News

Never change a winning team

Foto: trans-o-flex
Trans-o-flex steht dank Wolfgang P. Albeck nach schwierigen Jahren endlich wieder gut da und konnte sogar im Corona-Jahr seinen Umsatz steigern.
Foto: trans-o-flex
Foto: trans-o-flex
Die beiden trans-o-flex-Gesellschafter Peter Amberger (re.) und Christoph Schoeller (li.) haben den Vertrag mit CEO Wolfgang P. Albeck bis 2024 verlängert
Foto: trans-o-flex

Wolfgang P. Albeck bleibt weitere drei Jahre Chef von trans-o-flex.

Erst im März 2022 hätte der Vertrag von Wolfgang P. Albeck wieder zur Disposition gestanden. Seit 2017 fungiert der Manager bereits als Vorsitzender der Geschäftsführung von trans-o-flex. Nun wurde Albeck in seiner Position schon vorzeitig bestätigt und bleibt auch in den kommenden drei Jahren (bis zum 31. März 2024) CEO des auf die Branchen Pharma, Kosmetik und andere sensible Güter spezialisierten Expressdienstleisters.

Wieder auf Erfolgskurs

„Es war vor allem die Albeck zu verdankende Umsetzung von zwei strategischen Entscheidungen, durch die trans-o-flex nach schweren Jahren das Vertrauen seiner Kunden zurückgewonnen und sich auch und gerade in der Corona-Krise bewährt hat“, sagt Christoph Schoeller aus dem trans-o-flex-Gesellschafterkreis der Familien Amberger und Schoeller. „Das war zum einen die kompromisslose Ausrichtung auf Qualität. Zum anderen wurde das Profil als Expressdienst und als Anbieter branchenspezifischer Logistiklösungen geschärft und dabei die Systemrelevanz für die Arzneimittelversorgung in Deutschland eindrucksvoll bewiesen.“ Das Unternehmen schreibe seit dem Einstieg von Albeck in die Geschäftsführung wieder schwarze Zahlen und habe im schwierigen Corona-Jahr 2020 den Umsatz um vier Prozent auf 515 Millionen Euro gesteigert. 

Jubiläum in Sicht

„Je länger ich bei trans-o-flex bin, desto mehr Spaß macht mir die Arbeit hier, weil ich sehe, welche Fortschritte wir erzielen“, sagt Albeck. „Mein Ziel ist es, das Unternehmen, das in diesem Jahr seit 50 Jahren besteht, so fit für die Zukunft zu machen, dass trans-o-flex seinen Kunden, Mitarbeitern und Gesellschaftern auch in den nächsten 50 Jahren Freude macht.“

Vor seinem Einstieg bei trans-o-flex war Albeck seit 1997 bei der Deutschen Post DHL (DPDHL) in zahlreichen leitenden Funktionen in der Paket- und Express-Organisation tätig. Davor hatte der gelernte Speditionskaufmann rund zehn Jahre für TNT Express gearbeitet. Seine Karriere begonnen hat Albeck bei mittelständischen Speditionen. Neben Albeck gehört weiterhin Michael Schmidt, der für Finanzen und Administration verantwortlich ist, zur Geschäftsführung von trans-o-flex.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Ökologisierung im Straßengüterverkehr nur durch Förderung alternativer Antriebstechnologien und Schaffung von Tank und Ladeinfrastruktur möglich.

Weiterlesen
Foto: Log Adria d.o.o.

Durch die vollständige Übernahme des kroatischen Logistikunternehmens Log Adria Ende Juni baut Rhenus ihre Aktivitäten auf dem Gebiet des ehemaligen…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Wie die Firma Alfred Kärcher GmbH vom Kundenportal des Logistikers Gebrüder Weiss profitiert.

Weiterlesen
Foto: Philippe Turpin / CargoBeamer

Vor kurzem hat das erste Terminal des Leipziger Logistikdienstleisters in Frankreich seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen setzt damit erstmals…

Weiterlesen
Foto: Nagel-Group / Andre Zeck

Künftig kooperiert die Nagel-Group mit DB Schenker im Bereich temperaturgeführte Transporte und kann damit auf ein breiteres Terminalnetzwerk in…

Weiterlesen
Foto: Fraport AG

Beim Cargo-Aufkommen konnte erneut ein deutliches Plus erzielt werden. Damit stärkt Fraport seine Rolle als führendes Fracht-Drehkreuz in Europa.

Weiterlesen
Foto: DRONAMICS / Hellmann

DRONAMICS und Hellmann planen europaweite Transporte mit Frachtdrohnen ab 2022.

Weiterlesen
Foto: Hapag-Llyod

Die Transaktion wurde von den weltweiten Kartellbehörden genehmigt und inzwischen abgeschlossen. Die Akquisition des Afrika-Spezialisten unterstützt…

Weiterlesen
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

Weiterlesen
Foto: foto sisa Reitmaier Silvia

Andreas Sundl übernimmt die Vorstands-Agenden vom langjährigen COO (Chief Operating Officer) Martin Wilflingseder.

Weiterlesen

Termine

Digital Reality – Was bleibt?

Datum: 23. September 2021 bis 24. September 2021
Ort: Kunsthalle Museumscenter Leoben

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.