News

Seidenstraße der Luft

Bildunterschrift (von links nach rechts): Zhang Mingchao, Vorstandsvorsitzender HNCA und Jost Lammers, CEO Flughafen Budapest. Bildrechte: Budapest Airport

Budapest Airport unterzeichnet Abkommen mit der HNCA

Ungarn und China wollen im Rahmen der „One Belt, One Road“-Initiative ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit im Bereich Luftfracht weiter ausbauen. Dies war zentrales Thema eines chinesisch-ungarischen Wirtschaftsforums, das am 23. Mai in Budapest stattfand. Neben dem ungarischen Außen- und Handelsministeriums nahmen daran die Henan Civil Aviation Development Investment Co. Ltd. (HNCA) und der Budapester Flughafen teil, die im Rahmen des Treffens ein Abkommen zum Ausbau der Zusammenarbeit unterzeichneten.

Chinas Provinz Henan mit über 100 Millionen Einwohnern setzt darauf, die Luftfrachtverbindungen nach Budapest weiter auszubauen. Mit dem Erstflug der Frachtfluggesellschaft Cargolux von Zhengzhou nach Budapest im April 2019 wurde ein erster Schritt zur Erweiterung der Direktverbindungen nach China getan. Zweimal wöchentlich verbindet ein 747- Frachter mit einer Ladekapazität von gut 100 Tonnen die Hauptstadt der Provinz Henan, Zhengzhou, nun mit der ungarischen Hauptstadt.

In Anwesenheit des Staatssekretärs des ungarischen Ministeriums für Außenangelegenheiten und Handel, Tamás Menczer, wurde die Vereinbarung mit den Eckpunkten der künftigen Zusammenarbeit zwischen dem Flughafen Budapest und der HNCA unterzeichnet. An dem Budapester Wirtschaftsforum nahmen rund 140 Delegierte und Experten aus beiden Ländern teil. Die chinesische Delegation wurde von Yu Hongqiu, dem stellvertretenden Sekretär des Henaner Provinzkomitees der KP Chinas, geleitet. Henan ist bezogen auf die Wirtschaftsleistung die fünftgrößte chinesische Provinz. Das jetzt in Budapest unterzeichnete Abkommen soll für neue Impulse zur Entwicklung von Luftverkehrsverbindungen sorgen.

„Die chinesisch-ungarischen Beziehungen waren noch nie so stark wie jetzt. Die Direktinvestitionen chinesischer Unternehmen in Ungarn belaufen sich auf 4,5 Milliarden US-Dollar. Diese Unternehmen schaffen 15.000 Arbeitsplätze für Ungarn“, sagte Tamás Menczer, Staatssekretär des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und Handel. Er erinnerte zugleich daran, dass China und Ungarn in diesem Jahr den 70. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen begehen.

„Der Flughafen Budapest bietet den idealen Standort für den Warentransport zwischen Europa und Asien entlang der Seidenstraße der Luft. Die mit der HNCA unterzeichnete Kooperationsvereinbarung ist der nächste große Schritt, um die Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Partnern zu intensivieren und den Flughafen Budapest zum führenden Frachtdrehkreuz in Zentral- und Südosteuropa zu machen“, sagte Jost Lammers, CEO des Flughafens Budapest.
Nach Angaben von Lammers investiert der Flughafen Budapest etwa 15 Milliarden Forint (umgerechnet etwa 46 Millionen Euro) in den Bau der neuen BUD Cargo City. Sie wird über 21.000 Quadratmeter Lager- und Bürofläche, ein 11.000 Quadratmeter großes Speditionsgebäude sowie ein 32.000 Quadratmeter großes Vorfeld verfügen, das die gleichzeitige Abfertigung von zwei Frachtflugzeugen der Kategorie Boeing 747-8F ermöglicht.

 

 

 

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Verein Industrie 4.0

Verkehr sprach mit Roland Sommer, Geschäftsführer des Vereins Industrie 4.0, über die Herausforderungen der Digitalisierung und den Schwerpunkt seiner…

Weiterlesen
Foto: Port of Rotterdam / Aeroview

Anhand der Unterzeichnung von zwei Absichtserklärungen, der Beauftragung eines Vertretungsbüros in Indien und der Unterstützung der Einrichtung…

Weiterlesen
Foto: Screenshot

Die interaktive Karte bietet einen transparenten Überblick zu den Zugangsmöglichkeiten im europäischen Kombinierten Verkehr.

Weiterlesen
Foto: EURODIS

Jens Reibold übernimmt Führung von Eurodis.

Weiterlesen
Foto: Aircargo Club Deutschland

Der zunehmende Onlinehandel erhöht die Komplexität von Lieferprozessen. Harald Sieke, Abteilungsleiter Luftverkehrslogistik des Fraunhofer Instituts…

Weiterlesen
Foto: Christian Mikes

Bis zum Sommer und Herbst 2020 werden insgesamt knapp 40.000 Quadratmeter gebaut.

Weiterlesen
Foto: SEGRO

Segro hat Blue Water Shipping als Mieter für 1.700 Quadratmeter Logistikfläche in seinem Park Amsterdam Airport gewonnen.

Weiterlesen
Foto: DHL Supply Chain

Neue maßgeschneiderte Lieferkettenlösung unterstützt Jaguar Land Rover im Streben nach herausragender Fertigungsqualität.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS Flight Forward hat die erste vollständige FAA-Zulassung als Drohnenfluggesellschaft erhalten.

Weiterlesen
Foto: Hafen Antwerpen

Am 10. Oktober lud der Hafen Antwerpen zu einem exklusiven Event in den Palast Hohenems ein. Rund 40 Unternehmen aus produzierendem Gewerbe und…

Weiterlesen

Termine

Strategie-Reise China

Datum: 20. Oktober 2019 bis 25. Oktober 2019
Ort: Fünftägige Reise nach Hangzhou, China

36. Deutscher Logistik Kongress

Datum: 23. Oktober 2019 bis 25. Oktober 2019
Ort: Berlin

Tech Day

Datum: 07. November 2019
Ort: Vienna Twin Tower Penthouse 35. Stockwerk Hertha-Firnberg-Straße 8 | Ecke Maria-Kuhn-Gasse Eingang Südfoyer A-1100 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.