News

Müller Transporte zeigt Flagge für Europa-Wahl

Foto: Müller Transporte
Mit insgesamt fünf Lkw-Zügen ruft Müller Transporte zur Teilnahme an der EU-Wahl und zu mehr Europa-Freundlichkeit auf.
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit Lkw-Zügen im Europa-Design ruft das international tätige Logistik-Unternehmen aus Wiener Neudorf (NÖ) zur Teilnahme an der Europawahl und zu mehr Europa-Freundlichkeit Österreichs auf.

Am 9. Juni findet die Europawahl 2024 statt, mit der die Mitglieder des Europäischen Parlaments bestimmt werden und damit auch die 20 österreichischen Abgeordneten, die in Brüssel und Straßburg die Zukunft Europas mitgestalten werden. Alle Österreicherinnen und Österreicher, die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben, und alle Unionsbürgerinnen und -bürger mit Hauptwohnsitz in Österreich sind an diesem Tag bei uns wahlberechtigt.

Hohe Europa-Skepsis in Österreich
Obwohl die Bedeutung des Europäischen Parlaments in den letzten Jahren stark gestiegen ist, ist die Wahlbeteiligung bei Europawahlen hierzulande oft recht gering (2009: 46 Prozent, 2014: 45,4 Prozent, 2019: 59,8 Prozent). Die Europa-Skepsis ist in Österreich besonders hoch, obwohl gerade Österreich und seine Wirtschaft in vielen Bereichen vom EU-Betritt besonders profitiert hat.
Die persönlichen Reise- und Niederlassungsfreiheiten für EU-Bürgerinnen und -Bürger innerhalb der Union sind dabei ebenso bedeutend wie der freie Warenverkehr. Dieser ist maßgeblich für die Versorgungssicherheit unserer Bevölkerung und für die Verfügbarkeit von frischen Waren in allen Lebensbereichen.

Müller-Lkw im Europa-Design
Das in Wiener Neudorf (NÖ) angesiedelte, international tätige Transportunternehmen Müller Transporte hat sich daher entschieden, nicht nur sprichwörtlich Flagge für Europa zu zeigen. Der auf temperaturgeführte Transporte – Obst, Gemüse und andere Frischwaren und Lebensmittel – spezialisierte Logistiker hat jetzt in Eigeninitiative gleich fünf seiner Lkw-Züge ein eigenes Europa-Design verpasst.

Aufmerksamkeit für große Bedeutung der Wahl
Dazu erklärt Fritz Müller, Geschäftsführer Müller Transporte: „Unsere Lkw-Züge werden tagtäglich von tausenden Menschen in ganz Österreich und Europa gesehen. Abseits von jeder Parteipolitik wollen wir mit ihnen und dem Slogan ‚Yes to Europe‘ auf die große Bedeutung der Europawahl hinweisen. Wir laden damit alle Menschen ein, ihr Wahlrecht am 9. Juni zu nutzen und auch abseits davon ‚Ja!‘ zu einem gemeinsamen Europa zu sagen!“


Das könnte Sie auch noch interessieren

In einer Zeit, in der der Druck zur Reduzierung von CO₂-Emissionen in allen Verkehrssektoren stetig zunimmt, steht auch die Luftfrachtbranche vor…

Weiterlesen
Foto: time:matters GmbH

Die time:matters GmbH wird künftig am Shanghai Pudong Airport ein Courier Terminal für die Abwicklung von Kurier- und Express Luftfrachtsendung…

Weiterlesen
Foto: privat

Leopold Foll wird ab dem 1. Juli 2024 als neuer Geschäftsführer in die 3LOG premium logistics GmbH einsteigen und gemeinsam mit Thomas Kopp und Helena…

Weiterlesen
Foto: Aussenwirtschaft Austria

Im Rahmen der Exporters' Nite 2024 der Österreichischen Wirtschaftskammer wurde die FACC AG mit dem Exportpreis in Silber ausgezeichnet. Die…

Weiterlesen
Foto: TLF Real Estate

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat eine Bestandsimmobilie im Duisburger Hafen neu vermietet. Einziehen wird der Wormser Logistiker TST. Das…

Weiterlesen

Am 17. Juni 2024 wurde eine neue Wasserstofftankstelle im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eröffnet. Dieses zukunftsweisende Projekt,…

Weiterlesen
Foto: HHM / Ahmadi

Mit der Unterschrift des tschechischen Präsident Petr Pavel ist das zwischen der deutschen und tschechischen Regierung geschlossene Abkommen „Über die…

Weiterlesen

Dachser Austria hat Anfang Juni die Absichtserklärung für das Projekt „Zero Emission Transport“ unterzeichnet, mit der sich das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: RCG / Groox

Seit mittlerweile 20 Jahren beweisen die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und das Entsorgungsunternehmen FCC Austria Abfall Service AG, wie nachhaltige…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

Am 1. Juli wird Markus Panhauser neuer CEO von DHL Global Forwarding in Deutschland und der Schweiz. In seiner neuen Rolle übernimmt er die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

transport logistic China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

air cargo China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs