News

Segro entwickelt ein unterirdisches Logistikzentrum in Paris

Foto: SEGRO / Icade
Foto: SEGRO / Icade

Vorgesehen ist ein 75.000 Quadratmeter umfassendes Logistikzentrum für die Verteilung in der Stadt und für die Belieferung der letzten Meile.

Segro und Icade, einer der führenden Büroimmobilien-Projektentwickler Frankreichs, haben vorläufige Vereinbarungen zum Erwerb eines Grundstücks für die umfassende Revitalisierung des Gobelin-Bahnhofs im 13. Bezirk von Paris unterzeichnet. Ermöglicht wurde dieser erste Schritt für das Projekt „Reprendre Racines“ („Zurück zu unseren Wurzeln“) durch die Auswahl des Konzepts von Segro und Icade durch die französische Eisenbahngesellschaft SNCF und der Stadt Paris als Teil des Wettbewerbs „Reinventing Paris 2“. Das Konzept der beiden Unternehmen wurde in Zusammenarbeit mit den Architektur- und Stadtplanungsbüros Data Architectes und Anyoji Beltrando sowie dem Landschaftsplanungsbüro Wagon Landscaping entworfen und wird eine Mischung aus Büroflächen, Logistikflächen und öffentlichem Raum umfassen. Angesichts der Flächenknappheit in Paris setzt das Projekt, das bis 2025 abgeschlossen sein soll, auf eine Kombination aus ober- und unterirdischen Gewerbeflächen.

Segro wird ein 75.000 m2 umfassendes unterirdisches Logistikzentrum entwickeln, das für die Verteilung in der Stadt und für die Belieferung der letzten Meile vorgesehen ist. Geachtet wird dabei auf hohe Umwelt- und Wellness-Standards, einschließlich einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und Lieferdreiräder sowie Recycling-Punkten und eines Fahrrad-Reparaturzentrums. Icade wird zwei Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von rund 14.000 m2 entwickeln, die sowohl lokalen Start-ups als auch etablierteren Unternehmen in der Pariser Region Büroflächen bieten werden. Es wird zudem spezielle Sporteinrichtungen geben, darunter Kletteranlagen und Basketballplätze, sowie städtische Gewächshäuser und einen 1,3 Hektar großen Garten auf der Esplanade der Olympiaden. „Das Wachstum des E-Commerce treibt die Nachfrage nach Logistikflächen in den großen urbanen Zentren voran, in denen Grundstücke für die Entwicklung eine knappe Ressource sind. Das von uns angestrebte unterirdische Logistikzentrum am Bahnhof Gobelins ist ein neues und innovatives Modell für die Bereitstellung von Logistikflächen in einer der am dichtesten besiedelten Städte Europas“, sagt Laurence Giard, General Manager für Frankreich bei Segro.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Heider Klausner

Die RCG baut ihr Netzwerk weiter aus mit neuen TransFER-Verbindungen von Deutschland bzw. der Slowakei in die Türkei.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Tomasz Makowski

Nachtfahrverbot auf der Inntalautobahn in Tirol: Der BGL sowie andere europäische Logistikverbände und Handelskammern reichen vor dem Hintergrund…

Weiterlesen
Foto: istockphoto

Am 22. und 23. September 2022 lädt die Independent Logistics Society zum 20. Logistik Sommer in Leoben ein. Unter dem diesjährigen Event-Motto…

Weiterlesen
Foto: Fr. Meyer's Sohn

Der Hamburger Logistikunternehmen eröffnete zum runden Geburtstag eine Lagerhalle in direkter Nähe zum Hamburger Hafen.

Weiterlesen
Foto: Hermes

Neben dem Fokus auf die Elektrifizierung der Letzten Meile, sucht der Hamburger Logistiker auch an anderen Stellen entlang der Logistikkette nach…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.