News

Maersk stärkt das Drehkreuz in Colombo

Foto: Maersk
Foto: Maersk

Maersk erneuert das Netzwerk zwischen Europa, dem Nahen Osten sowie dem Indischen Subkontinent, um Kunden eine bessere Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Agilität zu bieten.

Maersk hat Verbesserungen in seinem Netzwerk zwischen Europa und dem Nahen Osten sowie dem Indischen Subkontinent (West-Zentralasien) angekündigt. Ziel ist es, die Zuverlässigkeit zu erhöhen und gleichzeitig ein Netzwerk aufzubauen, das Kunden mit widerstandsfähigeren und agileren Lieferketten unterstützt. Das aktualisierte Netzwerk wird mehr Fracht über das Maersk-Drehkreuz in Colombo (Sri Lanka) verbinden, so dass Kunden aus verschiedenen Herkunftsländern konsolidieren und ihre Fracht sowohl aus Asien als auch aus West-Zentralasien besser verbinden können. Durch die stärkere Anbindung des Nahen Ostens an die wichtigsten Maersk-Drehkreuze in Europa bieten die Änderungen den Kunden zudem zusätzliche Flexibilität und Beweglichkeit beim Transport von Fracht zwischen verschiedenen Märkten. "Um den sich wandelnden Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, haben wir unser Servicenetz überprüft und Möglichkeiten zur Schaffung neuer Lösungen für die Verbindung zwischen Europa und der Region Naher Osten & Indischer Subkontinent identifiziert. Durch erhöhte Flexibilität und Konnektivität werden diese Veränderungen unseren Kunden neue, interessante Möglichkeiten bieten, ihre Lieferketten sowohl aus der Import- als auch aus der Exportperspektive zu verbinden", sagt Johan Sigsgaard, Head of Europe and Middle East Trades bei A.P. Moller - Maersk.

Die Regionen Nordeuropa und westliches Mittelmeer werden über die AE1- und AE7-Dienste von Maersk bedient, die eine direkte Verbindung nach Salalah (Oman) und Colombo bieten. Infolge der Änderungen wird der ME1-Dienst ausgesetzt, ohne die Kapazität des Netzes zu beeinträchtigen. Dadurch wird auch die Notwendigkeit von Ad-hoc-Blankings in Zeiten volatiler Nachfrage verringert, was eine größere Vorhersehbarkeit der Lieferkette auf diesen Routen in Zukunft ermöglichen wird.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.