News

Lineas und PCC Intermodal intensivieren den Poland Xpress

Foto: Lineas
Aufgrund des großen Erfolgs des Poland Xpress erhöhen Lineas und PCC Intermodal die Frequenz auf fünf Verbindungen pro Woche
Foto: Lineas

Lineas und PCC Intermodal erhöhen aufgrund stetig steigender Nachfrage die Frequenz auf den regelmäßigen gemeinsamen Verbindungen zwischen Belgien und Polen.

Der Poland Xpress wird ab dem 1. Februar von drei auf fünf Rundläufe pro Woche erweitert, was eine zusätzliche Kapazität von 50% für konventionelle Waggons und 600 TEU pro Woche bedeutet.

„Polen ist einer der größten Märkte für den europäischen Schienengüterverkehr“, sagt Marius Marscholl, verantwortlich für die Geschäftsentwicklung auf dem Korridor Ost bei Lineas.

2019 wurde aus diesem Grund offensichtlich, dass der Bedarf nach einer regelmäßigen Zugverbindung zwischen Belgien und Polen vorhanden ist. Bereits im Februar 2020 konnten Lineas und PCC Intermodal eine solche Verbindung anbieten – den Poland Xpress.

Zunächst wurden drei Züge pro Woche eingesetzt, die von Antwerpen über Frankfurt/Oder nach Poznan fuhren. Von dort werden die Waggons in ganz Polen verteilt und fahren über das ausgedehnte und reguläre Netz von PCCI zu ihren Bestimmungsorten weiter. Während PCC Intermodal die Abdeckung der wichtigsten polnischen Regionen und Fernost-Destinationen sicherstellt, bietet Lineas eine Bahnverkehrslösung für das übrige Europa wie Italien, Frankreich und Spanien an.

„Unmittelbar nach dem Start brach die COVID-Krise aus, die zu 50 Kilometer langen Staus an der polnischen Grenze führte. Der Poland Xpress zeigte schnell seinen Mehrwert und war sofort ein Erfolg. Im Laufe des Jahres verkehrten mehr als 200 Züge zwischen den beiden Ländern,“ so Marscholl weiter. „Die Fahrzeit für den Poland Xpress liegt bei rund 36 Stunden; ich kenne keine Verbindung auf der Schiene, die diese Geschwindigkeit garantieren kann. Und jetzt können unsere Kunden diesen Service von Montag bis Freitag in Anspruch nehmen.“

Der Poland Xpress ist sowohl Teil des internationalen Green Xpress Network von Lineas als auch des regulären Netzwerks von PCCI, das die Niederlande, Deutschland, Polen und Belgien verbindet.
Mehr als die Hälfte des Volumens auf dem Poland Xpress wurde bisher auf der Straße transportiert, was den Dienst zu einem Paradebeispiel für Lineas Modal-Shift-Ambitionen macht.

„Alle unsere Xpress-Züge sind zwischen 95 und 100 Prozent ausgelastet“, wirbt Marius Marscholl. „Jeder Zug hält 40 bis 50 Lkw von der Straße fern und verlagert sie auf die Schiene.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.