News

trans-o-flex vereinfacht Expressversand und startet Dokumentenservice tof.cover

Foto: trans-o-flex
"Mit tof.cover bieten wir einen Komplettservice an, bei dem sich unsere Kunden Einkauf und Bevorratung von Verpackungsmaterial sparen können und der so einfach wie möglich konzipiert wurde", erklärt Wolfgang P. Albeck, CEO trans-o-flex
Foto: trans-o-flex

Zukünftig ist keine eigene Verpackung mehr notwendig: Die 12-Uhr-Zustellung erfolgt inklusive klimaneutraler Versandtasche.

Zum Jahresbeginn hat trans-o-flex Express den neuen Service tof.cover gestartet. Dahinter verbirgt sich ein Expressversand für Dokumente und Kleinteile. trans-o-flex stellt dazu seinen Kunden eigene Versandtaschen zur Verfügung.

„Es geht darum, den Expressversand noch einfacher zu machen. Die Kunden müssen für tof.cover keine eigene Verpackung mehr einkaufen oder bevorraten“, sagt Wolfgang P. Albeck, CEO von trans-o-flex.

Der neue Express-Service ist in vier Schritten erledigt. „1. Sendungsdaten eingeben, 2. Adressaufkleber auf die Versandtasche kleben, 3. die zu versendenden Ordner, Dokumente, Produkte einpacken und 4. die Sendung dem trans-o-flex-Fahrer mitgeben.“ Die Fahrer nehmen die Versandtaschen von tof.cover entweder bei der Standardabholung zusammen mit anderen Sendungen mit oder es kann die Abholung über trans-o-flex.now gebucht werden. Standardmäßig werden die Versandtaschen tof.cover am nächsten Werktag vor 12 Uhr zugestellt. „Wer möchte, kann mit tof.cover natürlich auch jeden anderen Express-Service buchen – von der vor 8-Uhr-Zustellung bis zum Abenddienst.“

Für alle tof.cover-Sendungen gilt darüber hinaus: Die Zustellung erfolgt nur gegen Unterschrift. „Auch wenn ein Einwurf in den Briefkasten von der Sendungsgröße her möglich wäre, machen wir das bewusst nicht. Einfacher Expressversand für die Kunden bedeutet bei trans-o-flex keine Abstriche bei Transparenz und Sicherheit!“

Ganz bewusst setzt trans-o-flex bei den Versandtaschen nicht auf eine Pappverpackung, sondern auf Taschen aus Kunststoff. „Die Versandtaschen werden klimaneutral hergestellt, sind zu 100 Prozent recycelbar und viel praktischer in Aufbewahrung und Handhabung“, erläutert Albeck. „Zum einen sind sie so flexibel, dass damit Kleinteile in unterschiedlichsten Formen verschickt werden können. Zum anderen können sie zusammengefaltet und so nahezu überall aufbewahrt werden.“ trans-o-flex lässt die Versandtaschen in zwei Größen produzieren: S = Small = 35 x 26 cm (für Din-A-4-große Dokumente oder Kataloge) und L = Large = 44 x 36 cm ( für u.a. Din-A-4-Ordner). Beide Varianten wiegen nur wenige Gramm und dürfen im Versand bis zu fünf Kilo schwer sein.

Für Kunden mit besonders hohem Sicherheitsbedürfnis liefert trans-o-flex zum Selbstkostenpreis zusätzliche Sicherheitsetiketten mit. Sie sehen aus wie kleine Pflaster, können einfach über die Ränder geklebt werden und hinterlassen bei einem Manipulationsversuch deutliche Spuren.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Ökologisierung im Straßengüterverkehr nur durch Förderung alternativer Antriebstechnologien und Schaffung von Tank und Ladeinfrastruktur möglich.

Weiterlesen
Foto: Log Adria d.o.o.

Durch die vollständige Übernahme des kroatischen Logistikunternehmens Log Adria Ende Juni baut Rhenus ihre Aktivitäten auf dem Gebiet des ehemaligen…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Wie die Firma Alfred Kärcher GmbH vom Kundenportal des Logistikers Gebrüder Weiss profitiert.

Weiterlesen
Foto: Philippe Turpin / CargoBeamer

Vor kurzem hat das erste Terminal des Leipziger Logistikdienstleisters in Frankreich seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen setzt damit erstmals…

Weiterlesen
Foto: Nagel-Group / Andre Zeck

Künftig kooperiert die Nagel-Group mit DB Schenker im Bereich temperaturgeführte Transporte und kann damit auf ein breiteres Terminalnetzwerk in…

Weiterlesen
Foto: Fraport AG

Beim Cargo-Aufkommen konnte erneut ein deutliches Plus erzielt werden. Damit stärkt Fraport seine Rolle als führendes Fracht-Drehkreuz in Europa.

Weiterlesen
Foto: DRONAMICS / Hellmann

DRONAMICS und Hellmann planen europaweite Transporte mit Frachtdrohnen ab 2022.

Weiterlesen
Foto: Hapag-Llyod

Die Transaktion wurde von den weltweiten Kartellbehörden genehmigt und inzwischen abgeschlossen. Die Akquisition des Afrika-Spezialisten unterstützt…

Weiterlesen
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

Weiterlesen
Foto: foto sisa Reitmaier Silvia

Andreas Sundl übernimmt die Vorstands-Agenden vom langjährigen COO (Chief Operating Officer) Martin Wilflingseder.

Weiterlesen

Termine

Digital Reality – Was bleibt?

Datum: 23. September 2021 bis 24. September 2021
Ort: Kunsthalle Museumscenter Leoben

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.