News

Kooperation zwischen Airobotics von Ondas Holdings und HHLA Sky

Foto: HHLA Sky / Airobotics / Ondas Holding
Die Partnerschaft zielt darauf ab, den Reifegrad und die Fähigkeiten der autonomen Drohnentechnologie von Airobotics mit dem integrierten Kontrollzentrum, den Drohnendiensten und der Geschäftspräsenz von HHLA Sky in Deutschland und der Region zu nutzen.
Foto: HHLA Sky / Airobotics / Ondas Holding

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen verfolgt das Ziel, Drohnendienste für den Terminalbetrieb und kritische Infrastrukturen in Deutschland anzubieten.

HHLA Sky, ein europäisches Hafen- und Logistiktransportunternehmen, ist eine Tochtergesellschaft der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), die Terminals in Europa betreibt, darunter den Hamburger Hafen, den drittgrößten Hafen Europas nach Volumen betrachtet.
Airobotics Ltd. „Airobotics“ – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Ondas Holdings Inc. (Ondas), einem führenden Anbieter von drahtlosen Netzwerken, autonomen Drohnen und automatisierten Datenlösungen – und HHLA Sky sind die strategische Partnerschaft eingegangen, um fortschrittliche Drohnendienste zum Schutz und zur Unterstützung des Terminalbetriebs, kritischer Infrastrukturen und industrieller Abläufe in Deutschland zum Einsatz zu bringen.

Neuer Grad an Automatisierung durch Bündelung der Kompetenzen
Diese Zusammenarbeit wird die hochmodernen autonomen Drohnentechnologien von Airobotics und das Integrated Control Center (ICC), die UTM-Plattformen und die Präsenz von HHLA Sky auf dem deutschen Markt nutzen und so ein neues Maß an Automatisierung und Präzision für kritische Drohneneinsätze schaffen.
„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit HHLA Sky, da wir mit unseren automatisierten Drohnenplattformen in den europäischen Markt eintreten“, sagte Eric Brock, CEO von Ondas Holdings. „HHLA Sky verfügt über erstklassige Luftraummanagement- und Kontrollfähigkeiten, die es den Kunden ermöglichen, Drohnenflottenprogramme zu skalieren. Die Möglichkeit, das ICC von HHLA Sky mit unserem Optimus-System zu kombinieren, schafft einen äußerst überzeugenden Service für unsere Kunden, der unserer Meinung nach eine schnellere und breitere Marktakzeptanz unterstützt. Die starke Präsenz und Erfahrung der HHLA in den Bereichen Transport, Logistik und anderen kritischen Infrastrukturmärkten ist eine gute Ausgangsposition für Ondas, um den wichtigen deutschen Markt zu erschließen.“

Optimus-System
„Ondas hat ein marktführendes kommerzielles Drohnenportfolio aufgebaut, das von der klassenbesten Optimus-Drohne angeführt wird“, sagte Matthias Gronstedt, Geschäftsführer von HHLA Sky. „Das Optimus-System entspricht einem wichtigen Marktbedarf in Deutschland für Sicherheit und Aufklärung aus der Luft, und wir freuen uns, dieses System in unser Lösungsportfolio aufzunehmen und autonome Drohnenfunktionen in unsere ICC- und UTM-Plattformen zu integrieren.“

Synergetische Verbindung zur Datenerfassung
Die Partnerschaft zielt darauf ab, die Überwachung, die Wartung und den Schutz kritischer Infrastrukturen und Betriebsabläufe in Deutschland durch eine synergetische Verschmelzung der hochmodernen Drohnentechnologien von Airobotics mit der umfassenden Drohnenflottenplattform und den Betriebsdienstleistungen von HHLA Sky zu revolutionieren und zu verbessern. Die Unternehmen werden sich gemeinsam auf die Integration des Optimus-Systems von Airobotics konzentrieren, dem weltweit ersten FAA-zertifizierten Drohnensystem, das für die autonome Datenerfassung und -analyse rund um die Uhr in komplexen Umgebungen, in Seehäfen und anderen kritischen Einrichtungen entwickelt wurde.

Betrieb und Steuerung von Drohnenflotten
Die ICC-Plattform und -Dienste von HHLA Sky ermöglichen die zentrale und gleichzeitige Steuerung von Drohnenflotten an verschiedenen Standorten und bilden Flottenplanung, Flugplanung, Flugbetrieb und Datenerfassung klar und einfach ab. Das ICC wurde entwickelt, um den skalierbaren Betrieb von Drohnenflotten in kritischen Infrastrukturumgebungen zu unterstützen und die höchsten Standards für Zuverlässigkeit und Sicherheit zu erfüllen.

Über HHLA Sky GmbH
HHLA Sky ist eine Tochtergesellschaft der HHLA (Hamburger Hafen und Logistik AG) (ETR:HHFA), die sich auf den vielversprechenden und dynamisch wachsenden Drohnenmarkt konzentriert und ein mobiles Robotermanagementsystem anbietet, das den Betrieb von Drohnen und mobilen Robotern für den industriellen und behördlichen Einsatz automatisiert und skaliert.
Das Unternehmen hat eine innovative Integrated Control Center-Technologie entwickelt, die automatisch, zentral und gleichzeitig mehr als 100 Drohnen und andere mobile Roboter an verschiedenen Standorten verwalten und steuern kann. Dieses System ermöglicht es, hochautomatisierte Drohneneinsätze von Unternehmen und Dritten außerhalb der Sichtweite und mit einem Höchstmaß an Sicherheit durchzuführen.
Für sein Integrated Control Center hat HHLA Sky die weltweit erste Cybersecurity-Zertifizierung für Drohnensysteme durch den TÜV NORD nach dem Cybersecurity-Industriestandard IEC 62443 erhalten.
HHLA Sky wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Innovationspreis und dem Red Dot Award für die Drohne X4. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen wie Drohnenkontrollzentrum, Software, Flottenbetrieb und Analytik an und will Unternehmen in die Lage versetzen, automatisierte Drohneneinsätze durchzuführen und schnellere Entscheidungen auf der Grundlage genauer Datenanalysen zu treffen.

