News
Im Rahmen einer Wet-Lease-Vereinbarung ersetzte Panapina ihre Boeing 747-400F durch zwei 747-8F. (Fotos: The Boeing Company)

Panalpina erwirtschaftet während Turnaround stabile Gewinne

Das international tätige Transport- und Logistikunternehmen Panalpina konnte die Gesamtprofitabilität in den ersten neun Monaten des Berichtsjahres 2014 aufrechterhalten.

Ungeachtet der laufenden Restrukturierung, nahmen Bruttogewinn und EBIT je um 1% (währungsbereinigt: +6% und +4%) auf CHF 1 178,7 Millionen bzw. CHF 94,4 Millionen zu. Im Bereich Logistik wurde der Verlust auf Stufe EBIT für die Periode von Januar bis September drastisch reduziert, auf noch CHF 6,9 Millionen (gegenüber einem Verlust von CHF 26,8 Millionen in der Vorjahresperiode). Die Volumen in der Luft- und Seefracht wuchsen seit Jahresbeginn 4% bzw. 8%, die Profitabilität pro transportierte Einheit ging jedoch wegen Margendruck und Währungseffekten zurück. 

„Wir konnten die Profitabilität in den ersten neun Monaten des Jahres aufrechterhalten“, sagt Panalpina CEO Peter Ulber. „Zufrieden bin ich besonders über den Fortschritt in der Logistik, wo wir die Verluste signifikant reduziert haben und nahe daran sind, die Gewinnschwelle zu erreichen. Zudem haben wir erneut gutes Volumenwachstum in der Luftfracht und sehr starkes Wachstum in der Seefracht erzielt.“

Bruttogewinn und EBIT von Währungseffekten betroffen

Der Bruttogewinn nahm in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 um 1% (bereinigt: +6%) auf CHF 1 178,7 Millionen zu (YTD 2013: CHF 1 168,0 Millionen). Die Betriebskosten beliefen sich auf CHF 1 041,2 Millionen, 0,4% (bereinigt: +5%) mehr als in der gleichen Periode des Vorjahres (YTD 2013: CHF 1 037,5 Millionen). Panalpina erzielte einen EBIT von CHF 94,4 Millionen, was einer Zunahme von 1% (bereinigt: +4%) gegenüber dem Vorjahr entspricht (YTD 2013: 93,2 Millionen). Die EBIT/Bruttogewinn-Marge blieb im Vergleich zum Vorjahr unverändert bei 8%.

Luftfracht 

Panalpinas Volumenwachstum in der Luftfracht lag in den ersten neun Monaten des Jahres mit 4% leicht über dem Markt. Der Bruttogewinn pro Tonne ging um 5% auf CHF 745 zurück (YTD 2013: CHF 781). Daraus resultierte ein praktisch unveränderter Bruttogewinn in der Luftfracht von CHF 469,0 Millionen (YTD 2013: CHF 473,0 Millionen). Die Luftfracht erzielte einen EBIT von CHF 85,3 Millionen, 8% weniger als in der Vorjahresperiode (YTD 2013: CHF 93,0 Millionen). Die EBIT/Bruttogewinn-Marge für die ersten neun Monate 2014 ging auf 18,2% zurück (YTD 2013: 19,7%).

Seefracht 

Panalpinas Volumen in der Seefracht wuchsen in den ersten neun Monaten des Jahres mit 8% stark. Dies war unter anderem auf wichtiges Neugeschäft im Bereich der Managed Solutions zurückzuführen. Der Seefrachtmarkt wuchs ungefähr 4%. Die hohe Ratenvolatilität bleibt ein Thema. Der Bruttogewinn pro TEU ging um 8% auf CHF 309 zurück (YTD 2013: CHF 335), was insgesamt in einem stabilen Bruttogewinn von CHF 370,4 Millionen resultierte (YTD 2013: CHF 371,4 Millionen). Die Seefracht verbuchte einen EBIT von CHF 16,0 Millionen (YTD 2013: 26,9 Millionen). Die EBIT/Bruttogewinn-Marge für die ersten neun Monate ging auf 4,3% zurück (YTD 2013: 7,2%), lag aber über dem Vorquartal. 

Logistik 

In der Logistik nahm der Bruttogewinn um 5% auf CHF 339,3 Millionen zu (YTD 2013: 323,6 Millionen), und der Verlust auf Stufe EBIT von CHF 26,8 Millionen in den ersten neuen Monaten des Jahres 2013 verringerte sich auf einen Verlust von noch CHF 6,9 Millionen in der Vergleichsperiode 2014. 

Ausblick 

„Jetzt, wo wir in der Logistik die Gewinnschwelle wahrscheinlich viel früher als erwartet erreichen werden, hat sich unser Fokus klar auf die Verbesserung des Ergebnisses in der Seefracht verschoben“, sagt Ulber. „Wir generieren bereits hohe Volumen, müssen aber unsere Prozesse überarbeiten und die nächste Generation der IT-Plattform ausrollen.“ Panalpina erwartet für 2014, dass der Luftfrachtmarkt um 3% und der Seefrachtmarkt um 4% wachsen werden. 


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.