News

Renault Trucks testet Elektro-Prototyp ‚Oxygen‘ mit Jumbo und SVZ

Urbaner Fortschritt: Renault Trucks startet gemeinsam mit dem Lebensmittelgroßhändler Jumbo und dem Spediteur SVZ eine weitere Testphase des Elektro-Stadtfahrzeugs Oxygen in den Niederlanden.
Oxygen ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Renault Trucks und 17 Partnern. Der Truck wurde speziell für den Einsatz im urbanen Bereich konzipiert.
Fotos: Renault Trucks
Fotos: Renault Trucks

Renault Trucks setzt seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit seinem Labor-Lkw Oxygen fort: Nach erfolgreicher erster Testphase in Lyon und Paris startet der Hersteller eine neue Erprobungsstufe mit der zweiten Version des Oxygens – jetzt mit Kühlkoffer für die Stadtlogistik. Renault Trucks geht für das Pilotprojekt eine Partnerschaft mit Jumbo und dem Spediteur SVZ ein.

Nach den erfolgreichen Testphasen in Paris und Lyon beginnt Renault Trucks im Oktober 2024 eine weitere Erprobungsphase für sein Elektro-Stadtfahrzeug Oxygen. Die Niederlande sind beispielhaft im Bereich nachhaltiger Mobilität: Ab dem 1. Januar 2025 können dort sogenannte Null-Emissions-Zonen eingerichtet werden, die ausschließlich emissionsfreien Fahrzeugen vorbehalten sind. Daher bietet diese Region den idealen Erprobungsort für den Labor-Lkw.

Kompetenzen gebündelt für klimafreundliche Stadtlogistik
Jumbo, einer der Partner von Renault Trucks beim Pilotprojekt Oxygen, ist der zweitgrößte Einzelhändler der Niederlande mit 700 Filialen in den Niederlanden und Belgien. Ein weiterer Partner ist der Spediteur SVZ, der die Jumbo-Verkaufsstandorte in den Niederlanden mit Lebensmitteln beliefert.
Der französische Hersteller und seine Partner haben ihr Know-how gebündelt, um die Umweltauswirkungen zu reduzieren und den Anforderungen der Stadtlogistik besser gerecht zu werden. Das Ergebnis ist ein neuer, experimenteller 26-Tonnen-Elektroschwerlastwagen für den Stadtverkehr, der in den niederländischen Null-Emissions-Umweltzonen eingesetzt werden kann.
Beim ersten Testversuch mit Geodis wurde das Fahrzeug für den Trockenversand eingesetzt. Im kommenden sechsmonatigen Versuchszeitraum wird der Labor-Truck dafür eingesetzt, Kühllieferungen vom Lager zum Jumbo-Supermarkt im Herzen Amsterdams geräuschlos, ohne Schadstoffemissionen und sicher für andere Verkehrsteilnehmer durchzuführen.

Effektive Zusammenarbeit
„Die erfolgreiche Partnerschaft mit Jumbo und SVZ bei diesem innovativen Projekt zeigt eindrucksvoll, wie effektiv Zusammenarbeit zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen beiträgt“, so Jérôme Berthelet, Geschäftsführer von Renault Trucks in den Niederlanden. „Wir sind gemeinsam bestrebt, eine urbane Lösung mit geringem CO2-Ausstoß zu schaffen. Die Durchführung des Pilotprojekts in Amsterdam – einer Stadt, die eine Vorreiterrolle im Bereich des Umweltmanagements einnimmt – unterstreicht den großen Mehrwert unseres Ansatzes.“

Zustellung auf der letzten Meile entscheidend
„Wir bei Jumbo haben uns verpflichtet, die Natur zu erhalten und unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Unser Ziel ist es, bis 2030 CO2-neutral zu sein“, sagt Wilko Maas, verantwortlich für die Lkw-Flotte der Supermarktkette Jumbo. „Die Belieferung von Geschäften und die Auslieferung von Lebensmitteln ist unser Alltag. Wir arbeiten kontinuierlich daran, den Energieverbrauch zu minimieren und unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir an der Entwicklung eines Elektrofahrzeugs für die Zustellung auf der letzten Meile in den Innenstädten beteiligt sind. Wir erwarten, dass bis 2025 weitere Städte wie Amsterdam Null-Emissions-Zonen einrichten. Die Zustellung auf der letzten Meile wird von entscheidender Bedeutung sein, um unsere Geschäfte weiterhin so sauber und sicher wie möglich zu beliefern. Das Oxygen-Pilotprojekt wird uns die nötige Erfahrung verschaffen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.“

Emissionsfreier Transport im Fokus
Erwin Keizer, Finanzdirektor von SVZ, ist erfreut über diese Entwicklung: „Wir bei SVZ sind bestrebt, unsere Kunden in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Mit dem Oxygen-Lkw machen wir einen Schritt in Richtung der Zukunft des emissionsfreien Transports, indem wir eine sichere Art der Warenauslieferung schaffen.“
Der Lkw-Prototyp Oxygen entstand im Werk von Renault Trucks in Blainville-sur-Orne, dem ersten Werk in Europa, das seit 2020 serienmäßig Elektro-Lkw herstellt.

Das perfekte Fahrzeug für die Zustellung im urbanen Bereich
Oxygen ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Renault Trucks und 17 Partnern. Der Truck wurde speziell für den Einsatz im urbanen Bereich konzipiert und steht für Sicherheit, Komfort und Modernität:

  • Der Elektro-Lkw Oxygen bietet durch eine abgesenkte Kabine und eine große Windschutzscheibe hervorragende Sicht und mehr Sicherheit. Die Rückspiegel werden durch mehrere Kameras ersetzt, die eine Rundumsicht ermöglichen und die Erkennung von Fußgängern und gefährdeten Verkehrsteilnehmern im toten Winkel deutlich verbessern.
  • Für mehr Komfort und Sicherheit verfügt der Elektro-Lkw Oxygen auf der Beifahrerseite über eine Schiebetür, die die Risiken herkömmlicher Türen vermeidet. Der niedrige Einstieg ermöglicht bequemes Ein- und Aussteigen von beiden Seiten.
  • Der Elektro-Lkw Oxygen ist mit einer temperaturgeführten Isolierkiste ausgestattet, die die Frische der transportierten Lebensmittel gewährleistet und Platz für 25 Einkaufwagen bietet.
  • Um das Fahrzeug nahtlos in das Stadtbild zu integrieren und den Fahrkomfort sowie die Arbeitsbedingungen zu verbessern, wurden die Außenlinien des Lkws sowie das Interieur der Kabine vollständig überarbeitet.

Technische Daten des Fahrzeugs

  • Zulässiges Gesamtgewicht: 26 t
  • Fahrgestell: 6x2
  • Maße: 10 m (L) x 2,6 m (B) x 3,8 m (H)
  • Radstand: 4.600 mm
  • Karosserie: in das Chassis integrierte Kühleinheit, geeignet für Einkaufswagen
  • Batteriekapazität: 3 x 94 kWh, insgesamt 282 kWh
  • 150 km Reichweite, entspricht den täglichen Zustellungen des Spediteurs in Amsterdam

Über Jumbo
Jumbo, gegründet 1921 als Lebensmittelgroßhändler, hat sich zu einer der größten Supermarktketten der Niederlande entwickelt. Mit über 700 Filialen und einer Präsenz in Belgien bietet Jumbo Millionen von Kunden wöchentlich niedrige Preise, Qualität und kundenfreundlichen Service über Jumbo.com und die Jumbo-App. Das Unternehmen betont soziale Verantwortung durch lokale Verbundenheit, gesunde Lebensmittel, nachhaltige Lieferketten und Fairness als Arbeitgeber. Jumbo engagiert sich aktiv für Umweltschutz und gesellschaftliche Herausforderungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Über SVZ
SVZ entstand aus zwei Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung im Transportwesen. Ihre Fusion basiert auf gemeinsamen Werten wie Nachhaltigkeit, Professionalität und einer zukunftsorientierten Vision. Kernwerte wie Zusammenarbeit, Dynamik und Vertrauen prägen sämtliche Aktivitäten von SVZ und fördern eine kontinuierliche Weiterentwicklung in Partnerschaft mit den Kunden. Mit einem Netzwerk in den Niederlanden sowie einer starken Präsenz in den Beneluxländern, Nordfrankreich und Westdeutschland ist SVZ ein bedeutender Akteur. Die Flotte umfasst 1.100 Zugmaschinen und über 1.800 Anhänger und Sattelauflieger, unterstützt von einer Lagerfläche von 100.000 m² und einem Team von über 1.500 engagierten Mitarbeitern.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: IVECO

Eine Analyse des italienischen National Research Council (CNR) in Zusammenarbeit mit IVECO bestätigt, dass Bio-CNG nicht nur die optimale Lösung für…

Weiterlesen

Die HÖRMANN Intralogistics Solutions GmbH beruft den erfahrenen Intralogistiker Rainer Baumgartner ab dem 1. Juli 2024 als weiteren Geschäftsführer…

Weiterlesen

In der Hafenstadt an der Warnow gingen im ersten Halbjahr 2024 insgesamt 15,52 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Damit konnte allerdings das…

Weiterlesen
Foto: Hyster

Hyster stellt einen 2-in-1-Stapler vor, der die Vorteile von Niederhubkommissionierer und Mitfahrgabelhubwagen in sich vereint. Der neue…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

Die Wiener Transport- und Logistikbranche warnt vor den Auswirkungen der Komplettsperre auf der Bahnstrecke bei Passau für Umwelt und Wirtschaft.

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2024 ist Andreas Welle von der Gesellschafterversammlung der ELVIS Teilladungssystem GmbH zum Geschäftsführer bestellt worden.

Weiterlesen
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Anfang Juli feierte das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo einen Meilenstein der E-Mobilität: Die Flotte der batteriebetriebenen schweren…

Weiterlesen

E.ON und MAN Truck & Bus bringen gemeinsam den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge in Deutschland und Europa einen entscheidenden Schritt…

Weiterlesen

Zusätzlich zu seinen Schienentransportlösungen zwischen Asien und Europa hat das Logistikunternehmen sein Angebot nun um intermodale Services für…

Weiterlesen

Der Spezialist für Höhenzugangstechnik in Niedersachsen, die SGL-Arbeitsbühnen- und Staplervermietung, wurde mit 1. Januar 2024 vollumfänglich in die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

ILS2024 - Internationaler Logistik Sommer 2024

Datum: 17.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Live Congress Leoben

WOF Summit

Datum: 18.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Flughafen Wien, AirportCity Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs