News

Makam-Studie: Völlig autonomes Fahren am ehesten im Schienenverkehr einsetzbar

Foto: MAKAM Research
Den Einsatz des autonomen Fahrens können sich die Österreicher am ehesten im Schienenverkehr vorstellen.
Foto: MAKAM Research

Welche Einsatzbereiche des autonomen Fahrens aus Sicht der Österreicher realistisch sind und welche noch Utopie, zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Makam Research.

Für die repräsentative Studie von Makam Research wurden 500 Österreicher rund ums Thema automatisiertes Fahren befragt. Die Ergebnisse sind teilweise überraschend. Im schienengebundenen Verkehr können sich die Österreicher den zukünftigen Einsatz von selbstfahrenden Fahrzeugen am besten vorstellen. So halten etwa 8 von 10 Österreicher Güterzüge ohne Lokführer für realistisch. Auch im öffentlichen Transport wäre für die Befragten der Einsatz der neuen Technologie denbar. Etwa 8 von 10 können sich fahrerlose U-Bahnen im Stadtgebiet vorstellen. Für 7 von 10 Österreicher sind fahrerlose Fernverkehrszüge denkbar und fast gleich viele können sich auch autonom fahrende Straßenbahnen im städtischen Gebiet vorstellen. 48 Prozent glauben an einen zukünftigen Einsatz von fahrerlosen Bussen auf Österreichs Straßen.

Bei der privaten Fahrzeugnutzung sieht es ein wenig anders aus. 54 Prozent der Österreicher gehen davon aus, dass Privat-Pkws in Zukunft computergesteuert über Autobahnen und Schnellstraßen fahren werden. Im gesamten Straßennetz ist der Einsatz derartiger Fahrzeuge für 47 Prozent vorstellbar. Als wenig realistisch wird der Einsatz dieser neuen Technologie bei Rettungs- bzw. Einsatzfahrzeugen erachtet. Dies wird lediglich von 17 Prozent der Bevölkerung für möglich gehalten.

Dass der Weg hin zu vollständig autonom betriebenen Fahrzeugen aus Sicht der Bevölkerung noch ein weiter ist, ist daran zu erkennen, dass Fahrzeuge, die aktuell schon über weite Strecken teilautonom unterwegs sind, auch in Zukunft nur für weniger als die Hälfte der Bevölkerung völlig führerlos vorstellbar sind. 48 Prozent der ÖsterreicherInnen gehen davon aus, dass Schiffe in Zukunft völlig ohne Besatzung die Weltmeere durchqueren werden. Bei Flugzeugen im Güter- oder Personentransport, die heute schon über weite Strecken von Autopiloten gesteuert werden, ist die Vorstellung, dass diese zukünftig völlig ohne menschliche Piloten auskommen, nur für 37 Prozent der Bevölkerung realistisch.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.