News

Renault Trucks präsentiert neue Modelle

Fotos: Renaut Trucks
Der Renault Trucks T 2019 ist in zwei Lackierungen erhältlich und überzeugt mit mehr Komfort, einer Kraftstoffersparnis von 3 Prozent und zusätzlicher CO2-Reduktion.
Fotos: Renaut Trucks

Der Nutzfahrzeughersteller Renault Trucks hat den T 2019 und den D 2019 vorgestellt.

Die Renault Trucks T und T High Version 2019 sind mit den Motoren DTI 11 und DTI 13 nach der Norm Euro 6 D ausgestattet, die am 1. September 2019 in Kraft tritt. Weiters erhalten die Fahrzeuge ein Abgasnachbehandlungssystem aus neuen Materialien für längere Haltbarkeit. Der Renault Trucks T 2019 kommt mit einem verbesserten Optivision-System. Dieser prädiktive Geschwindigkeitsregler nutzt das Streckenprofil, um die Schaltstrategie anzupassen. Somit werden die Daten auch direkt im Fahrzeug gespeichert. Der Fahrer genießt dadurch mehr Komfort, da er immer mit dem Programm verbunden bleibt, auch in Gegenden, in welchen das GPS keine Informationen liefert z. B. in Tunneln. Durch präzisere Streckeninformationen kann der Fahrer sein Fahrverhalten besser anpassen. Und letztlich integriert die adaptive Eco Cruise Control neue Parameter, die für weniger Kraftstoffverbrauch sorgen. Das Zusammenspiel dieser neuen Zusatzeinrichtungen führt zu 3 Prozent weniger Verbrauch im Vergleich zur vorherigen Fahrzeuggeneration. Die Renault Trucks T und T High Version 2019 sind seit Anfang Dezember bestellbar.

7 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch
Die Motoren der Renault Trucks D und D Wide wurden auf den neuesten Stand gebracht und mit einem Partikelfilter der neuesten Generation versehen. Für eine Optimierung des Kraftstoffverbrauchs bekamen die Motoren DTI 5 und DTI 8 eine neue Software. Die Zusatzaggregate wurden ebenfalls überarbeitet: Der Renault Trucks D und D Wide verfügen über ein neues Ölkühlsystem und eine Wasserpumpe mit geringem Durchfluss. Die neuesten Tests, die Renault Trucks mit seinem Testfahrzeug Urban Lab 2 durchführte, haben gezeigt, dass eine optimierte Aerodynamik entscheidend zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie der CO2-Emissionen eines Verteilerfahrzeugs beiträgt, besonders wenn es in städtischen Randgebieten zum Einsatz kommt. Um den Luftstrom zu verbessern und damit den Kraftstoffverbrauch deutlich zu senken, wurde die Aerodynamik der Renault Trucks D und D Wide optimiert. In der Version 2019 erhalten die Baureihen neue Seitenleitbleche und einen neuen verstellbaren Dachspoiler. Dieser passt sich dank seiner 12 Einstellpositionen jeder Karosseriehöhe an. Das Zusammenspiel der neuen Ausstattungen und Verbesserungen führt zu einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um 7 Prozent im Vergleich zur vorherigen Fahrzeuggeneration. Die Renault Trucks D und D Wide 2019 sind seit Anfang Dezember 2018 bestellbar. Die Fahrzeuge sind Biodiesel-kompatibel (bis zu 100 Prozent) und werden auch in einer CNG-Version angeboten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: F. Laeisz

Die Rostocker Reederei F. Laeisz hat die Softwarelösung von Kaiko Systems zur Zustandsüberwachung auf den 18 Schiffen ihrer Flotte ausgerollt, wie die…

Weiterlesen
HHLA: HHLA / Thies Raetzke

Die Bahntochter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) Metrans hat erneut in die Erweiterung ihres europäischen Netzwerks investiert und 100…

Weiterlesen
Foto: Duvenbeck

Das Logistikunternehmen Duvenbeck erweitert sein Netz in Richtung Benelux-Länder: Am 19. Februar 2024 wurde der Vertrag zur Übernahme des…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs