News

Storebox verkündet Kooperationsstart mit GLS in Österreich

Foto: Storebox
Foto: Storebox
Foto: Storebox
Johannes Braith, CEO und Co-Founder von Storebox
Foto: Storebox
Foto: GLS Austria
Christian Schöninger, Managing Director GLS Österreich
Foto: GLS Austria

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Der durch die Corona-Pandemie befeuerte Click und Collect-Boom wird auch in Zukunft eine tragende Rolle im E-Commerce spielen. Besonders Paketwände dienen zur flexiblen Bestell-und Abholmöglichkeit für Konsumenten. Paketdienstleister müssen auf diesen Trend reagieren und ein engmaschiges Netzwerk aus Abholmöglichkeiten schaffen, um den veränderten Bestellgewohnheiten, wie etwa Click und Collect, gerecht zu werden.

Paketwände für mehr Flexibilität
Mit dem Start der Zusammenarbeit in Österreich von GLS und Storebox werden nun 36 Paketwände an 36 Standorten installiert.
„Die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden steht für uns an erster Stelle. Dementsprechend sind wir bemüht, ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität mit Zustellvarianten nach Maß zu bieten. Mit Storebox haben wir einen weiteren starken Partner an unserer Seite, der unsere Kunden noch zeitunabhängiger macht und ihnen das Empfangen, Versenden und Retournieren von Paketen rund um die Uhr ermöglicht,“ freut sich GLS-Managing Director Christian Schöninger.

Es geht um die letzte Meile
Das Scale-up Storebox bietet flexible Lager- und Logistiklösungen, nicht nur im Selfstorage Bereich, sondern auch für Unternehmen. Dabei hat Storebox sich zur Aufgabe gemacht, die letzte Meile sowohl innerstädtisch wie auch in ruralen Gebieten effizient zu gestalten. Die veränderten Bedürfnisse und der Wunsch nach zeitlich ungebundenen Bestell- und Abholservices beeinflussen das Konsumverhalten bereits nachhaltig. Unternehmen müssen darauf reagieren und digitalisierte sowie kontaktlose Abholungen in nächster Nähe ermöglichen.

Im Bereich der City-Logistik wird es zunehmend wichtiger, das Netz noch dichter zu gestalten, der Wunsch nach einem hohen Grad an Flexibilität seitens Konsumenten wächst deutlich. „Um als Unternehmen im E-Commerce attraktiv zu bleiben und Relevanz zu behalten, bedarf es innovativer Lösungen zur Überbrückung der Last Mile für Kunden - mit den Paketwänden für GLS reagieren wir auf die steigende Nachfrage und optimieren das Kundenservice“, erklärt Johannes Braith, CEO von Storebox.

Veränderte Kundenbedürfnisse
Das Unternehmen hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die raffinierten Lösungen im Geschäftskunden-Bereich weiter auszubauen. Die Agilität und optimale maßgeschneiderte Anbindung an bestehende Systeme ermöglichen so die optimale Umsetzung der Paketwände.

„Wir bei Storebox reagieren auf die veränderten Bedürfnisse der Konsumenten und entwickeln gemeinsam mit unseren Business-Kunden innovative Lösungen. Wir müssen besonders im Logistik-Geschehen den Trends immer einen Schritt voraus sein. Der Bedarf wird auch weiterhin steigen.” ist sich Johannes Braith sicher.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der bereits traditionelle „Powerday Transportmanagement“ des Vereins Netzwerk Logistik (VNL) lieferte vor kurzem in Linz die passenden Antworten. …

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Seit dem 1. Jänner 2023 verantwortet Tobias Brandt das deutsche See- und Luftfrachtgeschäft des Logistikdienstleisters NOSTA. Sein Vorgänger in dieser…

Weiterlesen
Foto: STILL / Rhenus Warehousing Solutions

Rhenus Warehousing Solutions übernimmt die Logistik des Herstellers von Verbindungselementen SPAX und bündelt die Prozesse in seinem neuen…

Weiterlesen

Eine besonders umweltfreundliche Transportlösung bietet Gebrüder Weiss ab sofort seinen Kunden: Mit einem E-Lastenfahrrad beliefert der Logistiker…

Weiterlesen
Foto: ÖBB RCG / David Payr

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) hat ihre Umweltperformance im vergangenen Jahr signifikant gesteigert. Dafür erhält das führende…

Weiterlesen
Foto: DPDHL Group / Hillebrand

Mit seinem GoGreen-Plus-Service konzentriert sich der Logistikdienstleister auf die Verringerung der im Seefrachtverkehr von Grundfos anfallenden…

Weiterlesen

Der Verein Netzwerk Logistik (VNL) lud Anfang der Woche wieder zu seinem alljährlichen VNL-Neujahrsempfang für Vorarlberger Unternehmen in die…

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mehr Stabilität, ein besseres Handling, kürzere Umschlagszeiten und damit mehr Effizienz bei Teilladungstransporten verspricht der von der Europäische…

Weiterlesen
Foto: Palletways

Trotz einiger Störfaktoren wie Brexit und Fahrermangel konnte sich das Palettennetzwerk Palletways beim Sendungsvolumen behaupten. Im Jahr 2022 lag…

Weiterlesen
Foto: Linz Airport

Mit 55.429 Tonnen erzielte der Linz Airport 2022 sein zweitbestes Jahresergebnis in der Luftfracht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Fruit Logistica

Datum: 08. Februar 2023 bis 10. Februar 2023
Ort: Messe Berlin

Forum Verkehr

Datum: 28. Februar 2023 bis 01. März 2023
Ort: Wien

BeSt³ Messe

Datum: 02. März 2023 bis 05. März 2023
Ort: Stadthalle Wien

WOF SUMMIT Wien 2023

Datum: 22. März 2023 bis 23. März 2023
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs