News

Militzer & Münch: Züge von Duisburg nach Wuhan

Foto: Militzer & Münch
Der Service von Militzer & Münch beinhaltet den gebündelten Transport kleinerer Warensendungen, auch Frachtkonsolidierung oder Sammelgutsendung genannt, als Less than Container Load (LCL). Insgesamt 26 Tage dauerte der erste Consolidation Box-Transport Door-to-Door von Duisburg nach Wuhan – 18 Tage davon war die Ware auf der Schiene unterwegs.
Foto: Militzer & Münch

Der Logistiker bietet Sammeltransporte von Deutschland nach China an.

Die Militzer & Münch Gruppe bietet seit Mitte März den Transport mit LCL Consolidation Boxen per Bahn von Duisburg nach Wuhan in China an - eine Strecke von rund 10.550 Kilometern. Militzer & Münch China ist der einzige Anbieter am Markt mit dieser Dienstleistung. Die ersten Transporte hat der Logistikdienstleister bereits erfolgreich abgewickelt. Der Vorteil für Kunden: Im Vergleich zur Luftfracht spart der Transport per Schiene rund 70 Prozent an Kosten, und gegenüber der Seefracht ist der Bahnverkehr mehr als doppelt so schnell. Der Service von Militzer & Münch beinhaltet den gebündelten Transport kleinerer Warensendungen, auch Frachtkonsolidierung oder Sammelgutsendung genannt, als Less than Container Load (LCL). Insgesamt 26 Tage dauerte der erste Consolidation Box-Transport Door-to-Door von Duisburg nach Wuhan - 18 Tage davon war die Ware auf der Schiene unterwegs. "Der Transport mit LCL Consolidation Boxen bietet unseren Kunden die Chance, ihre Lieferkette dank der Zeit- und Kostenersparnis noch effizienter zu gestalten", sagt Glenn Bai, Managing Director Militzer & Münch China. "Mehr als 45 Tage benötigt eine Sendung per Schiff vom Duisburger Hafen bis zum Hafen in Wuhan - ganze 27 Tage kürzer ist der Transport mit der Bahn."

Abfahrt jeden Samstag
Der Transport startet wöchentlich samstags in Duisburg. Auf der Strecke bis nach Wuhan wechselt zwei Mal die Spurweite der Schiene. Der Transport führt über Małaszewicze in Polen sowie Alashankou in China. Der Zielort Wuhan in der Provinz Hubei ist ein wirtschaftlich optimal erschlossenes Gebiet und ein beliebtes Handels- und Produktionszentrum für die Automobilindustrie. Es dient als Drehscheibe für die Verteilung der Fracht in verschiedene chinesische Regionen. Für den neuen Service arbeiten mehrere Militzer & Münch Teams zusammen. Die Mitarbeiter im Rail Competence Center (RCC) von Militzer & Münch in Düsseldorf sind für die Abholung der Ladung im Lager und die Containerstauung verantwortlich und organisieren die Abfahrt aus Duisburg. Das Team von Militzer & Münch China steuert den Empfang der Güter in Wuhan, die Entladung, die Zollabfertigung und in Einzelfällen auch die Weiterleitung der Ware zum Empfänger in China per Lkw.

Track & Trace bis ans Ziel
Militzer & Münch transportiert mit den LCL Consolidation Boxen momentan hauptsächlich Frachtgüter für die Automotive- und andere Industriebranchen. Kunden aus der E-Commerce-Branche können von der neuen Transportvariante ebenfalls profitieren. Militzer & Münch China bietet während des gesamten Transports Track & Trace an - so können Kunden jederzeit verfolgen, wo sich ihre Ware befindet. "Wir sehen in dem neuen Service eine Investition in die Zukunft", sagt Glenn Bai. "In der Logistikbranche wird der Verkehr auf der Schiene immer beliebter", so Bai. Auch Kunden aus Frankreich und den Benelux-Staaten können den neuen Service von Militzer & Münch über Duisburg nutzen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der erste QUANTRON Tech Day liefert Antworten und einen umfassenden Überblick zu den Entwicklungen sowie zukünftigen Technologien bei emissionsfreien…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / TTstudio

Aktuell findet in Berlin das zweitägige „Forum Schienengüterverkehr“ des VDV und BME statt. Die nächsten Jahre werden für die Branche nach Ansicht der…

Weiterlesen
Foto: Plus

IVECO, die Nutzfahrzeugmarke der Iveco-Gruppe sowie Pionier in der Vermarktung und Herstellung von Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen, und Plus,…

Weiterlesen

Apex Logistics International, ein Unternehmen der Kühne+Nagel-Gruppe, hat den zweiten und damit auch letzten Boeing 747-8 Frachter im Rahmen des…

Weiterlesen

Heinrich Juritsch, Geschäftsführer von LTE Austria, spricht im exklusiven Verkehr-Interview über bevorstehende Ausbaupläne,

Abfalltransporte, die…

Weiterlesen

Der bereits traditionelle „Powerday Transportmanagement“ des Vereins Netzwerk Logistik (VNL) lieferte vor kurzem in Linz die passenden Antworten. …

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Seit dem 1. Jänner 2023 verantwortet Tobias Brandt das deutsche See- und Luftfrachtgeschäft des Logistikdienstleisters NOSTA. Sein Vorgänger in dieser…

Weiterlesen
Foto: STILL / Rhenus Warehousing Solutions

Rhenus Warehousing Solutions übernimmt die Logistik des Herstellers von Verbindungselementen SPAX und bündelt die Prozesse in seinem neuen…

Weiterlesen

Eine besonders umweltfreundliche Transportlösung bietet Gebrüder Weiss ab sofort seinen Kunden: Mit einem E-Lastenfahrrad beliefert der Logistiker…

Weiterlesen
Foto: ÖBB RCG / David Payr

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) hat ihre Umweltperformance im vergangenen Jahr signifikant gesteigert. Dafür erhält das führende…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Fruit Logistica

Datum: 08. Februar 2023 bis 10. Februar 2023
Ort: Messe Berlin

Forum Verkehr

Datum: 28. Februar 2023 bis 01. März 2023
Ort: Wien

BeSt³ Messe

Datum: 02. März 2023 bis 05. März 2023
Ort: Stadthalle Wien

WOF SUMMIT Wien 2023

Datum: 22. März 2023 bis 23. März 2023
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs