News

Pamyra startet Kooperation mit Cargo Trans Logistik

Foto: Pamyra / PR
(v.l.n.r.) Lasse Landt (CFO), Felix Wiegand (Gründer) und Steven Qual (Mitbegründer).
Foto: Pamyra / PR

Das Logistik-Startup Pamyra startet mit dem neuen Geschäftskundenbereich PamyraPro und arbeitet dabei mit Cargo Trans Logistik zusammen.

Das Logistik-Startup Pamyra geht ab sofort mit dem Logistikdienstleister Cargo Trans Logistik (CTL) eine strategische Partnerschaft ein, die sich auf die Digitalisierung des Vertriebs des Speditionsnetzwerks konzentriert und gleich mehrere Stufen umfasst. Im ersten Schritt wird der Geschäftskundenbereich PamyraPro lanciert, bei dem CTL als erster Netzwerkpartner die Transportdienstleistungen seiner über 160 Speditionspartnern offeriert. Gewerbliche und bonitätsgeprüfte Vielversender haben hier die Möglichkeit einen Account zu beantragen, mit dem sie qualitätsgeprüfte Speditionen beauftragen können. Durch die beidseitige Qualitätsprüfung und die Versandvolumina können im neuen Geschäftskundenbereich deutlich bessere Konditionen als bislang für vereinzelte Sendungen angeboten werden. Gleichzeitig erhöht Pamyra den Service für teilnehmende Speditionspartner im Geschäftskundenbereich PamyraPro mit direkter IT-Anbindung und 100-prozentiger Zahlungsgarantie.

"Die Corona-Krise hat uns allen zuletzt gezeigt, dass die Digitalisierung aktuell die größte Schwäche der Logistik darstellt. Wir möchten ab sofort für unsere Speditionspartner jederzeit in der Lage sein, starke und zukunftsorientierte Lösungen anzubieten”, erklärt Francesco DeLauso, Vorstandsmitglied von CTL. “Für uns als Logistik-Plattform ist die Kooperation mit CTL darum so wertvoll, weil wir unseren neuen Geschäftskundenbereich mit einem starken nationalen Logistiknetzwerk starten können. CTL schenkt uns nicht nur Vertrauen, sondern bietet unseren Versenderkunden gleichzeitig die Möglichkeit faire Konditionen bei Transportdienstleistungen auf höchstem Niveau einzukaufen”, fügt Lasse Landt, CFO von Pamyra, hinzu.

White Label Lösung
In einem zweiten Schritt wird CTL einen neuen digitalen Auftritt lancieren, bei dem Pamyra das Stückgutnetzwerk technisch unterstützt. Ziel ist es, dass Logistikdienstleistungen aus dem Netzwerk zunächst direkt über die Unternehmenswebsite von CTL, später aber vor allem über die Webseiten der Speditionspartner buchbar sind. Dazu wird es zukünftig möglich sein, das Buchungssystem auf die Website der einzelnen CTL-Partner mittels einer White Label Lösung zu integrieren. CTL-Partner können dadurch künftig, nicht nur den CTL-Systemtarif anbieten, sondern auch selbstständig ihre eigenen jeweils auf Kundengruppe zugeschnittenen Produkte und Tarife digitalisieren. Neben der Schaffung neuer Vertriebswege und einer starken Kundenorientierung bei digitalen Prozessen in der Angebotserstellung und Auftragserfassung bedeutet dies auch ein Mehr an Effizienz in der gesamten Abwicklung. “Neben der intuitiven Preisabfrage und Buchung direkt aus dem CTL IT-System wird Pamyra auch die Auftragsübermittlung ins CTL-eigene System gewährleisten”, erklärt Felix Wiegand, Gründer und Geschäftsführer von Pamyra. “Wir versprechen uns davon eine noch schnellere und effizientere Übermittlung von Kunden- sowie Auftragsdaten.”


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Dachser

Der Logistikdienstleister befindet sich in Erfurt weiterhin auf Wachstumskurs.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

DB Schenker in Italien verbindet europäische Wirtschaftszentren mit über 500 Abfahrten pro Woche.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Sergey Nivens

Die Plattform Industrie 4.0 Österreich fördert den Wissenstransfer in der Smart Industry zwischen Österreich und der Slowakei.

Weiterlesen
Foto: Flughafen Linz

Experten aus Wissenschaft und Industrie entwickeln unter der Leitung des AIT Austrian Institute of Technology ein automatisiertes Fahrzeug für…

Weiterlesen
Foto: DigiTrans

Bis zum Sommer 2022 soll der vollständige Ausbau der Teststrecke von DigiTrans in St. Valentin zum Testcenter für automatisierte Fahrzeuge erfolgt…

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller Gruppe / Bumblebee Innovation

Die beiden Unternehmen haben einen Trailer für die VoloDrone entwickelt.

Weiterlesen
Foto: Kossik

Seit seiner Konzeption steht das Institut als Synonym für innovative Forschung, und seit vielen Jahren ist das Forschungszentrum ein treuer Partner…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Volocopter

Volocopter und DB Schenker haben gezeigt, wie Drohneneinsätze die bestehende Logistikinfrastruktur erweitern können.

Weiterlesen
Foto: ÖBB / David Payr

Die neue Nonstop-TransFER Verbindung von Villach nach Triest hat eine attraktive Laufzeit von nur einem Tag.

Weiterlesen
Foto: Volvo Truck Corporation

Dies ist der bisher größte kommerzielle Auftrag für elektrische Lkw von Volvo Trucks und einer der bisher größten für schwere Elektro-Lkw weltweit.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Termine

BVL Deutscher Logistik Kongress

Datum: 20. Oktober 2021 bis 22. Oktober 2021
Ort: Berlin

Logitrans 2021

Datum: 10. November 2021 bis 12. November 2021
Ort: Istanbul

Technologien für nachhaltige Unternehmensstrategien

Datum: 10. November 2021 bis 11. November 2021

3. Kärntner Logistik Tag

Datum: 18. November 2021
Ort: CINEPLEXX Villach

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.