News

Orient Overseas Container Line (OOCL) bekommen fünf 23.000-TEU-Containerschiffe

Bildrecht: Orient Overseas Container Line Limited

Die Inbetriebnahme ist für 2023 geplant

OOCL unterzeichnete mit der Werft Nantong COSCO KHI Ship Engineering Co., Ltd. (NACKS) und Dalian COSCO KHI Ship Engineering Co. Ltd. (DACKS) Bauaufträge über fünf neue Containerschiffe zu einem Preis von jeweils 155,68 Millionen US-Dollar mit einer Nennkapazität von 23.000 TEU. Mit der Abnahme dieser Schiffe wird für das Jahr 2023 gerechnet. 

Diese fünf Neubauten sind Teil des laufenden Programms bei OOCL zur Einführung großer, moderner und treibstoffeffizienter Schiffe, um die eigene Flotte noch wettbewerbsfähiger zu machen-

Heute verfügt OOCL über sechs Megaschiffe der G-Klasse mit einer Kapazität von jeweils rund 21.000 TEU. Diese Schiffe wurden im März 2015 bestellt, als erster Schritt bei der Expansion von OOCL in diese Klasse von Megaschiffen für den Asien-Europa-Verkehr. Ursprünglich war damals geplant, ein zweites Los von fünf bis sechs Megaschiffen zu bestellen. Die Ankündigung für diesen neuen Auftrag über 23.000 TEU-Schiffe wurde schon länger erwartet, steht doch die OOCL Strategie auf Wachstum. Die neuen Schiffe sollen primär für die Handeslroute Asien-Europa eingesetzt werden. Als Ausgleich zu dieser Expansion plant OOCL in den nächsten fünf Jahren 13 Schiffe der eigenen Flotte, insgesamt rund 76.000 TEU, nach erfolgreichem Langzeitdienst in die eigene Gruppe zurückzugeben oder zu veräußern.

Über OOCL
Orient Overseas Container Line Limited ("OOCLL") und OOCL (Europe) Limited, die beide hundertprozentige Tochtergesellschaften der Orient Overseas (International) Limited sind, eine an der Hongkonger Börse notierten Aktiengesellschaft (0316). OOCL mit Hauptsitz in Hongkong ist eines der weltweit größten integrierten internationalen Containertransport- und Logistikunternehmen mit über 120 Büros in mehr als 100 Großstädten. Das Unternehmen verbindet Asien, Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, den Mittelmeerraum, den indischen Subkontinent, den Nahen Osten und Australien/Neuseeland und bietet Transportdienstleistungen für alle wichtigen Ost-/West-Handelswirtschaften der Welt an. OOCL ist einer der führenden internationalen Spediteure, der China bedient und eine umfassende Palette von Logistik- und Transportdienstleistungen im ganzen Land anbietet. 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.