News Neue Bahn News

Obersteiermark setzt auf Zugkraft der Rail Cargo Group

Foto: Shutterstock / Gorodenkoff
Foto: Shutterstock / Gorodenkoff

In der Obersteiermark bereitet sich ein Export-Konsortium auf die nachhaltige Verlagerung der Warenan- und Ablieferung von der Straße auf die Schiene vor. Bei einem Arbeitsbesuch der ÖBB Rail Cargo Group (RCG) wurden die ersten Weichen für dieses Projekt gestellt – hierbei wurde auch über Technologiekooperationen gesprochen.

Im kolossalen Industrieofen der Breitenfeld Edelstahl entsteht das Fundament für die Technologie von morgen: So werden insbesondere für den Energiesektor, den Werkzeug- und Maschinenbau sowie das Transportwesen und die Automotive-Industrie rund 130.000 Tonnen Qualitätsedelstahl produziert – und vor allem exportiert. Mehr als 95 Prozent der Erzeugnisse – vom Rohblock bis zum geschmiedeten Halbzeug bzw. Stabstahl – werden in den internationalen Markt, vor allem nach Italien und Deutschland, geliefert. Der überwiegende Anteil wird aktuell via Lkw ins Zielland überführt – das soll sich mittelfristig ändern: Gemeinsam mit CNC-Spezialist Heldeco – beim im Grenzland zwischen Aflenz und Turnau angesiedelten Betrieb werden Komponenten bis zu 30 Tonnen verarbeitet – wurden beim aktuellen Arbeitsbesuch der Rail Cargo Group (RCG) die Weichen in Richtung Schiene gestellt. 

„Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Wir freuen uns über das Engagement der Unternehmen Breitenfeld und Heldeco und über eine gemeinsame Konzepterstellung für die Verlagerung von Transporten von der Straße auf die Schiene. Die RCG will die österreichischen KMU und somit die österreichische Wirtschaft unterstützen und einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten“, betont RCG-Vertriebsvorstand Thomas Kargl beim persönlichen Besuch. 

Strategisches Langezeitvorhaben
Für Breitenfeld Edelstahl-CEO Gilbert Krenn liegen die Vorteile auf der Hand: „Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir uns unserer Verantwortung für eine intakte Umwelt bewusst. Darum wollen wir dort, wo es machbar ist, sukzessive den Ausfuhranteil unserer Stahlprodukte durch nachhaltige Bahnlogistiklösungen steigern. Darum freuen wir uns sehr, heute mit der RCG den Startschuss für dieses strategische Langzeitvorhaben geben zu können.“

Als Anhaltspunkt: Zurzeit liegt der Anteil der auf Schiene ausgelieferten Erzeugnisse im einstelligen Prozentbereich, bis 2025 will das Traditionsunternehmen den Anteil auf über ein Drittel anheben. Dabei agieren die Mürztaler in Kooperation mit Technologie-Partner Heldeco: Die CNC-Obersteirer erhoffen sich durch verstärkte An- und Ablieferung via Bahn nicht nur mehr auf Umweltfreundlichkeit und CO2-Reduktionen: „Hochpräzise End-to-end-Logistiklösungen auf Schiene weisen tatsächlich höhere Verlässlichkeit und Geschwindigkeiten auf. Diese Vorteile wollen wir uns am internationalen Markt zunutze machen“, betont Heldeco-Eigentümer Helmut Dettenweitz. Rund 90 Prozent der von Heldeco bearbeiteten Komponenten – etwa für Wasserkraft-, Lebensmittel und Flugzeugindustrie, Schiffsbau und Automotive – gehen direkt bzw. indirekt ins Ausland. Nachahmer könnten die Vorreiterbetriebe Breitenfeld und Heldeco schon bald finden – auch in der Region: Die Kapfenberger Feinguss-Spezialisten von Ventana, der 3D-Druck-Pionier RPD und Pewag Austria, mit Sitz in Thörl, haben anlässlich des Rail Cargo-Arbeitsbesuchs Bahnlogistik-Lösungen evaluiert. „Für uns ist entscheidend, unseren exportorientierten, regionalen Unternehmungen den nachhaltigen Zugang zum internationalen Markt – gerade in herausfordernden Zeiten, wie wir sie aktuell vorfinden – zu erleichtern. Mit diesem strategischen Treffen haben wir neue, zukunftsorientierte Möglichkeiten in den Fokus gestellt“, betont Wirtschaftskammerfunktionär Hugo Sampl, Co-Initiator des Meetings.

Steirische Technologie-Kooperationen 
Kooperationsmöglichkeiten im technologischen Bereich wurden ebenfalls evaluiert: „Wir können individuelle Anforderungen unserer Auftraggeber sehr flexibel und rasch umsetzen – schon jetzt ist unser Stahl die Grundlage für unterschiedliche Anwendungen in der weltweiten Bahnindustrie. Wir wollen hier unser Know-how weiter einbringen – auch im Verbund mit regionalen Betrieben, um die heimische Wertschöpfungskette weiter zu intensivieren“, betont Jürgen Frank, Vertriebsvorstand der Breitenfeld Edelstahl. „Wir sehen den fachlichen Gedankenaustausch mit Breitenfeld Edelstahl und Heldeco als sehr nützlich und horizonterweiternd an. Im Falle von Kooperationen unterstützt die RCG gerne als Referenzgeber von internationalem Rang“, so Kargl.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Zentralverband Spedition & Logistik

Der Zentralverband Spedition & Logistik fordert praktikable Lösungen und europaweit einheitliche Regelungen.

Weiterlesen
Foto: Sievert Logistik SE

Der Lengericher Logistikexperte erhöht die Liefer- und Produktverfügbarkeit und errichtet ein neues Hochregallager auf zusätzlichen 5.000…

Weiterlesen
Foto: Scania CV AB

Scania hat sich nach einer unabhängigen Bewertung seines Green Bond Framework erfolgreich für die Ausgabe von grünen Anleihen qualifiziert, um die…

Weiterlesen
Foto: DPD Austria

DPD Austria blickt auf das außergewöhnlichste Jahr in der Unternehmensgeschichte zurück: Mehr als 57 Millionen beförderte Pakete im Umfeld größter…

Weiterlesen
Foto: GEODIS

Der Logistikdienstleister Geodis erweitert sein Serviceangebot im Bereich der weltweiten Projektlogistik-Dienstleistungen. Mit der gleichzeitigen…

Weiterlesen
Foto: LOXX Holding GmbH

Mit der geplanten Übernahme der Logistikgruppe LOXX aus Gelsenkirchen zum

1. Januar möchte Rhenus vorbehaltlich der Zustimmung durch die…

Weiterlesen
Foto: Ford

Die Ford Motor Company (Austria) konnte zum 5. Mal in Folge den Marktanteil (Pkw & NFZ) steigern und mit 7,66% ein Jahrhundert-Ergebnis einfahren

Zum…

Weiterlesen
Foto: Moni Fellner

Für die Entwicklung einer innovativen Lokumlaufplanung wurde das Unternehmen mit dem Staatspreis Consulting 2020 und dem Constantinus Award…

Weiterlesen
Foto: GLS Austria

Christian Schöninger hat die Geschäftsführung der GLS Austria übernommen. In den letzten Jahren leitete der Südsteirer das operative Geschäft des…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Der Unternehmensbereich Express von Deutsche Post DHL Group investiert in neue Frachtflugzeuge, um das kontinuierliche Wachstum mit internationalen,…

Weiterlesen

Termine

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

Europäischer Schienengipfel 2021

Datum: 29. April 2021 bis 30. April 2021
Ort: Wien

Air Cargo Europe 2021

Datum: 04. Mai 2021 bis 07. Mai 2021
Ort: Messe München

transport logistic 2021

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.