News

Schwarzmüller und Volocopter starten Partnerschaft

Foto: Schwarzmüller Gruppe / Bumblebee Innovation
Foto: Schwarzmüller Gruppe / Bumblebee Innovation

Die beiden Unternehmen haben einen Trailer für die VoloDrone entwickelt.

Volocopter und der österreichische Fahrzeugbauer Schwarzmüller haben in einer Partnerschaft eine völlig neue Anwendung für den klassischen Transporttrailer geschaffen: Unter dem Namen Mobile Vertipad wird dieser zur mobilen Start- und Landeplattform für die elektrisch angetriebene Schwerlastdrohne VoloDrone. Schwarzmüller will Anfang 2023 mit seinem Plattform-Anhänger zum ersten Testeinsatz bereit sein. Für Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig hat sein Unternehmen damit ein Tor aufgestoßen. „Wir sind nicht nur stolz auf die Partnerschaft, sondern wollen in dieses stark zukunftsorientierte Geschäftsfeld im Transportwesen expandieren.“

Das Mobile Vertipad ist ein Anhänger in den Größenordnungen eines herkömmlichen Fernverkehrstrailers, exakt 12 Meter lang, 2,4 Meter breit und 3,9 Meter hoch. Auf das Fahrwerk wird ein Ladecontainer gebaut, der die VoloDrone aufnimmt. Damit daraus eine Start- und Ladefläche wird, muss sich der Anhänger auf Knopfdruck zu einer Plattform entfalten. Das geschieht in zwei Schritten: Zuerst fährt aus dem Fahrwerk eine Unterkonstruktion aus Metallprofilen aus, dann faltet der Container seine Wände nach dem Origamiprinzip auf und es entsteht eine kreisförmige Plattform mit 20 Meter Durchmesser. Sie ist so schnell auf- wie wieder abgebaut und kann mit den Zugmaschinen an jeden anderen Ort gebracht werden. „Wir wollen unseren Industriekunden eine ganzheitliche Lösung anbieten, die jederzeit und ohne lange Vorlaufzeiten den Einsatz einer VoloDrone ermöglichen kann“, sagte Christian Bauer, Chief Commercial Officer bei Volocopter.

Die Plattform kann auf relativ geringe Belastung ausgelegt werden, die beladene VoloDrone wiegt ähnlich wenig wie ein Kleinwagen. Für Schwarzmüller als Leichtbauspezialisten ergeben sich dadurch völlig neue Möglichkeiten bei der Materialauswahl. Durch das geringe Gewicht würden Metalle wohl nur eine Übergangslösung sein, vermutet CEO Hartwig. „Das Mobile Vertipad ist komplett multimodal. Es verbindet im Gütertransport auf der letzten Meile Straße, Schiene, Luft und Schiff. Die Lastendrohne schafft die Verbindung, die mobile Infrastruktur stellt Schwarzmüller bereit“, erläuterte der Schwarzmüller-CEO.

VoloDrone ist die vielseitig einsetzbare elektrisch angetriebene Frachtdrohne von Volocopter. Sie kann eine Nutzlast von 200 Kilogramm über eine Distanz von bis zu 40 Kilometer transportieren. Anwendungsmöglichkeiten liegen in der Logistik, der Landwirtschaft und der Infrastruktur sowie in der öffentlichen Versorgungsindustrie. Unter anderem können schwere Pakete an abgelegene Orte, vom Hafen auf Schiffe oder von Insel zu Insel transportiert werden. Weitere Möglichkeiten gibt es beim Ernteschutz oder bei der Belieferung von Baustellen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.