News

MOSOLF Group eröffnet neuen Standort

Foto: Cuxport
Auf der neuen Fläche, die die Mosolf Group von Cuxport angemietet hat, kann das Unternehmen 3.500 Stellplätze nutzen. Der Standort ist als Teil des Hafengeländes von Cuxhaven multimodal per Straße, Schiene sowie über Short- und Deep-Sea-Verkehre an das europäische MOSOLF-Distributionsnetzwerk angebunden.
Foto: Cuxport

Einer der führenden Systemdienstleister der Automobilindustrie in Europa verstärkt ihre Importkapazitäten mit einer neuen Stellplatzfläche in Cuxhaven. Das Gelände, welches von der Cuxport GmbH vermietet wird, bietet insgesamt Platz für bis zu 4.500 Fahrzeuge, wovon 3.500 Stellplätze von MOSOLF genutzt werden. Die Aufnahme der operativen Aktivitäten am Standort startet im November 2023 und markiert einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung des Hafennetzwerks der MOSOLF Group.

Angesichts des wachsenden Herstellermarktes in Asien avanciert Deutschland zunehmend zum Importmarkt von Fertigfahrzeugen in der Automobilindustrie. Die neue Stellplatzfläche im hinteren Hafengebiet von Cuxhaven wird zwei namhaften Automobilherstellern zur Verfügung stehen, um deren Anforderungen an Lagerung sowie Distribution optimal zu erfüllen.

Mulitmodale Anbindung
Mit der Erweiterung ihres Standort-Netzwerks bietet die MOSOLF Group ihren Kunden die gewohnten Qualitätsstandards bei der Abwicklung der Logistikprozesse im Automobilumschlag nun auch an der Elbmündung. Der Standort ist als Teil des Hafengeländes von Cuxhaven multimodal per Straße, Schiene sowie über Short- und Deep-Sea-Verkehre an das europäische MOSOLF-Distributionsnetzwerk angebunden. Auf der Straße besteht ein direkter Zugang zum Bundesstraßen- und Autobahnnetz über die A27 nach Bremen sowie die B73 nach Hamburg. Diese verkehrsgeographische Lage ermöglicht damit die nahtlose und multimodale Anbindung an Handelsrouten für Automobilimporte europaweit.

Kontinuierliche Weiterentwicklung
„Mit der neuen Niederlassung und den damit einhergehenden zusätzlichen Stellplatzkapazitäten im Hinterland des Tiefseehafens Cuxhaven unterstreichen wir die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Hafennetzwerkes als wichtigen Dreh- und Angelpunkt in der internationalen Automobillogistik“, sagt Jörg Mosolf, Vorstandsvorsitzender der MOSOLF Group. „Wir sind damit optimal positioniert, um den steigenden Anforderungen des Importmarktes für Fertigfahrzeuge gerecht zu werden“, so Mosolf weiter.
Neben der fachgerechten Zwischenlagerung der Fahrzeuge können an dem zukünftigen Standort der MOSOLF Group sämtliche Servicedienstleistungen aus dem Unternehmensportfolio durchgeführt werden. Diese Dienstleistungen umfassen unter anderem Werkstattleistungen, den Einbau von Zusatzausstattungen sowie optische und technische Aufbereitungen.

Wachsende Volumina aus Asien
„Mit der MOSOLF Group begrüßen wir ein führendes Unternehmen in der Automobillogistik am Standort. Dank der günstigen Lage zwischen Mitteleuropa, Großbritannien und Nordeuropa sind wir in Cuxhaven erstklassig positioniert, um den steigenden Bedarf und die wachsenden Volumina aus Asien sowie anderen globalen Märkten zu bedienen“, erklärt Claudius Schumacher, Geschäftsführer der Cuxport GmbH.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: IVECO

Eine Analyse des italienischen National Research Council (CNR) in Zusammenarbeit mit IVECO bestätigt, dass Bio-CNG nicht nur die optimale Lösung für…

Weiterlesen

Die HÖRMANN Intralogistics Solutions GmbH beruft den erfahrenen Intralogistiker Rainer Baumgartner ab dem 1. Juli 2024 als weiteren Geschäftsführer…

Weiterlesen

In der Hafenstadt an der Warnow gingen im ersten Halbjahr 2024 insgesamt 15,52 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Damit konnte allerdings das…

Weiterlesen
Foto: Hyster

Hyster stellt einen 2-in-1-Stapler vor, der die Vorteile von Niederhubkommissionierer und Mitfahrgabelhubwagen in sich vereint. Der neue…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

Die Wiener Transport- und Logistikbranche warnt vor den Auswirkungen der Komplettsperre auf der Bahnstrecke bei Passau für Umwelt und Wirtschaft.

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2024 ist Andreas Welle von der Gesellschafterversammlung der ELVIS Teilladungssystem GmbH zum Geschäftsführer bestellt worden.

Weiterlesen
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Anfang Juli feierte das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo einen Meilenstein der E-Mobilität: Die Flotte der batteriebetriebenen schweren…

Weiterlesen

E.ON und MAN Truck & Bus bringen gemeinsam den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge in Deutschland und Europa einen entscheidenden Schritt…

Weiterlesen

Zusätzlich zu seinen Schienentransportlösungen zwischen Asien und Europa hat das Logistikunternehmen sein Angebot nun um intermodale Services für…

Weiterlesen

Der Spezialist für Höhenzugangstechnik in Niedersachsen, die SGL-Arbeitsbühnen- und Staplervermietung, wurde mit 1. Januar 2024 vollumfänglich in die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

ILS2024 - Internationaler Logistik Sommer 2024

Datum: 17.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Live Congress Leoben

WOF Summit

Datum: 18.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Flughafen Wien, AirportCity Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs