News Neue Bahn News

ÖBB modernisieren Hauptbahnhof Linz mit Stellwerkstechnologie von Thales

Foto: Jan Kobel / Thales
Foto: Jan Kobel / Thales

Die Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerks von Thales ist ein weiterer Meilenstein für die moderne Betriebsführung der ÖBB.

Das Stellwerk am Hauptbahnhof Linz ist eines der größten Stellwerke Österreichs; bisher war es in Relaistechnik ausgeführt. Damit ist es jedoch an die Grenzen der technischen Leistungsfähigkeit gestoßen und war nicht mehr erweiterbar. Bei einem stetig wachsenden Zugverkehr unter höchsten Sicherheitsbedingungen stellen die ÖBB hohe Anforderungen an die Pünktlichkeit ihrer Züge und somit an die betriebliche Verfügbarkeit ihrer Infrastruktur. "Die Zentralisierung des österreichischen Bahnverkehrs in fünf Betriebsführungszentralen ist ein wichtiges Element zur Effizienzsteigerung im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der ÖBB. Das elektronische Stellwerk ist ein Herzstück dieser zentralisierten Betriebsführung und gewährleistet einen hohen Grad an Automatisierung", so Christian Sagmeister, Geschäftsbereichsleiter Bahnsysteme der ÖBB-Infrastruktur AG.Das neue elektronische Stellwerk am Hauptbahnhof Linz wird nun dank modernster Technologie von Thales diesen Anforderungen gerecht. "Durch über 100 Kunden in mehr als 50 Ländern kann Thales auf einen großen Schatz an Erfahrungen im Eisenbahnbereich zurückgreifen. Mit der ÖBB verbindet uns eine langjährige Technologiepartnerschaft. Wir sind daher stolz, die ÖBB bei einem weiteren Meilenstein in der Umsetzung eines der weltweit modernsten Betriebsführungskonzepte begleitet zu haben – mit Technologie 'Made in Austria'", sagt Hannes Boyer, CEO Thales in Österreich

Dieses Projekt war mit 232 Weichen und 507 Lichtsignalen für alle Beteiligten vor allem auch eine riesige logistische Herausforderung. Um die Auswirkungen auf den laufenden Verkehr so gering wie möglich zu halten, erfolgten die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks und die gleichzeitige Einbindung in die Betriebsführungszentrale bei laufendem Betrieb. Innerhalb von zehn Tagen wurden durch mehrere Bautrupps im Schichtbetrieb alle Elemente in 16 Teilphasen in das neue Stellwerk eingebunden. Mit einer gesamten Laufzeit von zwei Jahren konnte das Projekt nun im Zeitplan erfolgreich abgeschlossen werden. Das neue Stellwerk in Linz ist gleichzeitig die Voraussetzung für den viergleisigen Ausbau der Westbahn Richtung Salzburg und der einhergehenden Steigerung der Kapazität auf dieser wichtigen Strecke für den nationalen wie auch internationalen Zugverkehr, weshalb der Modernisierung eine besonders hohe Priorität eingeräumt wurde.

Mit dem Hauptbahnhof Linz wurde einer der verkehrstechnisch bedeutendsten Bahnhöfe in Österreich auf die neueste Stellwerkstechnologie hochgerüstet. Für Thales ist es eines der größten Stellwerke weltweit. Die technische Umsetzung solch komplexer Projekte fordert hohe Leistungskapazitäten der IT-Infrastruktur sowie höchste fachliche Expertise und eine vertrauensvolle Kooperation mit dem Kunden. "Wir freuen uns, dass wir dieses komplexe Umbauprojekt am Hauptbahnhof Linz durch die professionelle Kooperation mit dem Team von Thales in der geplanten Zeit umsetzen konnten. Das neue Stellwerk ist eine wichtige Voraussetzung, um unseren Bahnkunden auf der West-Achse künftig noch mehr und noch besseren Service bieten zu können." Franz Bauer, Vorstandsdirektor ÖBB Infrastruktur AG.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die bestehenden Pläne, das derzeitige Maut-Wirrwarr der EU-Mitgliedstaaten ab dem Jahr 2023 in ein europäisches System zu überführen, seien der…

Weiterlesen

Die Int. Wochenzeitung VERKEHR ist für ein weiteres Jahr Multiplikator der Dachmarke

Weiterlesen

JCL Logistics baut unter dem Markennamen Home Delivery Plus+ das Leistungsangebot in der Endkundenbelieferung aus. Mit erweitertem Serviceangebot…

Weiterlesen

Daimler Trucks & Buses und CATL vereinbaren globale Belieferung von Batteriemodulen für elektrische Lkw

Weiterlesen

Bei der diesjährigen Preisverleihung des österreichweiten VCÖ-Mobilitätspreises mit über 380 Einreichungen ging in der Kategorie „Energie,…

Weiterlesen

Am 28.07.1969 wurde das Unternehmen, mit Hauptsitz in Gleisdorf, von KomRat Herbert Jerich sen. gegründet

Weiterlesen

Treffen von Vertretern aus 58 Ländern beim europäisch-asiatischen Wirtschaftsforum in Xi'an

Weiterlesen

Nach einer Bauphase von elf Monaten feierte cargo-partner die Eröffnung seines iLogistics Centers in der Nähe des Flughafens von Ljubljana.

Weiterlesen

Eurasische Bahntransporte machen dem klassischen Seeweg Konkurrenz

Weiterlesen

Rechtsgrundlage für fairen Wettbewerb und soziale Sicherheit geschaffen: 1.506 Euro Basislohn, Rechtsanspruch auf 13. und 14. Monatsgehalt

Weiterlesen

Termine

TRAKO - 13rd International Railway Fair

Datum: 24. September 2019 bis 27. September 2019
Ort: AMBEREXPO, 11 Żaglowa St., 80-560 Gdańsk, Poland

State of the Art

Datum: 24. September 2019
Ort: thinkport VIENNA Freudenauer Hafenstraße 18 3. Stock

Tag des Handels

Datum: 26. September 2019
Ort: Albert Hall Albertgasse 35 1080 Wien

NUFAM 2019

Datum: 26. September 2019 bis 29. September 2019
Ort: Messe Karlsruhe Messeallee 1 76287 Rheinstetten

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.