News
(Bild: Österreichische Post AG)

Österreichische Post mit leichtem Umsatzplus

Der Konzernumsatz der Österreichischen Post lag im Jahr 2014 mit 2.370,5 Mio Euro um 0,2% über dem Niveau des Vorjahres.

Dabei konnte das Wachstum im Paketbereich von 3,1% die Umsatzrückgänge im Briefgeschäft von 1,5% zur Gänze kompensieren. In der Division Brief, Werbepost & Filialen gelang es, die Rückgänge in einem strukturell schrumpfenden Markt moderat zu halten.

In der Division Paket & Logistik, die in der Berichtsperiode insgesamt ein Umsatzwachstum von 3,1% verzeichnete, entwickelte sich das Paketgeschäft regional sehr unterschiedlich. Der anhaltende Trend zum E-Commerce beeinflusste dabei nicht nur das österreichische Paketgeschäft sehr positiv, auch die Paket-Beteiligungen der Österreichischen Post in Südost- und Osteuropa konnten im Berichtszeitraum überdurchschnittliche Steigerungsraten erzielen, während der Umsatz in Deutschland leicht rückläufig war.

Das operative Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 196,9 Mio Euro um 5,9% über dem Niveau des Vorjahres. Allerdings waren in diesem Ergebnis neben der operativen Entwicklung auch einige Sondereffekte enthalten: Als positiver Sondereffekt ist der Verkauf der ehemaligen Unternehmenszentrale in Wien zu nennen, der zu einem betrieblichen Ertrag in Höhe von 62,4 Mio Euro führte.Negativ wirkten hingegen diverse Wertminderungen und Strukturmaßnahmen in Deutschland aus.

Insgesamt lag das Periodenergebnis damit in der Berichtsperiode bei 146,8 Mio Euro, dies entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 2,17 Euro. 2014 wurden von der Österreichische Post insgesamt 82,6 Mio Euro in neue Kundenlösungen sowie in die Verbesserung und den Ausbau der Infrastruktur investiert.

Für 2015 wird eine ähnliche Entwicklung wie 2014 erwartet. Die Rückgänge im Briefbereich sollen Zuwächse im Paketgeschäft kompensiert werden, um auf dieser Grundlage Wachstumsraten von durchschnittlich 1–2% p. a. zu erzielen. 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.