News

Neuer Standort von Gebrüder Weiss in Kasachstan

Timur Akhmetkaziyev, Geschäftsführer der Gebrüder Weiss Niederlassung in Almaty, Kasachstan (l.) und Thomas Moser, Direktor und Regionalleiter Süd-Ost / CIS bei Gebrüder Weiss (r.). (Bild: Gebrüder Weiss)

Das Unternehmen übernimmt die Niederlassungen der Spedition Brockmüller in Almaty/Kasachstan.

Gebrüder Weiss erweitert Richtung Zentralasien und übernimmt die beiden Zweigniederlassungen der Spedition Brockmüller in Almaty/Kasachstan. Mit dem neuen Standort im Süden Kasachstans schließt das internationale Transport- und Logistikunternehmen eine geographische Lücke zwischen Europa und China und stärkt das eigene Netzwerk in Zentralasien. Die zwölf Mitarbeiter am kasachischen Standort verfügen über mehrjährige Erfahrung im nationalen und internationalen Projektgeschäft sowie regionalen Stückguttransporten – speziell im Bereich Automotive. Die beiden Niederlassungen werden seit Anfang März offiziell als der Gebrüder Weiss Standort Kasachstan geführt.

„Wir haben nunmehr die Möglichkeit, auch in Kasachstan und den umliegenden Ländern unseren Kunden hohe Servicequalität anzubieten. Der neue Standort wird als zentrale Drehscheibe für die Regionen um das Kaspische Meer und als Bindeglied zwischen Europa, den GUS-Ländern und vor allem Richtung China fungieren“, erläutert Thomas Moser, Direktor und Regionalleiter Süd-Ost / CIS bei Gebrüder Weiss. Das Unternehmen ist bereits in Georgien, Russland, der Türkei und China mit eigenen Niederlassungen vertreten und bietet einen wöchentlichen Sammelgutverkehr nach Turkmenistan an. In Kasachstan sollen die lokalen Services mittelfristig um Verzollung, Lager- und Logistiklösungen erweitert und mögliche weitere Standorte in der Region eruiert werden.

Seine lokale Expertise in Zentralasien baut Gebrüder Weiss zudem mit der Etablierung des Kompetenzcenters ‚Gebrüder Weiss East plus‘ weiter aus. Die neue Niederlassung in Wien ist aus der Spedition Far Freight hervorgegangen, die seit Anfang 2014 zum Gebrüder Weiss-Konzern gehört. Basierend auf über 20 Jahren Erfahrung verfügen die Mitarbeiter über ein spezielles Know-how bei Landtransporten, Projektgeschäft und Schwertransporten in den GUS-Ländern sowie dem Nahen Osten – speziell im Bereich Automotive.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.