News

Mercedes-Benz Trucks: Lkw der Zukunft

Foto: Daimler
Mit wenigen Mausklicks komplizierte Berechnungen zum Kraftstoffverbrauch moderner Trucks durchführen, einmal mit Zeichenstift und Computerunterstützung das Lkw-Cockpit der Zukunft selbst gestalten oder mit Experten über alternative Antriebstechnologien und Logistikkonzepte diskutieren – im Rahmen des „FutureLab@Mercedes-Benz Trucks“ warfen heute rund 100 internationale Fachjournalisten im Branchen-Informations-Center (BIC) des Mercedes-Benz Werks Wörth einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Entwicklungsarbeit von Mercedes-Benz Trucks.
Foto: Daimler

Beim FutureLab gewährte Mercedes-Benz Trucks exklusive Einblicke in die Entwicklung des Lkws der Zukunft.

Rund 100 internationale Fachjournalisten erlebten im "FutureLab", wie bei Mercedes-Benz Trucks heute Lkw für morgen entwickelt werden und diskutierten mit Daimler-Experten über die Herausforderungen im Straßengüterverkehr. Unter dem Dach der Konzernstrategie CASE (Connected, Autonomous, Shared & Services, Electric) treibt Daimler die technologischen Entwicklungen in allen vier Bereichen voran. Mit der Strategie "RoadEfficiency 2030" verbindet Mercedes-Benz Trucks den Anspruch auf Technologieführerschaft mit den Erwartungen der Kunden nach niedrigen Gesamtkosten, hoher Sicherheit und maximaler Fahrzeugverfügbarkeit Insgesamt sieben Workshops boten den Pressevertretern die Möglichkeit, Lösungsansätze für die stetig größer werdenden Herausforderungen im Straßengüterverkehr zu betrachten. Einführend begrüßte Stefan Buchner, Mitglied des Bereichsvorstands Daimler Trucks & Leiter Mercedes-Benz Lkw, die Teilnehmer und unterstrich in seinem Vortrag den Anspruch für die Zukunft: "Der Lkw der Zukunft wird viele offene Fragen beantworten. Er wird effizienter, sicherer und leistungsfähiger sein denn je. Er wird mit neuen Technologien und Systemen aufwarten, die unsere Kunden und deren Fahrer in ihrer täglichen Arbeit unterstützen." Steffen Kaup, Leiter des Teams Zukunftsforschung Transport und Logistik der Daimler AG, blickte einige Jahrzehnte voraus. "Die Welt des internationalen Warentransports erlebt einen tiefgreifenden Umbruch. Darauf bereiten wir uns bei Mercedes-Benz Trucks auf allen Ebenen vor."

Kundennutzen im Mittelpunkt der "RoadEfficiency 2030"
Mit "RoadEfficiency 2030" setzt Mercedes-Benz Trucks auf eine Strategie, die konsequent den Kundennutzen durch niedrige Gesamtkosten, hohe Sicherheit und maximale Fahrzeugverfügbarkeit in den Mittelpunkt stellt. Verstärkt in den Fokus rückt außerdem der Fahrer als "RoadStar", der noch mehr Unterstützung erhält: Er profitiert von optimierter Ergonomie, intuitiver Bedienbarkeit und einem Fahrerhaus, das noch mehr Erholung während der Ruhephasen ermöglicht. Der Fokus auf den Fahrer ergänzt die klassischen Evolutionsfelder wie die Optimierung des Antriebsstrangs, die Weiterentwicklung der Sicherheits- und Assistenzsysteme und die Senkung der Wartungskosten. Konsequent werden neue Technologien wie die digitale Vernetzung genutzt und der Lkw künftig "von innen nach außen" entwickelt.

Future Truck 2025 als Technologieträger, Platooning und eActros
Der Future Truck 2025 ist mittlerweile branchenweit ein Symbol für das Transportsystem der Zukunft. Er gibt die Richtung für anstehende Produktentwicklungen und Modellpflegen im Rahmen der Strategie "RoadEfficiency 2030" vor. So wurden zum Beispiel schon Assistenzsysteme intelligent miteinander vernetzt. Das Ergebnis: mehr Sicherheit, weniger Kraftstoffverbrauch sowie verbesserte Arbeitsbedingungen für die Berufskraftfahrer. Zugleich demonstriert der Future Truck 2025, wie Konnektivität den Transport durch z. B. ein verbessertes Fahrzeug- und Transportmanagement sowie pfiffige App-Lösungen unterstützen kann.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.