News

Neue LCL-Services zwischen Rotterdam und Asien

Foto: Dachser
DACHSER erweitert seine wöchentlichen LCL-Exportverbindungen von Rotterdam nach Asien.
Foto: Dachser

Die Luft- und Seefrachtabteilung von DACHSER baut ihr Angebot deutlich aus. Dazu gehören neue LCL-Verbindungen zwischen dem Hafen von Rotterdam und verschiedenen Häfen in Asien mit festen Abfahrtszeiten.

Seit Ende 2023 hat DACHSER Benelux bereits wöchentliche LCL (Less than Container Load)-Exportverbindungen von Rotterdam zu den Häfen Shanghai, Nhava Sheva und Dubai (als Hub für die Distribution innerhalb der Golfstaaten) sowie LCL-Importverbindungen von Shanghai und Shenzhen nach Rotterdam im Angebot. Im Jahr 2024 werden nun weitere Verbindungen in eigenen Sammelcontainern hinzukommen.
LCL-Verbindungen bieten Kunden viele Vorteile, wenn sie mit ihrem Sendungsvolumen keinen kompletten Container füllen können – mehrere Kunden teilen sich dann sowohl den Platz als auch die Kosten für einen Container. Das ist nicht neu für DACHSER Benelux. Aber neu ist, dass dieser Service jetzt wöchentlich angeboten wird. Bei der Konsolidierung im eigenen Container sind keine Co-Loader beteiligt, wodurch eine Schnittstelle in beiden Häfen entfällt. Somit wird die gesamte Supply Chain durch DACHSER verwaltet.

Ablauf
Die Exportsendungen werden in Europa über das DACHSER-Netzwerk abgeholt und dann per Lkw zu einer Container Freight Station (CFS) in einem DACHSER-Warehouse transportiert. Hier werden die Sendungen zusammen mit Sendungen anderer Kunden in einem Container gebündelt. Vom CFS wird der Container dann auf den anderen Kontinent verschifft, wo sich DACHSER Air & Sea Logistics um die Einfuhr und die Lieferung an den endgültigen Bestimmungsort kümmert. Für Stückgutsendungen, die aus Übersee nach Europa kommen, werden die LCL-Konsolidierungscontainer zu einem CFS in der nächstgelegenen DACHSER-Niederlassung gebracht. Hier werden die Sendungen entladen und verzollt, um dann über das eigene Netzwerk an den Endempfänger ausgeliefert zu werden.

Kontrolle über gesamten Logistikprozess
„Da wir die gesamte Lieferkette verwalten, wissen wir immer, wo sich die Sendungen befinden und wann sie verschifft werden, was uns die Kontrolle über den Logistikprozess gibt“, erklärt Wilco Versteegh, Managing Director DACHSER Air & Sea Logistics Benelux. „Außerdem sorgen die zusätzlichen Verbindungen dafür, dass die Waren schneller zum Empfänger gelangen. Das kann helfen, die Lagerkosten zu minimieren und die Zufriedenheit der Kunden zu fördern.“

Idealer Standort in Europa
Das DACHSER Rotterdam Logistics Center ist aufgrund seiner Lage in der Nähe des Rotterdamer Hafens ein wichtiges Bindeglied im Netzwerk des Logistikdienstleisters. Mit den Geschäftsfeldern Air & Sea Logistics, Contract Logistics und European Logistics (Landtransport) im selben Industriegebiet und unter der Leitung von Aat van der Meer, Managing Director DACHSER Benelux, sind die Kommunikationswege kurz und Entscheidungen können schnell getroffen werden. Diese Vorteile machen die Niederlassung zu einem idealen Ausgangspunkt für die 90 täglichen Sammelgutabfahrten zu Zielen in ganz Europa.


Das könnte Sie auch noch interessieren

In einer Zeit, in der der Druck zur Reduzierung von CO₂-Emissionen in allen Verkehrssektoren stetig zunimmt, steht auch die Luftfrachtbranche vor…

Weiterlesen
Foto: time:matters GmbH

Die time:matters GmbH wird künftig am Shanghai Pudong Airport ein Courier Terminal für die Abwicklung von Kurier- und Express Luftfrachtsendung…

Weiterlesen
Foto: privat

Leopold Foll wird ab dem 1. Juli 2024 als neuer Geschäftsführer in die 3LOG premium logistics GmbH einsteigen und gemeinsam mit Thomas Kopp und Helena…

Weiterlesen
Foto: Aussenwirtschaft Austria

Im Rahmen der Exporters' Nite 2024 der Österreichischen Wirtschaftskammer wurde die FACC AG mit dem Exportpreis in Silber ausgezeichnet. Die…

Weiterlesen
Foto: TLF Real Estate

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat eine Bestandsimmobilie im Duisburger Hafen neu vermietet. Einziehen wird der Wormser Logistiker TST. Das…

Weiterlesen

Am 17. Juni 2024 wurde eine neue Wasserstofftankstelle im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eröffnet. Dieses zukunftsweisende Projekt,…

Weiterlesen
Foto: HHM / Ahmadi

Mit der Unterschrift des tschechischen Präsident Petr Pavel ist das zwischen der deutschen und tschechischen Regierung geschlossene Abkommen „Über die…

Weiterlesen

Dachser Austria hat Anfang Juni die Absichtserklärung für das Projekt „Zero Emission Transport“ unterzeichnet, mit der sich das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: RCG / Groox

Seit mittlerweile 20 Jahren beweisen die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und das Entsorgungsunternehmen FCC Austria Abfall Service AG, wie nachhaltige…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

Am 1. Juli wird Markus Panhauser neuer CEO von DHL Global Forwarding in Deutschland und der Schweiz. In seiner neuen Rolle übernimmt er die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

transport logistic China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

air cargo China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs