News

Post: Neues Paketzentrum in Hagenbrunn

Foto: Österreichische Post AG
Das neue Paketzentrum in Hagenbrunn wird in der Lage sein 13.500 Pakete pro Stunde zu sortieren.
Foto: Österreichische Post AG

Um die steigende Paketmengen besser bewältigen zu können, baut die Österreichische Post AG ein neues Paketzentrum im niederösterreichischen Hagenbrunn.

Mehr als 97 Millionen Pakete stellte die Post im abgelaufenen Jahr zu - rund 20 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Ein Ende dieses Trends, der vom boomenden Online-Handel getragen ist, ist nicht in Sicht. Das erfordert eine Erhöhung der Sortierleistungen, unter anderem durch die Errichtung neuer Standorte. Anfang Juli erfolgte der Spatenstich für ein neues Paketzentrum in Hagenbrunn, Niederösterreich. Mit der Inbetriebnahme des Logistikstandortes ist die Post gerüstet, um die steigenden Mengen zu bearbeiten. Mit Hagenbrunn konnte in Niederösterreich ein optimaler Standort gefunden werden. Auf einer 75.000m2 großen Grundstücksfläche, von der rund 20.000m2 verbaut werden, schafft die Post Arbeitsplätze für 300 Mitarbeiter. Die Fertigstellung des Paketzentrums, in dem 13.500 Pakete stündlich sortiert werden können, ist für Sommer 2019 geplant. In Vollbetrieb wird das Paketzentrum, das auch über eine eigene Photovoltaikanlage verfügen wird, rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft 2019 gehen. Neben den Sortierkapazitäten werden auch die Kapazitäten der Paketzustellung ausgebaut. Die Kosten für den neuen Standort belaufen sich auf insgesamt rund 50 Millionen Euro.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Das Klimaministerium verordnet eine Strafmaut für umweltfreundliche Lkw und setzt damit das völlig falsche Signal. Denn die Ökologisierung des…

Weiterlesen
Foto: Lukas Lorenz

Karl-Martin Studener, Geschäftsführer der ÖAMTC Fahrtechnik, hat zwar kein Geheimrezept, wie man den Mangel an Fahrern beseitigen kann, dafür aber ein…

Weiterlesen
Foto: DSV

Premiere für die DSV Fulfillment Factory in Deutschland: Automatisierte Lagertechnologie der nächsten Generation geht in Duisburg an den Start. DSV…

Weiterlesen

Das Binnenschiff ist ein wichtiger Teil des Schwerlasttransports, betont Universal Transport, einer der führenden Großraum- und Schwerlastspezialisten…

Weiterlesen
Foto: Pixabay / Holger Schué

Das deutsche Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) und die Deutsche Bahn (DB) bringen die Planungen für „Digitale Schiene Deutschland“…

Weiterlesen
Foto: Takeda

Gemeinsam mit dem biopharmazeutischen Unternehmen Takeda setzt das auf temperaturgeführte Transporte spezialisierte Logistikunternehmen Müller ab…

Weiterlesen

Die Designwerk Technologies AG liefert in enger Kooperation mit Kässbohrer Transport Technik GmbH ab dem kommenden Jahr ihren neuen Autotransporter…

Weiterlesen
Foto: Steyr Automotive

Steyr Automotive und MAN Truck & Bus haben vor kurzem die Verlängerung der ursprünglich bis Ende Mai angesetzten Auslaufkurve für die Ausstattung von…

Weiterlesen
Grafik: Swissterminal

Swissterminal setzt auf Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Direktverbindungen an die europäischen Westhäfen. Daher bietet das Unternehmen und bietet…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post, Mercedes-Benz und MANN+HUMMEL testen einen Feinstaubfilter in Graz und haben dazu nun die ersten Ergebnisse vorgestellt.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.