News Neue Bahn News

Kombiverkehr: Mehr Züge zwischen Hannover und Verona

Foto: Kombiverkehr
Einer von 110 Shuttlezügen pro Woche, die der Frankfurter Intermodal-Operateur auf der Brennerroute zwischen den deutschen Wirtschaftszentren und Norditalien verkehren lässt – ab 13. Februar mit zwei weiteren wöchentlichen Zugabfahrten auf der Relation Hannover – Verona Quadrante Europa und vice versa.
Foto: Kombiverkehr

In beiden Richtungen sind immer donnerstags zusätzliche Verladungen möglich.

Kombiverkehr erweitert das bestehende Leistungsangebot zwischen den Intermodal-Terminals in Hannover-Linden Hafen und Verona Quadrante Europa um eine zusätzliche Zugabfahrt pro Woche in jeder Richtung. Spediteure und Logistikunternehmen haben damit die Möglichkeit, die Schiene als wichtigen Bestandteil der intermodalen Transportkette fünf Mal wöchentlich in ihrer Disposition auf diesem bedeutenden Nord-Süd-Korridor zu berücksichtigen. In beiden Richtungen sind immer donnerstags zusätzliche Verladungen möglich. Annahmeschluss für Sattelanhänger, Wechselbehälter und Tankcontainer ist in Hannover um 20:45 Uhr mit Abholbeginn in Verona freitags um 22:00 Uhr. In der Gegenrichtung ist Annahmeschluss freitags um 3:00 Uhr nachts. In Hannover können die Ladeeinheiten am folgenden Montag bereits um 6:00 Uhr morgens wieder entgegengenommen und regional zugestellt werden. Intermodale Schienentransporte sind auf dieser Verbindung mit dem Frankfurter Operateur in Nord-Süd-Richtung montags bis freitags, in Süd-Nord-Richtung dienstags bis samstags durchführbar.

„Mit der Erweiterung der Verkehrsfrequenz zwischen Hannover und Verona sorgen wir als Operateur für weitere Möglichkeiten, die bestehenden Maßnahmen zur Begrenzung des Lkw-Straßenverkehrs auf der Brennerroute des Bundeslandes Tirol zu umgehen. Italien-Spediteuren bieten wir im unbegleiteten Kombinierten Verkehr Deutschland-Italien via Brenner heute mit 110 Zugabfahrten pro Woche und Mehrtagesabfahrten an ausgewählten deutschen Terminals ein weitreichendes Leistungsangebot für eine klimafreundliche Logistik mit Mehrwert“, sagt Peter Dannewitz, Leiter Vertrieb bei der Kombiverkehr KG. Auf der 1.045 Kilometer langen Zugverbindung sparen die Nutzer beim Transport eines 25 Tonnen schweren Trailers im Vergleich zum durchgehenden Straßengüterverkehr mehr als 1,5 Tonnen des umweltschädlichen CO2 ein.

Kombiverkehr hat das Geschäftsjahr 2019 mit insgesamt 884.168 Lkw-Sendungen (eine Sendung entspricht der Kapazität eines Lastzuges) beziehungsweise 1,77 Millionen TEU abgeschlossen, die von der Straße und dem Seeweg auf die Schiene verlagert wurden. Damit wurden 1,03 Millionen Tonnen CO2 eingespart.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen
Foto: Johannes Mautner Markhof

Die Transport- und Logistikexpertin ist gewerberechtliche Geschäftsführerin der KIR Driving Operations und der dazugehörigen Marke share-me.

Weiterlesen

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde der Hamburger Hafen zum besten Seehafen Europas gekürt.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Vor kurzem übergab der Trailer-Hersteller Krone den ersten Megatrailer an DB Schenker. Das Logistik-Unternehmen hat damit den Startschuss abgegeben…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.