News

Kroatiens EU-Präsidentschaft setzt auf Nachhaltigkeit in der Schifffahrt und im Flugverkehr

Der kroatische Vorsitz wird sich auf die weitere Entwicklung des einheitlichen europäischen Verkehrsraums, nachhaltige maritime Tätigkeiten sowie Digitalisierung und Innovation in allen Segmenten des Verkehrssektors konzentrieren.

Zu den Prioritäten des Vorsitzes Kroatiens, der vom 1. Jänner bis 30. Juni 2020 läuft, gehören die Entwicklung einer qualitativ hochwertigen und sicheren Dateninfrastruktur, die Schaffung der Voraussetzungen für die volle Funktionsfähigkeit und Sicherheit der 5G-Netze sowie die Errichtung und Umsetzung der Energieunion. Der Vorsitz wird sich insbesondere auf das Potenzial und die Rolle der Inseln als treibende Kraft beim Übergang zu sauberer Energie konzentrieren.

Zu den Hauptprioritäten im Verkehrsbereich gehören die Verbesserung und Fertigstellung des transeuropäischen Verkehrsnetzes als Voraussetzung für das Funktionieren des EU-Binnenmarkts und die nachhaltige Entwicklung der maritimen Tätigkeiten, wozu auch der Schutz der Meeresumwelt vor der Verschmutzung durch Schiffe gehört, sowie die weitere Digitalisierung des maritimen Sektors.
Angesichts der Bekämpfung des Klimawandels und der führenden Rolle der EU bei der Annahme internationaler Umweltschutznormen wird die kroatische Präsidentschaft die Bedeutung eines nachhaltigen Schifffahrtssektors hervorheben.

Nachhaltige Schifffahrt

Die Präsidentschaft wird eine Debatte über die neue EU-Strategie für einen wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Schifffahrtssektor einleiten, die auf die Herausforderungen sowohl auf EU-Ebene als auch weltweit reagieren soll. Ziel dieser Aussprache ist es, auf einer informellen Tagung der Minister für Meeresangelegenheiten eine Erklärung anzunehmen und Schlussfolgerungen des Rates vorzuschlagen. Der Vorsitz wird weiterhin mit den Mitgliedstaaten im Rahmen der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation zusammenarbeiten, um die Umsetzung der IMO-Strategie zur Verringerung der Treibhausgasemissionen von Schiffen fortzusetzen und geeignete Maßnahmen zur Verringerung dieser Emissionen um 50 % bis 2050 zu verabschieden.

Ausbau des transeuropäischen Verkehrsnetzes

Im Hinblick auf den Ausbau und die Fertigstellung des TEN-V wird der Vorsitz weiterhin an zwei Legislativvorschlägen arbeiten: dem Vorschlag für die Straffung der Maßnahmen zur Förderung der Verwirklichung des transeuropäischen Verkehrsnetzes und dem Vorschlag für die Fazilität "Connecting Europe" für den Finanzierungszeitraum 2021-2027. Der Vorsitz wird die Erweiterung und Fertigstellung des TEN-V fördern und auf eine bessere Vernetzung der Netze hinarbeiten. Im Bereich des Landverkehrs wird dem Vorschlag über die Rechte der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr Vorrang eingeräumt werden.

Nachhaltige Luftfahrt

Im Bereich des Luftverkehrs ist der Vorsitz bereit, eine Debatte über aktuelle und neue Vorschläge in diesem Bereich zu eröffnen. Er wird an der Festlegung des Standpunkts der EU in Bezug auf die Debatte und die Beschlüsse, die in die Zuständigkeit der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation fallen, sowie in Bezug auf Luftverkehrsabkommen mit Drittländern arbeiten. Zu den Prioritäten des Vorsitzes werden Themen wie die Nachhaltigkeit des Luftverkehrs und die Kapazitäten des Luft- und Landverkehrs gehören. Zu diesem Thema wird ein Luftfahrtgipfel in Dubrovnik organisiert.

Schlüsselthemen

Zusätzlich zu den Hauptprioritäten ihres Vorsitzes im Rat der Europäischen Union greift die Republik Kroatien folgende Themen heraus und betont ihre Bedeutung:

  • ein ehrgeiziger, ausgewogener und nachhaltiger Mehrjähriger Finanzrahmen der EU 2021-2027
  • die Umsetzung der europäischen Säule der sozialen Rechte
  • die Eindämmung der negativen demographischen Trends
  • Konnektivität: Transeuropäisches Verkehrsnetz und Fazilität „Connecting Europe“
  • Sicherheit, strategische Leitlinien der Union für den Raum der Freiheit, Sicherheit und Gerechtigkeit
  • Erweiterungspolitik und Gipfeltreffen „EU-Westbalkan“
  • Grünes Europa - „Green Deal“
  • Neue Arbeitsmärkte, die Bedeutung von Wissen, Bildung und Innovation, sowie lebenslangem Lernen
  • das Näherbringen der Union ihren Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere jungen Menschen
  • Demokratie, Grundwerte der Union, Bekämpfung der Verbreitung von Falschmeldungen, Intoleranz und Desinformation auf digitalen Plattformen

Das komplette Programm finden Sie hier


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.