News

Neue Serviceangebote für die Supply Chain

Bild: Gefco
Bild: Gefco

Gefco hat sein Angebot für Industriekunden neu strukturiert.

Die neuen Lösungen sollen die Sicherheit und Kontinuität von Logistikflüssen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene garantieren. Das Angebot umfasst drei Servicestufen.

- Bei den „Integrated Servcies" geht es darum, Versorgungs- und Door-to-Door-Verteilungslösungen für Industriegüter, Fertigprodukte, Fahrzeuge und Ersatzteile bereitzustellen. Diese integrierten Lösungen werden über das Gefco-Kundenportal gesteuert und von einer Kontrollstelle verwaltet. 
- Mit „Core Freight" werden Logistiklösungen im Landtransport (internationale und inländische Sammeltransporte, LTL/FTL), per Luftfracht (Konsolidierung, direkte und Notfalldienste) und Seefracht (LCL/FCL) sowie reguläre Transportverbindungen per Bahn angeboten.
- Als „Strategic Expert" agiert das Unternehmen als LLP (Lead Logistics Provider) und 4PL (Fourth Party Logistics) Anbieter. Ein Expertenteam sucht täglich nach Skaleneffekten für Industrieunternehmen und überwacht genau die Abläufe entlang der Supply Chain.

Um die internationale Entwicklung seiner Kunden zu fördern und technische, regulatorische und geschäftliche Besonderheiten besser zu berücksichtigen, stellt Gefco mit Industrielösungen zumdem ein sektorspezifisches Angebot zur Verfügung und zielt auf den Bedarf verschiedener Branchen wie: Automobil, Zweirad, Elektronik, Luftfahrt, Verteidigung, Industrie, Hi-Tech, Roll- und Übermaßgüter, Konsumgüter / schnelllebige Konsumgüter.

Mit „Geo-Gateway"wurden Lösungen entwickelt, um die Kunden auf ihren Hauptmärkten zu begleiten. Dazu gehört das Angebot multimodaler Door-to-Door-Lösungen für Transporte von/nach strategischen Regionen wie Russland, die GUS-Länder und Baltischen Staaten (Gateway 1520), Ostasien und Nordafrika (Maghreb Gateway).

„Ziel von Gefco ist es, Angebote zu entwickeln, die den Bedürfnissen und spezifischen Anforderungen der Kunden gerecht werden und ihre Unternehmensentwicklung fördern – durch die Kombination von Wettbewerbsfähigkeit und zuverlässigen Abläufen entlang der gesamten Supply Chain. Auf diese Weise soll die Versorgungskette letztendlich in eine Wertschöpfungskette umgewandelt werden", erklärt Emmanuel Arnaud, Vize-Präsident Sales & Marketing.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.