartet. Dahinter verbirgt sich ein Expressversand für Dokumente und Kleinteile. trans-o-flex stellt dazu seinen Kunden eigene Versandtaschen zur Verfügung.

„Es geht darum, den Expressversand noch einfacher zu machen. Die Kunden müssen für tof.cover keine eigene Verpackung mehr einkaufen oder bevorraten“, sagt Wolfgang P. Albeck, CEO von trans-o-flex.

Der neue Express-Service ist in vier Schritten erledigt. „1. Sendungsdaten eingeben, 2. Adressaufkleber auf die Versandtasche kleben, 3. die zu versendenden Ordner, Dokumente, Produkte einpacken und 4. die Sendung dem trans-o-flex-Fahrer mitgeben.“ Die Fahrer nehmen die Versandtaschen von tof.cover entweder bei der Standardabholung zusammen mit anderen Sendungen mit oder es kann die Abholung über trans-o-flex.now gebucht werden. Standardmäßig werden die Versandtaschen tof.cover am nächsten Werktag vor 12 Uhr zugestellt. „Wer möchte, kann mit tof.cover natürlich auch jeden anderen Express-Service buchen – von der vor 8-Uhr-Zustellung bis zum Abenddienst.“

Für alle tof.cover-Sendungen gilt darüber hinaus: Die Zustellung erfolgt nur gegen Unterschrift. „Auch wenn ein Einwurf in den Briefkasten von der Sendungsgröße her möglich wäre, machen wir das bewusst nicht. Einfacher Expressversand für die Kunden bedeutet bei trans-o-flex keine Abstriche bei Transparenz und Sicherheit!“

Ganz bewusst setzt trans-o-flex bei den Versandtaschen nicht auf eine Pappverpackung, sondern auf Taschen aus Kunststoff. „Die Versandtaschen werden klimaneutral hergestellt, sind zu 100 Prozent recycelbar und viel praktischer in Aufbewahrung und Handhabung“, erläutert Albeck. „Zum einen sind sie so flexibel, dass damit Kleinteile in unterschiedlichsten Formen verschickt werden können. Zum anderen können sie zusammengefaltet und so nahezu überall aufbewahrt werden.“ trans-o-flex lässt die Versandtaschen in zwei Größen produzieren: S = Small = 35 x 26 cm (für Din-A-4-große Dokumente oder Kataloge) und L = Large = 44 x 36 cm ( für u.a. Din-A-4-Ordner). Beide Varianten wiegen nur wenige Gramm und dürfen im Versand bis zu fünf Kilo schwer sein.

Für Kunden mit besonders hohem Sicherheitsbedürfnis liefert trans-o-flex zum Selbstkostenpreis zusätzliche Sicherheitsetiketten mit. Sie sehen aus wie kleine Pflaster, können einfach über die Ränder geklebt werden und hinterlassen bei einem Manipulationsversuch deutliche Spuren.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.