News

Röhlig Logistics wächst in Asien, Lateinamerika und in der Kontraktlogistik

Foto: Röhlig Logistics
Foto: Röhlig Logistics

In der Kontraktlogistik hat Röhlig durch den Ausbau seiner Kapazitäten und die verbesserte weltweite Auslastung den Rohertrag um 38,9 Prozent gesteigert.

Das inhabergeführte Logistikunternehmen Röhlig baut seine weltweite Präsenz weiter aus. In China ist Röhlig jetzt durch die Eröffnung dreier neuer Büros in Chengdu, Chongqing und Xi’an, insgesamt mit zwölf Niederlassungen vertreten. In Mexiko hat Röhlig 100 Prozent der Anteile an seinem bisherigen Joint-Venture übernommen und ist mit Niederlassungen in Mexico City, Monterrey und Puebla vor Ort. Auch in Indien verstärkt Röhlig seine Präsenz und hat in Vadodara im wichtigen Bundesstaat Gujrat ein drittes Büro eröffnet. Philip W. Herwig, Managing Partner bei Röhlig Logistics, erläutert: „Wir haben unseren Netzwerk-Ausbau auch in 2019 vorangetrieben und konnten ein erfreuliches Wachstum in Asien, Indien und Lateinamerika verzeichnen. Doch die vielen internationalen Konflikte, der Handelsstreit zwischen den USA und China – zwei unserer wichtigsten Märkte – soziale Unruhen in Lateinamerika, Streiks in Frankreich und natürlich der Brexit, haben uns insgesamt vor Herausforderungen gestellt.“ Hylton Gray, CEO Air Freight, Sea Freight, Contract Logistics & Projects bei Röhlig, erklärt: „In den USA schlug die Handelspolitik der US-Regierung voll auf das Importgeschäft durch, was sich bei Röhlig in einem Rückgang des US-Rohertrags um 4,5 Prozent zeigt. Diesen Effekt konnten wir hauptsächlich durch die gute Entwicklung in Asien und Lateinamerika auffangen.“

Wachstum in Kontraktlogistik
In der Kontraktlogistik hat Röhlig durch den Ausbau seiner Kapazitäten und die verbesserte weltweite Auslastung den Rohertrag um 38,9 Prozent gesteigert. Hierzu haben insbesondere die Standorte in Deutschland und China beigetragen. Die weltweiten wirtschaftlichen Verwerfungen haben sich allerdings nicht unerheblich auf das Kerngeschäft ausgewirkt. Gegenüber 2018 ging der Rohertrag in der Seefracht um 2,1 Prozent und in der Luftfracht um 6,8 Prozent zurück. Eine Prognose für heuer sei schwierig abzugeben. „Wie stark die Auswirkungen des Coronavirus auf die Weltwirtschaft sein werden, kann frühestens gegen Ende des zweiten Quartals näher eingeschätzt werden“, so Herwig.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Felbermayr

Das Unternehmen erweitert sein Angebot im Sinne technischer Lösungen für die Schwergutbranche.

Weiterlesen
Foto: Duisport / Frank Reinhold

Duisport schreibt trotz Krise positive Zahlen. Verkehr sprach mit CEO Erich Staake, wie das gelungen ist, und über deren Zukunftspläne in China sowie…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Marek Knopp

Dank der neuen Kooperation kann die aktuelle Auslastung der Rollenden Landstraße online abgerufen werden.

Weiterlesen

Der Fachbeirat und die Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr haben gewählt. Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich!

Weiterlesen
Foto: TX Logistik

Die TX Logistik AG baut ihre Schienengüterverkehre von und nach Skandinavien aus.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Gorodenkoff

In der Obersteiermark bereitet sich ein Export-Konsortium auf die nachhaltige Verlagerung der Warenan- und Ablieferung von der Straße auf die Schiene…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Mit seiner ersten Cross-Dock-Anlage in Kerava im Großraum Helsinki erweitert der Logistikdienstleister seine Services auf dem finnischen Markt.

Weiterlesen
Foto: DB Cargo

Die Güterbahn beschafft 352 multifunktionale Doppelwagen mit insgesamt 1.408 Spezialcontainern.

Weiterlesen
Foto: Emirates SkyCargo

Emirates SkyCargo will eine führende Rolle in der Lieferkette für die weltweite Verteilung eines COVID-19-Impfstoffs übernehmen.

Weiterlesen
Foto: byrd

Byrd eröffnet pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft zwei neue E-Commerce Fulfillment-Lager in Frankreich und in den Niederlanden.

Weiterlesen

Termine

Moving Slovenia 4.0

Datum: 10. Dezember 2020
Ort: Online

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

BVL Logistik Dialog 2021

Datum: 22. April 2021 bis 23. April 2021
Ort: t.b.a.

Europäischer Schienengipfel 2021

Datum: 29. April 2021 bis 30. April 2021
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.