News

Neues Mercedes-Benz-Nutzfahrzeug-Zentrum in Kärnten

Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten nahmen 550 Besucher den modernen Betrieb persönlich in Augenschein. Die Reaktionen der Kunden auf das neue Betriebsgelände mit den großzügigen Platzverhältnissen waren ausnahmslos positiv.
Fotos: Mercedes-Benz Trucks Österreich GmbH
(v.l.n.r.) Florian Edtmayer (GF Mercedes-Benz Trucks Österreich GmbH), Arno Grün (GF Kaposi Nutzfahrzeug GmbH), Ing. Christian Ortner (GF Kaposi NFZ GmbH), Karl-Heinz Primus (Ges Kaposi Nutzfahrzeug GmbH), Mag. Peter Jagersberger (GF Kaposi Nutzfahrzeug GmbH).
Fotos: Mercedes-Benz Trucks Österreich GmbH

Kürzlich eröffnete Mercedes-Benz Kaposi im Wirtschaftspark Poggersdorf den neuen Standort für Vertrieb und Service von Mercedes-Benz Trucks und Vans.

Die Kaposi Nutzfahrzeug GmbH wurde 2015 als autorisierter Vertriebs- und Servicepartner für Mercedes-Benz Transporter und Lkw gegründet. Der bisherige Standort in Grafenstein wurde den Anforderungen schnell nicht mehr gerecht: „Wir starteten mit einem Team von elf Personen – und sind in nur fünf Jahren auf 27 gewachsen,“ erklären Arno Grün und Peter Jagersberger, Geschäftsführer Kaposi. „Um das Wachstum nicht zu bremsen, bestand schon länger der Plan, selbst zu bauen und damit den Betrieb zu vergrößern.“ 

Vorzeige-Standort
Der zukunftsorientierte Neubau in Poggersdorf, der sich dem Vertrieb und Service von Mercedes-Benz Trucks und Vans widmen wird, entstand auf einer ca. 14.300 qm umfassenden Fläche. „Der neue Betrieb wurde als einer der ersten mit den aktuellen Mar2020-Standards ausgestattet und ist ein Vorzeigeunternehmen in der Mercedes-Benz-Organisation,“ sagt Florian Edtmayer, Geschäftsführer Mercedes-Benz Trucks Österreich. Das Investitionsvolumen beträgt 6,8 Millionen Euro. 

Der Truck-Kunde ist König
Die Planung des neuen Betriebs erfolgte nach modernsten Gesichtspunkten und ist speziell an die Bedürfnisse von Nutzfahrzeugkunden angepasst: Weite Schleppkurven für Lkw, umfangreiche Stellflächen für Transporterkunden sowie großzügige Vordächer, um auch bei schlechtem Wetter Kunden optimal betreuen zu können.

Im Vertriebsbereich gibt ein großzügiger Schauraum Einblick in die Mercedes-Benz-Van-Produktpalette. Im Servicebereich stehen sechs Van-Arbeitsplätze, drei Durchfahrtsstände für Trucks, eine Prüfstraße inklusive Bremsenprüfstand, eine moderne Spenglerei und Lackiererei sowie viele weitere Details zur Verfügung. Kellergeschoss und Tiefgarage werden durch eine überdachte Rampe erschlossen und bieten enorme Lagerkapazitäten für Fahrzeuge, Ersatzteile und Reifen.

Klimaschutz hat Vorfahrt
Der Betrieb steht ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit. Die Photovoltaikanlage umfasst 463 Module auf der gesamten Dachfläche und wird mit einer Kapazität von 220.000 kWh nicht nur den Großteil des im Gebäude benötigten Energiebedarfs decken, sondern auch Strom in das öffentliche Stromnetz einspeisen. Geheizt bzw. gekühlt wird das gesamte Gebäude mit ressourcenschonenden Luftwärmepumpen. 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.