News

Mehr CO2-freie Flüge nach China

Foto: Lufthansa Cargo / Oliver Roesler
Foto: Lufthansa Cargo / Oliver Roesler

In den kommenden fünf Monaten wird Nokia das CO2-neutrale Flugangebot nutzen, um wöchentlich zehn Tonnen technische Ausrüstung zum Aufbau von Kommunikationsnetzwerken zu befördern.

DB Schenker und Lufthansa Cargo bauen ihre wöchentlichen CO2-freien Frachtflüge zwischen Frankfurt und Shanghai aus. Die gemeinsame Mission wird über den gesamten Winterflugplan fortgesetzt. Nun hat sich auch Nokia der gemeinsamen Initiative angeschlossen. Der globale Anbieter von Telekommunikationstechnologie nutzt fortan den weltweit einzigen Frachtflug, der zu 100% mit Sustainable Aviation Fuel (SAF) betrieben wird. Der Treibstoffbedarf für die Flugrotation von Frankfurt (FRA) nach Shanghai (PVG) und zurück wird komplett durch SAF abgedeckt, das aus erneuerbaren Biomasseabfällen wie gebrauchten Speiseölen hergestellt wird. Das spart wöchentlich rund 174 Tonnen konventionelles Kerosin. Im Sommerflugplan 2021 konnte durch das neu im April 2021 gestartete Angebot eine Netto-Reduktion von 20.250 Tonnen Treibhausgasen (CO2) erreicht werden. Von Ende Oktober 2021 bis Ende März 2022 werden es voraussichtlich weitere 14.175 Tonnen sein. 

Thorsten Meincke, Vorstand für Luft- und Seefracht bei DB Schenker: „Der SAF-Vollcharter ist ein echtes Novum, denn es geht über ein Pay-per-Use-System hinaus. Wir freuen uns, mit Nokia einen neuen Großkunden für unsere Flüge gen Westen an Bord zu haben. Gemeinsam können wir Treibhausgase vermeiden und einen weiteren Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft machen.“ Tommi Uitto, President of Mobile Networks bei Nokia: „Innovation und branchenübergreifende Zusammenarbeit sind der Schlüssel zu einer grünen Lieferkette. Wir arbeiten ständig daran, unseren CO2-Fußabdruck in den Bereichen Transport und Logistik zu verringern, hier leistet die Luftfracht einen wesentlichen Beitrag. Die Zusammenarbeit beim Transport unserer 5G-Ausrüstung mit CO2-neutralen Flügen ist ein weiterer wichtiger Schritt.“ 

In den kommenden fünf Monaten wird Nokia das CO2-neutrale Flugangebot nutzen, um wöchentlich zehn Tonnen technische Ausrüstung zum Aufbau von Kommunikationsnetzwerken zu befördern. Durch den Einkauf von SAF gelingt es, die CO2-Emissionen der Gesamtökobilanz zu 100% zu vermeiden, ohne dass eine Kompensation erfolgt. Die Tür-zu-Tür-Vereinbarung zwischen DB Schenker und Nokia umfasst auch den Landtransport der Waren von einer Produktionsstätte in Shanghai zum Flughafen sowie von Frankfurt nach Tilburg, Nokias europäischem Drehkreuz in den Niederlanden. Der Landweg wird mit dem Biokraftstoff HVO durchgeführt (hydriertes Pflanzenöl). Ashwin Bhat, Vorstand Produkt und Vertrieb Lufthansa Cargo: „Der Einsatz von SAF ist eine Möglichkeit, schon heute CO2-neutral zu fliegen. Es ist unsere feste Überzeugung, dass die Umstellung unseres Geschäfts auf CO2-neutrale Luftfracht am besten erreicht werden kann, wenn wir alle unsere Kräfte bündeln.“


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Heider Klausner

Die RCG baut ihr Netzwerk weiter aus mit neuen TransFER-Verbindungen von Deutschland bzw. der Slowakei in die Türkei.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Tomasz Makowski

Nachtfahrverbot auf der Inntalautobahn in Tirol: Der BGL sowie andere europäische Logistikverbände und Handelskammern reichen vor dem Hintergrund…

Weiterlesen
Foto: istockphoto

Am 22. und 23. September 2022 lädt die Independent Logistics Society zum 20. Logistik Sommer in Leoben ein. Unter dem diesjährigen Event-Motto…

Weiterlesen
Foto: Fr. Meyer's Sohn

Der Hamburger Logistikunternehmen eröffnete zum runden Geburtstag eine Lagerhalle in direkter Nähe zum Hamburger Hafen.

Weiterlesen
Foto: Hermes

Neben dem Fokus auf die Elektrifizierung der Letzten Meile, sucht der Hamburger Logistiker auch an anderen Stellen entlang der Logistikkette nach…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.