News

Kühne+Nagel erwirbt Apex

Foto: Kühne+Nagel / Apex
Mit der Übernahme von Apex setzt Kühne+Nagel einen weiteren großen Schritt zur Erfüllung seiner strategischen Asien-Ambitionen
Foto: Kühne+Nagel / Apex

Kühne+Nagel schließt einen verbindlichen Vertrag zur Übernahme der Apex International Corporation ab, einem der führenden Spediteure Asiens, insbesondere im transpazifischen und innerasiatischen Verkehr. Die Akquisition ist die größte in der Geschichte von Kühne+Nagel.

Die Apex International Corporation wurde 2001 in China gegründet und hat in den Jahren seiner Wachstumsgeschichte in ganz Asien und darüber hinaus expandiert.

Mit rund 1.600 Mitarbeitern erwirtschaftet Apex einen Jahresumsatz von über 2,1 Milliarden CHF. Im Jahr 2020 wickelte das Unternehmen insgesamt ein Luftfrachtvolumen von rund 750.000 Tonnen und ein Seefrachtvolumen von 190.000 TEU ab.

Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, erklärte: „Der Zusammenschluss von Apex und Kühne+Nagel bietet uns die Möglichkeit, unseren Kunden ein überzeugendes Angebot in der wettbewerbsintensiven asiatischen Logistikbranche zu unterbreiten, insbesondere in den Bereichen E-Commerce-Fulfillment, Hi-Tech und E-Mobility. Wir freuen uns darauf, die Kollegen von Apex in der Kühne+Nagel-Familie willkommen zu heißen.“

Tony Song, Vorsitzender des Verwaltungsrats und CEO von Apex, ergänzt: „Mit Kühne+Nagel haben wir einen strategischen Anteilseigner und eine Logistikgruppe mit einer mehr als 130-jährigen Tradition gefunden. Wir sind sicher, dass wir mit dieser Transaktion einen Mehrwert für die Lieferketten unserer Kunden schaffen und unser globales Logistiknetzwerk ausbauen können.“

„In den vergangenen Jahren hat Kühne+Nagel sein Geschäft im asiatisch-pazifischen Raum strategisch und mit großen Anstrengungen ausgebaut und entwickelt. Die Übernahme von Apex ist ein weiterer wichtiger Eckpfeiler in unserer Strategie und eine bedeutende Erfüllung der Ambitionen der Gruppe im asiatisch-pazifischen Raum“, kommentiert Jörg Wolle, Präsident des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG

Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. Nach Abschluss der Transaktion soll ein kleiner Teil der Apex-Anteile unter dem Management von Apex verbleiben. Darüber hinaus wird das Unternehmen dann innerhalb der Kühne+Nagel-Gruppe weiterhin eigenständig agieren. Über weitere Details der Transaktion haben beide Parteien zum jetzigen Zeitpunkt Stillschweigen vereinbart.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DB Cargo / Oliver Lang

Größtes Schienenverkehrspaket für die europäische Papierindustrie geht an DB Cargo. Rail22 ist ein mindestens dreijähriger Vertrag mit ScandFibre…

Weiterlesen
Foto: Hapag-Lloyd

Die Reederei führt sein fünftes Qualitätsversprechen ein.

Weiterlesen
Foto: Güttler Logistik GmbH

Grenzkontrollen: Die Güttler Logistik GmbH sichert Arbeitsweg für tschechisches Pendlerpersonal und beschafft 1.200 Corona-Schnelltests.

Weiterlesen
Foto: Condor

Pakete statt Passagiere: Deutschlands beliebtester Ferienflieger Condor hebt ab sofort mit vier Boeing 767 im Auftrag von DHL Express, dem weltweit…

Weiterlesen
Foto: cargo-partner

Nach einem Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit im Transcargo-Lager in Roermond hat cargo-partner das niederländische Logistikunternehmen übernommen und…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post

Die OMV und die Österreichische Post AG haben eine gemeinsame Absichtserklärung für den Einsatz von grünem Wasserstoff im Schwerlastverkehr…

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Der neue Container von SkyCell mit einem Temperaturbereich von -15°C bis -25°C schließt eine Marktlücke und bietet Kunden Verlässlichkeit, Effizienz…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Arvato Supply Chain Solutions ist in China mit zahlreichen neuen Geschäften auf Wachstumskurs. Der Supply Chain und E-Commerce-Dienstleister hat…

Weiterlesen
Foto: Go Asset Development GmbH

Das neue Verteilzentrum von Amazon für den Großraum Wien wurde Ende letzter Woche in Betrieb genommen.

Weiterlesen
Foto: Scania

Das Board of Directors von Scania hat Christian Levin zum neuen CEO und Präsidenten von Scania ab dem 1. Mai 2021 ernannt.

Weiterlesen

Termine

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

Air Cargo Europe 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - nur virtuell

transport logistic 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - virtuell

Breakbulk Europe 2021

Datum: 18. Mai 2021 bis 20. Mai 2021
Ort: Messe Bremen, Bremen, Germany

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.