News

MAN Truck & Bus legt kräftig zu

Foto: MAN Truck & Bus
MAN Truck & Bus konnte eine positive Entwicklung in den drei Geschäftsbereiche Truck, Bus und Van verbuchen.
Foto: MAN Truck & Bus

Der Umsatz des Unternehmens ist auf 10,8 Milliarden Euro gewachsen.

Im Jahr 2018 steigerte MAN Truck & Bus den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 10,8 Milliarden Euro. Der Absatz in Stückzahlen legte um rund 14 Prozent auf mehr als 102.500 Einheiten zu. Dabei profitierte das Unternehmen nicht nur von einer gesteigerten Nachfrage, MAN konnte sowohl bei Lkw wie bei Bussen Marktanteile hinzugewinnen. Einbußen verzeichnete MAN Truck & Bus jedoch beim operativen Ergebnis, das auf 402 Millionen Euro sank. Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands, zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden: "Der hohe Auftragseingang und vor allem die gestiegenen Marktanteile zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Kunden vertrauen auf unsere Technologien, unsere Produkte und unseren Service. Kontinuierliche Verbesserung und Operational Excellence sind die Voraussetzungen, um zukünftiges Wachstum und das Erreichen der Profitabilitätsziele zu gewährleisten. Mit unseren aktuellen Investitionen in Forschung und Entwicklung, in neue Technologien und neue, innovative Produkte sichern wir nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit."

Mehr verkaufte Lkw und Transporter
Der Geschäftsbereich Lkw steigerte seinen Absatz gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent. Gleichzeitig steigerte MAN seinen Marktanteil in diesem Segment um knapp einen Prozentpunkt auf 16,5 Prozent. Insgesamt verkaufte MAN Truck & Bus im Berichtsjahr 95.352 Lkw (davon 7.871 Transporter MAN TGE). Joachim Drees: "Mit unseren aktuellen Modellen MAN TGX für den Fernverkehr, MAN TGS für gewichtssensible Transporte, MAN TGM für den schweren Verteilerverkehr und MAN TGL für den leichten Verteilerverkehr bieten wir die passenden Lösungen für die Bedarfe unserer Kunden - sowohl bei Performance und Zuverlässigkeit wie auch bei den Total Cost of Ownership." Auch das jüngste Produkt im MAN Portfolio, der Transporter MAN TGE, entwickelte sich weit besser als erwartet. Göran Nyberg, Mitglied des Vorstands für Vertrieb und Marketing, zeigt sich hoch erfreut: "Mit einem Auftragseingang von 10.000 Einheiten und 7.871 ausgelieferten Fahrzeugen haben wir unsere Ziele für den Van bei Weitem übertroffen. Der MAN TGE mit seiner breiten Modellpalette von 3,5 bis 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, seiner fortschrittlichen Sicherheitsausstattung und seiner großen Auswahl an Aufbauvarianten und Branchenlösungen ist ein echter MAN - komfortabel, robust, zuverlässig und wirtschaftlich."


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.