News
Lagermax Group
Lagermax Group

Lagermax erweitert seine Aktivitäten in Kärnten

Die Lagermax Internationale Spedition GmbH erweiterte mit der Niederlassung Fürnitz ihre Logistikaktivitäten in Kärnten, nachdem der Standort Villach seine volle Auslastung erreicht hat.

Lagermax weitet Dienstleistungsangebot aus
Das Angebot im Bereich Value-Added-Services wurde ausgedehnt und die Distributionsdienstleistungen erweitert. Die Lagermax Spedition garantiert seinen Kunden maximale Laufzeiten von 24 Stunden innerhalb des Bundeslandes. Spezifische Produkte und Expresslieferungen sowie Zwei-Mann-Zustellungen gehören ebenso zum Produktportfolio wie Spezialdienste etwa im Bereich Auslieferung und Aufbau von Kühlmöbeln.

„Wir beobachten seit längerem einen erhöhten Bedarf an Logistik- und Distributionsdienstleistungen in der Region. Trotz allem sind wir selbst überrascht, in welch einem hohen Tempo die komplette Auslastung des Logistikterminals Fürnitz erzielt werden konnte“, meint Herbert Weber, Geschäftsführer der Lagermax Internationale Spedition GmbH. Die Zweigniederlassung von Timesped ist neben den eigenen Häusern auch mit der Distribution ein- und ausgehender Sendungen für Partnerspeditionen  befasst. Die Region Fürnitz und Villach eignet sich besonders als Plattform für Distribution und Abholung der Kärntner Sendungen.

Optimale Synergieeffekte bei Logistik und Transportabwicklung
Die Standorte Villach und Fürnitz dienen Lagermax als HUB und Drehscheibe für internationale Verkehre und sind in das Lagermax-Netzwerk vollständig integriert. Direkte Anschlüsse an die Balkan-Regionen und Italien ermöglichen Kunden aus Kärnten sowie internationalen Partnern Möglichkeiten im Stückgutbereich und bei LTL-Geschäften.

Der Logistikterminal Fürnitz
Insgesamt stehen 5.800 qm Lager- sowie rund 6.500 qm Freifläche zur Verfügung. Der Bürotrakt umfasst 415 Quadratmeter. Durch die neu gewonnenen Kapazitäten in Fürnitz optimiert Lagermax seine Umschlag- sowie Lieferzeiten.

Seit 2010 ist die Lagermax Spedition in Kärnten als Transport- und Logistikanbieter aktiv. In Villach unterhält das Unternehmen auf einem 15.000 m2 großen Areal einen eigenen Terminal mit 7.500 m2 Lagerfläche für individuelle Transport- und Logistiklösungen und fungiert als Drehscheibe für Transporte von/nach Italien, Slowenien und Kroatien.

Mit der Inbetriebnahme der jüngsten Niederlassung erweitert das Salzburger Transport- und Logistikunternehmen sein hauseigenes Filialnetz in Österreich um einen weiteren Standort auf sechs Niederlassungen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.