News

Kühne + Nagel führt Online-Logisitkplattform ein

Bildrecht: KUEHNE + NAGEL INC

Verladern sollen damit innerhalb Asiens jede Sendung auf der Grundlage von Route, Transitzeit und Kosten optimieren können.

"Als einer der größten Handelsströme der Welt ist der Intra-Asien-Handel ein äußerst dynamischer und fragmentierter Markt, der durch transaktionale Geschäftsmodelle gekennzeichnet ist. Das macht es für Verlader schwierig und zeitaufwändig, die besten Transportoptionen zu finden und zu beschaffen", sagt Casper Ellerbaek, Senior Vice President Kühne + Nagel Asia Pacific, Seefracht.

Auf der Online-Plattform "eShipAsia" sind Verlader mit 20 Ländern verbunden und können Fahrpläne und Raten zwischen 2.220 Hafenpaaren, 7.500 Serviceschleifen und 54 zugrunde liegenden Carriern vergleichen. Eine breite Palette von Filtern ermöglicht den Benutzern die Feinabstimmung ihrer Suchergebnisse.

Die sofortigen und wettbewerbsfähigen Angebote sollen laut Unternehmensangaben für Transparenz über alle anwendbaren Zuschläge sorgen. Diese Angebote können entweder gespeichert oder sofort gebucht werden. Die automatischen Ratenverlängerungen soll den Benutzern, Zeit bei der Beschaffung zu sparen.

Jens Drewes, Präsident von Kühne + Nagel Asia Pacific, sagt: "Die Nutzer unseres Pilotversuchs haben erneut bestätigt, dass eShipAsia es ihnen ermöglicht, bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen, da die Plattform ihre innerasiatischen Sendungen auf der Grundlage von Route, Transitzeit und Kosten optimiert. Wir freuen uns, unseren Kunden ein nahtloses digitales Erlebnis bieten zu können, indem wir einen Prozess, der Tage dauerte, in eine Sache von Sekunden verwandeln, ohne Kompromisse bei unseren Service-Levels und wettbewerbsfähigen Raten eingehen zu müssen".

Die technologiegestützte Plattform ist in Singapur, Malaysia, Thailand, Japan, Vietnam, Indonesien, Südkorea und im Großraum China verfügbar und in den lokalen Sprachen verfügbar.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: LH Cargo

Durch den Einsatz von SAF wird der fossile CO2-Ausstoß eines Fluges mit herkömmlichem Kerosin vollständig vermieden.

Weiterlesen
Foto: DFDS

Eine neue Frachtfährlinie zwischen Dunkerque und Rosslare bietet Lastwagen und ihren Fahrern einen direkten und papierlosen Transport zwischen…

Weiterlesen
Foto: Saloodo!

Durch die globale Plattform wird nicht nur der Funktionsumfang erweitert, sondern auch die einzelnen Märkte miteinander verknüpft.

Weiterlesen
Foto: BLG Logistics

BLG Logistics und SecureSystem erproben gemeinsam eine neu entwickelte Technologie für den störungsfreien Warenfluss.

Weiterlesen
Foto: Felbermayr

Das Unternehmen erweitert sein Angebot im Sinne technischer Lösungen für die Schwergutbranche.

Weiterlesen
Foto: Duisport / Frank Reinhold

Duisport schreibt trotz Krise positive Zahlen. Verkehr sprach mit CEO Erich Staake, wie das gelungen ist, und über deren Zukunftspläne in China sowie…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Marek Knopp

Dank der neuen Kooperation kann die aktuelle Auslastung der Rollenden Landstraße online abgerufen werden.

Weiterlesen

Der Fachbeirat und die Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr haben gewählt. Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich!

Weiterlesen
Foto: TX Logistik

Die TX Logistik AG baut ihre Schienengüterverkehre von und nach Skandinavien aus.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Gorodenkoff

In der Obersteiermark bereitet sich ein Export-Konsortium auf die nachhaltige Verlagerung der Warenan- und Ablieferung von der Straße auf die Schiene…

Weiterlesen

Termine

Moving Slovenia 4.0

Datum: 10. Dezember 2020
Ort: Online

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

BVL Logistik Dialog 2021

Datum: 22. April 2021 bis 23. April 2021
Ort: t.b.a.

Europäischer Schienengipfel 2021

Datum: 29. April 2021 bis 30. April 2021
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.