News

Kofferraumzustellung im B2B-Bereich

(Bild: Österreichische Post)

Die Österreichische Post testet die Baustellenbelieferung in den Kofferraum.

Die Testphase der Kofferraumzustellung der Post geht in die zweite Runde. Gemeinsam mit ÖAG, ihrem Schwesterunternehmen Frauenthal Service GmbH, Muggenhumer Energiesysteme GmbH und T-Systems absolviert das Logistikunternehmen im Raum Linz gerade einen Pilotversuch, der Anwendbarkeit und Potenziale der Baustellenbelieferung in den Kofferraum ausloten soll.

Während vergangenen Herbst der reibungslose Prozessablauf und die Funktionalität der Ortungs- und Entriegelungs-App getestet wurden, werden beim aktuellen Test erstmals reale Kunden in den Kofferraum beliefert. Dabei erhält die Firma Muggenhumer Energiesysteme ihre Bestellungen beim Sanitärgroßhandel ÖAG bis Anfang August direkt in den Kofferraum ihrer Firmenfahrzeuge zustellt. Die Zustellung erfolgt mit Hilfe einer speziellen App und dem dazugehörigen Informations- und Kommunikationssystem von T-Systems.

Der B2B-Pilot zur Kofferraumzustellung funktioniert nach folgendem Prinzip: Der Kunde bestellt die benötigten Teile bei seinem Zulieferer. Dieser avisiert bei der Post eine „Kofferraumzustellung“. Am Tag der Auslieferung kann der Zusteller mittels App die genaue Position des Fahrzeuges orten und durch ein hochsicheres Identifikations- und Berechtigungssystem von T-Systems den Kofferraum entriegeln und die Sendung direkt in das entsprechende Firmenfahrzeug einlegen. Die mobile Identity- und Access-Lösung stellt dabei sicher, dass nur der autorisierte Zusteller das Auto öffnen kann. Der Zustellprozess inklusive Öffnen und Schließen des Kofferraums wird dabei protokolliert. Der Empfänger wird per E-Mail, SMS oder App informiert, sobald das Paket in den Kofferraum gelegt wurde.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.