Über Ondas Holdings Inc.
Ondas Holdings Inc. (Ondas) ist ein Anbieter von privaten drahtlosen Datenlösungen über Ondas Networks Inc. (Ondas Networks) und von kommerziellen Drohnenlösungen über Ondas Autonomous Holdings Inc. über seine 100-prozentigen Tochtergesellschaften American Robotics, Inc. (American Robotics bzw. AR) und Airobotics LTD (Airobotics), die als separate Geschäftseinheit namens Ondas Autonomous Systems betrieben wird.
Der Geschäftsbereich Ondas Networks ist ein Entwickler von proprietärer, softwarebasierter drahtloser Breitbandtechnologie für große etablierte und neu entstehende kommerzielle und staatliche Märkte. Die standardbasierte (802.16s), mehrfach patentierte, softwaredefinierte FullMAX-Funkplattform von Ondas Networks ermöglicht missionskritische IoT-Anwendungen (MC-IoT), indem sie die Bandbreitenbeschränkungen der heutigen privaten lizenzierten Drahtlosnetzwerke überwindet. Zu den Endkunden von Ondas Networks gehören Eisenbahnen, Versorgungsunternehmen, Öl- und Gasunternehmen, Transportunternehmen, Luftfahrtunternehmen (einschließlich Drohnenbetreiber) und Regierungsbehörden, deren Anforderungen ein breites Spektrum an missionskritischen Anwendungen umfassen.
Der Geschäftsbereich Ondas Autonomous Systems entwirft, entwickelt und vermarktet kommerzielle Drohnenlösungen über das Optimus System™ – das weltweit erste FAA-zertifizierte kleine UAS (sUAS), das für Sicherheit und Datenerfassung aus der Luft entwickelt wurde, und den Iron Drone Raider™ (die „autonomen Drohnenplattformen“). Bei den autonomen Drohnenplattformen handelt es sich um hochautomatisierte, KI-gesteuerte Drohnensysteme, die zum kontinuierlichen, ferngesteuerten Betrieb in der Lage sind und als schlüsselfertige „Drohnen-in-a-Box“-Datenlösungsdienste vermarktet werden. Sie werden für kritische industrielle und staatliche Anwendungen eingesetzt, bei denen Daten und Informationen gesammelt und verarbeitet werden müssen. Die autonomen Drohnenplattformen werden den Kunden in der Regel im Rahmen eines Data-as-a-Service (DaaS)-Geschäftsmodells zur Verfügung gestellt.
American Robotics und Airobotics können auf branchenweit führende regulatorische Erfolge verweisen, darunter die erste FAA-Typenzertifizierung für das Optimus-System und die Zulassung der FAA als erstes Drohnensystem für den automatisierten Betrieb jenseits der Sichtlinie (BVLOS), ohne einen menschlichen Bediener vor Ort.
Ondas Networks, American Robotics und Airobotics bieten Anwendern in den Bereichen Öl und Gas, Bahn, Bergbau, Landwirtschaft, öffentliche Sicherheit und anderen kritischen Infrastrukturen und Behörden verbesserte Konnektivität sowie Datenerfassungs- und Informationsverarbeitungsmöglichkeiten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

DHL hat im italienischen Pozzuolo Martesana bei Mailand das erste Center of Excellence für Elektromobilität auf dem europäischen Festland in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister Fiege hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Report gibt Einblick in die Entwicklungen des…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

HVO 100 ist eine verfügbare Technologie, die ohne Investitionskosten sofort eingesetzt werden kann, um die Klimaziele zu erreichen. Vor allem für jene…

Weiterlesen
Foto: BGL / BWVL / DSLV

Mit sehr großer Sorge blicken der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der BWVL Bundesverband für Eigenlogistik & Verlader…

Weiterlesen
Foto: BlueBox Systems

Der innovative Anbieter von Lösungen für logistische Transparenz BlueBox Systems gibt die Einführung von BlueBoxCargo bekannt, einer fortschrittlichen…

Weiterlesen

Reber Logistik hat im Rahmen eines Asset Deals am 1. Mai 2024 die Spedition Werner Roth GmbH & Co. KG aus Saarbrücken erworben. Mit dem Kauf gehen…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Logistikunternehmen konnte sich im Umfeld seiner aktuellen Series-B-Finanzierungsrunde Zusagen über insgesamt 140 Millionen Euro von öffentlichen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics

Um den CO2-Fußabdruck im Schwerlastverkehr deutlich zu reduzieren, setzt Hellmann Worldwide Logistics auf einen Mix aus alternativen Antrieben. Dafür…

Weiterlesen
Foto: Exotec

Der polnische Logistikintegrator A1 Sorter ist der diesjährige Gewinner des Exotec Global Integrator of the Year Award 2024. Das global agierende…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

TransLogistica Caspian

Datum: 04.06.2024 bis 06.06.2024
Ort: Baku/Aserbaidschan, Baku Expo Center

VNL: Verleihung Österreichischer Logistik-Preis 2024 + Logistik-Sommerfest

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Logistik-Future-Lab 2024

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Österreichischer Logistik-Tag 2024

Datum: 06.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs