News

RCG hat nun auch klimaneutrale Lagerstandorte

Foto: ÖBB RCG / David Payr
Foto: ÖBB RCG / David Payr

Die CO2-Emissionen an den Standorten Lenzing und Wien Freudenau wurden reduziert, unvermeidbare Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Um die Klimaziele zu erreichen, ist die Verkehrsverlagerung auf die Schiene essentiell. Dazu gehört aber mehr als die bloße Erhöhung der Anzahl der Güter auf der Schiene. So setzt die Rail Cargo Group (RCG) auch abseits vom Plan der Verkehrsverlagerung auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit, indem beispielsweise schon in drei Ländern in Eigentraktion – Österreich, Deutschland und nun auch Tschechien – auf 100 % Grünen Bahnstrom gesetzt wird. Jetzt geht die RCG einen Schritt weiter und macht zwei von drei Lagerstandorten in Österreich klimaneutral. 

Gemeinsam mit dem Klimaschutz-Beratungsunternehmen ClimatePartner hat die RCG  den Corporate Carbon Footprint (CCF), also den CO2-Fußabdruck, der Standorte berechnet. Dabei wurden Emissionsquellen wie Energie und Heizung, aber auch Geschäftsreisen, Büromaterial, Abfall und weitere relevante Emissionen, die an den Standorten verursacht werden, berücksichtigt. Der CCF zeigt deutlich, wo CO2-Einsparungspotentiale liegen.

Investition in Klimaschutzprojekte
Emissionen, die nicht komplett vermieden werden können, gleicht die RCG mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten aus. Für das Lager Wien Freudenau investiert die RCG in regionale Projekte im Naturpark Karwendel in Österreich. Um die Klimaneutralität des Lagerstandorts zu garantieren, wird noch zusätzlich ein zertifiziertes Waldschutzprojekt in Brasilien unterstützt. Damit konnten schon über 347 Tonnen CO2-Emissionen ausgeglichen werden. Um am Lagerstandort Lenzing klimaneutral zu sein, unterstützt die RCG Windenergie-Projekte in Bandirma in der Türkei. Mit diesem Projekt konnten bereits über 29 Tonnen CO2 ausgeglichen werden. Die beiden RCG Lagerstandorte in Lenzing und Wien Freudenau führen nun das Label "Klimaneutral“, welches vom TÜV-Austria geprüft und vergeben wird. 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.