News

Kühne + Nagel mit leichtem Gewinn

(Bild: Kühne + Nagel)

Im 1. Quartal 2016 verbesserte das Unternehmen bei leicht verringertem Nettoumsatz den konsolidierten Reingewinn gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs um 10,5 Prozent auf 169 Mio. Schweizer Franken.

Der Rohertrag stieg um 6,4 Prozent auf 1.593 Mio. Schweizer Franken. Der Betriebsgewinn (EBITDA) stieg um 11,2 Prozent auf 259 Mio. Schweier Franken. Der Nettoumsatz ging von 4.096 Mio. auf 4.010 Mio. Schweizer Franken zurück. 

In der Seefracht blieb Kühne + Nagel laut eigenen Angaben auf Wachstumskurs und konnte in  zahlreichen Relationen die transportierten Mengen erhöhen. Insgesamt steigerte das Unternehmen sein Containeraufkommen um 6 Prozent, wogegen der internationale Seefrachtmarkt lediglich um ca. 1 Prozent wuchs. Gleichzeitig gelang es Kühne + Nagel die Profitabilität zu erhöhen.

Im globalen Luftfrachtmarkt blieben positive Wachstumsimpulse weitgehend aus, wodurch die Volumen gegen Ende des Quartals zurückgingen. Des Weiteren fehlten die Zusatzmengen, die in der Vergleichsperiode des Vorjahrs aus dem Hafenstreik an der US-Westküste resultierten. Kühne + Nagel setzte der ungünstigen Volumenentwicklung in Nord- und Südamerika ein starkes Exportgeschäft in Asien, Nah-/Mittelost und Afrika entgegen und konnte somit die Tonnage insgesamt auf Vorjahresniveau stabil halten.

Bei den Landverkehren konnte in den ersten drei Monaten 2016  der Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 18,4 Prozent gesteigert und damit das Marktwachstum laut Unternehmensangabe eutlich übertroffen werden. Dies ist zum einen der guten Performance der im Vorjahr erworbenen US-amerikanischen ReTrans-Gruppe zu verdanken, zum anderen der soliden Weiterentwicklung der Aktivitäten im europäischen Landverkehr. Die Wachstumsambitionen in einigen Schwellenländern liessen sich im ersten Quartal 2016 jedoch konjunktur-bedingt nicht realisieren. Der EBIT blieb mit 4 Mio. Schweizer Franken stabil.

In der Kontraktlogistik wurde im ersten Quartal 2016  in Asien, Europa und vor allem in den USA umfangreiches Neugeschäft implementiert. Der Nettoumsatz stieg gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs um 6,4 Prozent an und lag damit deutlich über dem Marktdurchschnitt.

Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, fasst das Ergebnis wie folgt zusammen: „Das Ergebnis im ersten Quartal 2016 bestätigt die erfolgreiche Umsetzung unserer Unternehmensstrategie. Unsere Marktnähe und unser Verständnis der heutigen und künftigen Kundenanforderungen betrachten wir als solide Basis für eine weitere positive Geschäftsentwicklung.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Im Zuge personeller Veränderungen beruft das dänische Transport- und Logistikunternehmen Torge Koehnke zum Geschäftsführer der DSV Air & Sea Germany…

Weiterlesen
Foto: trans-o-flex

Martin Reder übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) bei dem auf die Branchen Pharma, Kosmetik, Konsumgüterelektronik und andere…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs