News

RCG mietet 600 zusätzliche Containertragwagen an

Foto: ÖBB / Andreas Scheiblecker
Die 600 zusätzlichen Containertragwagen, die die ÖBB RCG von MFD Rail anmieten wird, bringen dank multimodaler Logistik noch mehr Güter auf der Schiene.
Foto: ÖBB / Andreas Scheiblecker

Multimodale Logistik, kurz MML, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auch bei der ÖBB Rail Cargo Group (RCG) ist die durch vielfältige Umschlagtechniken ermöglichte Kombination verschiedener Verkehrsträger zu einer Transportlösung hoch im Kurs. Europas führender Bahnlogistiker entwickelt maßgeschneiderte End-to-end-Logistiklösungen, bei denen die Güter den größten Teil der Strecke umweltschonend auf der Schiene und die erste und letzte Meile flexibel auf der Straße zurücklegen. Die RCG hat dafür nun eine Rahmenvereinbarung mit dem Schweizer Wagenvermieter MFD Rail abgeschlossen. Künftig tragen bis zu 600 zusätzliche Containertragwagen dazu bei, noch mehr Güter von der Straße auf die Schiene zu verlagern.

Der Wagenvermieter MFD Rail engagiert sich aktiv zur Verringerung der Treibhausgasemissionen und bekennt sich zum Wandel hin zu einem CO2-freien Verkehr. Die 600 angemieteten Containertragwagen von MFD Rail sind speziell auf die Bedürfnisse der RCG abgestimmt und wurden für den Einsatz mit den MOBILER-Behältern konzipiert. In Kombination mit der hydraulischen Hubvorrichtung des MOBILER können dadurch Güter ganz ohne Kran und Anschlussgleis zwischen Bahn und Lkw umgeschlagen werden. Die innovative Logistiklösung kommt nicht zuletzt beim umweltfreundlichen Transport von Abfällen auf der Schiene zum Einsatz. 2023 wurden so bereits über 200.000 Tonnen Abfälle im Sinne des novellierten Abfallwirtschaftsgesetzes (AWG) vertraglich fixiert und somit nachhaltig auf die umweltfreundliche Schiene verlagert. 2024 sollen es noch einmal deutlich mehr werden. 

Erste Tranche einsatzbereit
Die ersten 100 Containertragwagen aus Neubauproduktion sind bereits eingetroffen und werden in unterschiedlichsten Bereichen der Entsorgungslogistik eingesetzt. Die nächste Tranche ist für 2024 geplant und umfasst weitere 100 speziell gebrandeter Containertragwagen, die im Laufe des ersten Halbjahres an RCG übergeben werden. Durch die Bereitstellung hochmoderner multimodaler Tragwagen leistet MFD Rail einen bedeutenden Beitrag zum Ausbau der flexiblen Logistikdienstleistungen der RCG und legt somit den Grundstein für eine langjährige Partnerschaft. 

Über MFD Rail 
Als Team erfahrener Intermodal-Spezialisten versorgt MFD Rail den europäischen Kombinierten Verkehr mit einer modernen und homogenen Wagenflotte. MFD Rail mit Sitz in Rotkreuz, Schweiz, ist eines der am besten kapitalisierten und nachhaltigsten Scale-ups der Branche und verpflichtet sich, seinen Kunden ein Höchstmaß an Unterstützung, technologischer Verfügbarkeit und Service zu bieten. MFD Rail vermietet leise, sichere und qualitativ hochwertige intermodale Waggons, kombiniert mit flexiblen und transparenten Miet- und Wartungskonzepten. Als bevorzugte Alternative auf dem Vermietungsmarkt reduziert sie Abhängigkeiten von bisherigen Dienstleistern und modernisiert die Flotten ihrer Kunden. Auf diese Weise unterstützt der Vermieter aktiv die Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene in Europa. MFD Rail wächst umweltbewusst, energieeffizient und klimaneutral und unterstützt die Klimastabilität mit einer vollständig kreislauffähigen, digitalen und grünen Flotte.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Im Zuge personeller Veränderungen beruft das dänische Transport- und Logistikunternehmen Torge Koehnke zum Geschäftsführer der DSV Air & Sea Germany…

Weiterlesen
Foto: trans-o-flex

Martin Reder übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) bei dem auf die Branchen Pharma, Kosmetik, Konsumgüterelektronik und andere…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs