News

Panattoni baut ein Verpackungszentrum für VW

Foto: Panattoni
Panattoni wird in Wilhelshaven eine Logistikimmobilie für den Volkswagen Konzern bauen.
Foto: Panattoni

Der Projektentwickler wird in Wilhelmshaven eine 45.000 m2 große Immobilie errichten.

Panattoni Europe, ein führender Projektentwickler von Industrie- und Logistikimmobilien, hat den Zuschlag des Volkswagen-Konzerns erhalten, ein neues Mehrmarken-Verpackungszentrum für den Export von Autoteilen zu errichten. Standort ist der JadeWeserPort in Wilhelmshaven. Der einzige Tiefwasserhafen Deutschlands verfügt über eine direkte Anbindung an die Bahn sowie an die Autobahn A 29. Panattoni wird dort auf einem Grundstück mit einer Größe von rund 100.000 m2 das neue Verpackungszentrum errichten, von dem aus der Konzern Autoteile der Marken Audi, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge in die Überseeproduktionen u.a. nach Mexiko, USA und China liefern wird. Das Logistikzentrum umfasst fünf Hallen mit insgesamt ca. 45.000 m2 nutzbarer Fläche. Der Projektentwickler setzt in seinem Konzept die spezifischen Anforderungen der Konzernlogistik um. So verfügen die Hallen über ein flexibles Layout für die Be- und Entladung, die Lagerung sowie die Kommissionierung der Autoteile und Komponenten wie etwa Scheinwerfer, Lenkräder oder Audiosysteme. Insgesamt werden rund 7.000 verschiedene Fahrzeugteile nach Wilhelmshaven geliefert. Rund 12.000 Container (40' High-Cube) pro Jahr werden über das neue Verpackungszentrum im JadeWeserPort ausgeliefert.

Thomas Zernechel, Leiter Volkswagen Konzernlogistik, sagte anlässlich der Bekanntgabe des Projekts: "Die Entscheidung für den Standort Wilhelmshaven als einzigem Tiefwasserhafen Deutschlands, ist von strategischer Bedeutung für den Volkswagen Konzern. Panattoni Europe hat mit seinem Konzept für das Verpackungszentrum überzeugt." Die Beauftragung des Bauherren erfolgt federführend durch die Marke Audi. Fred Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni Europe, kommentierte die Beauftragung durch Audi so: "Wir freuen uns sehr über die Entscheidung. Für den Hafen ist dies ein weiterer wichtiger Meilenstein und für Panattoni eine Bestätigung unserer Kompetenz im Automotive-Sektor." Panattoni setzt für den Bau des Mehrmarken-Verpackungszentrums auf die bewährte Zusammenarbeit mit der Goldbeck International GmbH aus Bielefeld als Generalunternehmer. Die Erdarbeiten werden im Juni 2018 beginnen. Die Fertigstellung des neuen Zentrums ist für das erste Quartal 2019 geplant.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.