News

Scania als Vorreiter: Ausgabe von grünen Anleihen wurde genehmigt

Foto: Scania CV AB
Johan Haeggman, CFO von Scania: "Die Dekarbonisierung der Verkehrssysteme bedarf weltweiter partnerschaftlicher Anstrengungen in vielen Sektoren - einschließlich der Finanzwelt."
Foto: Scania CV AB

Scania hat sich nach einer unabhängigen Bewertung seines Green Bond Framework erfolgreich für die Ausgabe von grünen Anleihen qualifiziert, um die Dekarbonisierung des Transportsystems zu beschleunigen.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns nun zu der Gruppe zukunftsorientierter Unternehmen zählen dürfen, die sich für die Finanzierung durch grüne Anleihen qualifizieren“, sagt Johan Haeggman, Chief Financial Officer von Scania. „Scania setzt sich voll und ganz dafür ein, die Umstellung auf ein Transportsystem ohne fossile Brennstoffe voranzutreiben, und grüne Anleihen werden es uns ermöglichen, den Wandel zu beschleunigen. Wir sind uns bewusst, dass die Dekarbonisierung der Verkehrssysteme auf der ganzen Welt in den kommenden Jahren partnerschaftliche Anstrengungen in vielen Sektoren, einschließlich der Finanzwelt, erfordern wird.“

Der Green Bond Framework bildet die Grundlage für die Identifizierung, Auswahl, Überprüfung und Anmeldung von Projekten, die für eine Finanzierung durch Erlöse aus grünen Anleihen in Frage kommen. Der gut etablierte norwegische CICERO Shades of Green hat dem Framework die Bewertung „dunkelgrün“ gegeben, die Projekten und Lösungen zugewiesen wird, die der langfristigen Vision einer kohlenstoffarmen und klimaresistenten Zukunft entsprechen.

Scania hat sich ehrgeizige Ziele für die Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes gesetzt – dazu gehören die Halbierung der Kohlenstoffemissionen aus dem eigenen Betrieb bis 2025 sowie die 20-prozentige Reduzierung der CO2-Emissionen seiner Lkw, Busse und Motoren im Betrieb, die mehr als 95 Prozent der Umweltauswirkungen von Scania ausmachen. Bereits 2020 hat Scania sein Ziel erreicht, alle seine zehn wichtigsten Produktionsstätten weltweit auf fossilfreie Energie umzustellen.

„Das gesamte Verkehrsökosystem steht vor der monumentalen und beispiellosen Aufgabe, in einer einzigen Generation von der totalen Abhängigkeit von Öl auf einen Verkehr ohne fossile Brennstoffe umzustellen“, sagt Andreas Follér, Leiter des Bereichs Nachhaltigkeit bei Scania. „Wir laden jetzt Investoren ein, uns auf diesem Weg zu begleiten.“

Die Erlöse aus den grünen Anleihen von Scania werden ausschließlich für Projekte verwendet, die einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen haben werden, wie zum Beispiel die Leistungssteigerung von schweren Elektro-Lkw und -Bussen, auf E-Bussen basierende öffentliche Verkehrssysteme und der Aufbau einer effizienten Ladeinfrastruktur für Elektro-Lkw und -Busse.

In Übereinstimmung mit den Green-Bond-Prinzipien werden die Erlöse in getrennten Konten verwaltet und die Zuteilung transparent mit den erzielten Kohlenstoffeinsparungen ausgewiesen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DB Cargo / Oliver Lang

Größtes Schienenverkehrspaket für die europäische Papierindustrie geht an DB Cargo. Rail22 ist ein mindestens dreijähriger Vertrag mit ScandFibre…

Weiterlesen
Foto: Hapag-Lloyd

Die Reederei führt sein fünftes Qualitätsversprechen ein.

Weiterlesen
Foto: Güttler Logistik GmbH

Grenzkontrollen: Die Güttler Logistik GmbH sichert Arbeitsweg für tschechisches Pendlerpersonal und beschafft 1.200 Corona-Schnelltests.

Weiterlesen
Foto: Condor

Pakete statt Passagiere: Deutschlands beliebtester Ferienflieger Condor hebt ab sofort mit vier Boeing 767 im Auftrag von DHL Express, dem weltweit…

Weiterlesen
Foto: cargo-partner

Nach einem Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit im Transcargo-Lager in Roermond hat cargo-partner das niederländische Logistikunternehmen übernommen und…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post

Die OMV und die Österreichische Post AG haben eine gemeinsame Absichtserklärung für den Einsatz von grünem Wasserstoff im Schwerlastverkehr…

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Der neue Container von SkyCell mit einem Temperaturbereich von -15°C bis -25°C schließt eine Marktlücke und bietet Kunden Verlässlichkeit, Effizienz…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Arvato Supply Chain Solutions ist in China mit zahlreichen neuen Geschäften auf Wachstumskurs. Der Supply Chain und E-Commerce-Dienstleister hat…

Weiterlesen
Foto: Go Asset Development GmbH

Das neue Verteilzentrum von Amazon für den Großraum Wien wurde Ende letzter Woche in Betrieb genommen.

Weiterlesen
Foto: Scania

Das Board of Directors von Scania hat Christian Levin zum neuen CEO und Präsidenten von Scania ab dem 1. Mai 2021 ernannt.

Weiterlesen

Termine

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

Air Cargo Europe 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - nur virtuell

transport logistic 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - virtuell

Breakbulk Europe 2021

Datum: 18. Mai 2021 bis 20. Mai 2021
Ort: Messe Bremen, Bremen, Germany

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.